PLO Einstieg. PT stats check

    • TheBroker
      TheBroker
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 459
      Hi. Auch ich habe beschlossen mir Omaha Hi ein bisschen anzusehen und mich heute mal damit beschäftigt.

      Hier mal meine PT stats von heute:
      http://www.imgbox.de/?img=a11995i139.jpg

      Mein PFR ist irgendwie sehr niedrig. Ich tue mich schwer nach einem oder mehreren Limpern Hände zu raisen, die ich spielen möchte. Hier limpe ich meistens nur mit. Leak? Was für eine Handkategorie brauche ich um PF zu reraisen? reichen da schon double suited rundowns oder muss das immer AA/KK double suited mit straight möglichkeiten sein?

      -Was is mit dem WTS? Ok so?
      -Aggression? Bin limit spieler, kenne postflop nur raise or fold ;) Ok? Zu hoch?
      -Won$WSF nur 33% - bin ich von FL eigentlich auch höhere Werte gewöhnt. was ist hier normal? woran könnte der niedrige wert liegen?
      -Won@SD könnte auch etwas höher sein. War aber auch der ein oder andere suckout/setup dabei heute ;)

      winrate ist denke ich deutlich mehr drin, grad auf PLO10.

      Mir ist aufgefallen, dass ich mit PLO10 75% von dem rake produziere, den ich mit 1$/2$ Limit produziere. Gar nicht mal so schlecht zum Bonusclearen.

      Eure Meinungen sind gefragt =)

      Grüße,

      Jan
  • 9 Antworten
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Silber
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.915
      Statistiken sind in Omaha viel weniger Aussagekräftig da es in vielen Situationen insbesondere Pre Flop nicht nur eine 'richtige' Spielweise gibt.
      D.h. du kannst sowohl relativ tight als auch relativ loose Pre Flop erfolgreich spielen.
      Pre Flop nicht soviel zu raisen wenn du nicht first in bist ist auf jedenfall kein leak da die Handstärke der unterschiedlichen Hände Pre Flop viel dichter zusammenliegt als in Hold Them und du dein Edge gegenüber schwachen Spielern Post Flop hast.
      Um Pre Flop zu reraisen braucht man in der tat sehr Starke Hände wie suited Aces oder 4-connected relativ hohe Karten.
      Suited Kings sind keine sehr starke Hand ! Das machen sogut wie alle Leute die von Hold Them kommen erst mal falsch und overplayen solche Hände.
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      glaube auf den micros kann man so ziemlich alles spielen (ausser natuerlich total nitty/aggro), ich wuerdn bischen mehr raisen und auch drauf achten, dass der vpip ausm SB nen bischen niedriger ausfaellt, gerade am anfang ist oop spielen recht schwer (gerade draws)
    • TheBroker
      TheBroker
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 459
      danke für die antworten.

      @Orca:
      Das was du schreibst habe ich so ählich auch schon gelesen. ich mache mir eben nur sorgen, dass ich da evtl. value liegen lasse, wenn ich zu wenig raise. ich werde mal ausprobieren wie es läuft wenn ich PF etwas aggressiver bin.

      @Eule:
      muss ich dir recht geben. Das ist bei 0.05/0.10 blinds halt schwer finde ich. 5 Cent ist mir doch fast jede Hand wert :D hier werd ich mal dran arbeiten.

      Noch jemand Kommentare zu WTS und W$WSF?


      Jan
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      darfst nicht an die 5 cent denken, sondern an die $ die du dadurch verlierst, dass du die Hand oop schwer spielen kannst ;)
      WTS und w$wsf sind auf der sample size ueberhaupt nicht aussagekraeftig (der rest ehrlich gesagt auch nicht =] )
      hier sind meine ersten 25k haende PLO25 zum vergleich:
      PLO20/25 - 25k Hände, stats check =]
    • Calemann
      Calemann
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2006 Beiträge: 4.686
      Zu deinen Stats kann ich leider nicht so viel sagen, ich hab da nicht wirklich Ahnung von.. aber eine Sache fällt mir immer wieder auf.

      Viele Leute reden davon, dass man mehr raisen soll. Seit ich ich mal ein Coachingvideo angesehen habe und auch mehr zu raisen versuche spiele ich dermaßen schlecht, ich bin nur noch am verlieren. Die Swings bei Omaha sind zwar auch sicherlich ein Grund, aber ich fühle mich einfach mit vielen Händen total unsicher, die der Coach in besagtem Video standardmäßig raist. Sich irgendwelche Werte anzuschauen und dann durch anderes Spiel diese zu erreichen halte ich bei Omaha für ziemlich ungut.

      Meine Meinung.. ;) Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich extrem Theorielernfaul bin und dadurch wohl auch unsicher bei manchen Händen bin
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Es könnte bei dir dann vielleicht daran liegen, dass du ne Hand nicht so leicht aufgeben kannst nachdem du der Preflop aggressor warst und zu oft Conti bettest. Durch Preflop raisen in Late Position bekommst du am Flop oft eine Free Card, wenn du nur nen schwachen Draw gehittet hast. Wenn du was getroffen hast, wird deine Bet oft noch mit sehr schwachen Händen gecalled, weil die Leute denken du willst den Pott nur klauen in Late Position. Also hat schon große Vorteile zu raisen, aber man muss dann vor allem im Multiwaypott natürlich vorsichtig weiterspielen.
    • TheBroker
      TheBroker
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 459
      allgemein achte ich wohl noch zu wenig auf position. kleines statsupdate:

      nach knapp 3k Händen spiele ich jetzt 18/6 - ich versuche schon immer etwas loser zu werden, aber irgendwie haut das nicht hin. winrate auch nur bei knapp
      2,5 BB/100 nachdem ich mich 2x total dumm hab stacken lassen :/

      ist 18/6 zu tight => -EV?
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      neee auf keinen fall, kannst damit auf jeden fall noch profit aus den loose passiven calling stations kriegen
      wenn du allerdings so wenig raised achte darauf nicht zu berechenbar zu werden.
      jetzt nur als reaktion auf deine beiden beispielhaende wo du beides mal preflop deine aces zeigst (wenn du so tight spielst) einmal 4bet und einmal raise aus dem SB, das sind bei deinen stats nen guter indikator fuer aces =]
    • tazardar
      tazardar
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 355
      Ich hab bisher auch immer nur gelesen das position im PLO das ein und alles ist. Hab ich bis heute nicht verstanden gehabt warum , bis ich grad n PLO MMT gespielt hab. Hab da gemerkt das es da imo noch viel ekeliger ist OOP zu spielen. Da ist n schlechtes OOP play schon mal schnell das Aus. Hab mich dem dann angepasst und zusammen mit 2 lucky plays hab ich damit heut mein erstes MTT gewonnen *JUHUU* : ). Hab glaub ich viel gelernt in dem Spiel . Naja ich glaub ich stell Project PLO ers mal zurück und bau weiter an meiner NL-BR. Für die paar shots auf PLO25 ist das ganze zu swingy...

      MfG TAz