Subjektive Wahrnehmung - Spielweise - Tilt

    • fredox
      fredox
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2006 Beiträge: 14
      Ich habe gerade eine kurze FL Session hinter mir und meine Spielweise mal analysiert.

      Ich spiele die Micros, wo es vor Fischen nur so wimmelt. Dem entsprechend machen die alle möglichen komischen moves. Ich weiss gar nicht wie oft mich irgendwelche Two pairs oder gutshots schlagen. Dann seh ich mein Geld zu den Fischen wandern. 10 Minuten später sind die trotzdem broke am Tisch und dabei haben die gerade einen 20BB Pot gegen mich gewonnen. Und das schlimmste ist, ich hab nichts von ihnen gewonnen in den 10 minuten. Jeder andere nimmt die Fische aus, nur gegen mich hitten sie.
      So zumindest meine subjektive Wahrnehmung.

      Aber wie reagiert mein Spiel darauf? Man sollte annehmen, dass ich weniger aggressiv spiele, aus Angst vor hohen Verlusten. Öfter meine Karten weglege, wenn eine Straight mit Gutshot möglich ist, oder so.
      Ich aber ertappe mich, wie ich Fisch-like mein Ace high runter calle, gegen 2 Gegner (Fische) und es dann auch noch gewinne. Natürlich weiß ich, dass das meistens schlechtes Spiel ist und reines Glück. Aber das ist ein Trend den ich beobachte, ich spiele looser, sage mir das Mid pair Top Kicker halten wird und Ähnliches.

      Sind dass Anzeichen von tilt oder eher mein "read" auf die Gegner, weil die allen Scheißspielen und beten. Oder sollte ich gar genauso gegen die Fische spielen? Mich immer wieder mit Medicoren Händen gegen sie isolieren?

      Mich würde mal interessieren wie ihr mit solchen Situationen umgeht.

      Gin
  • 1 Antwort
    • pascl
      pascl
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 452
      hallo gin,

      mit "tilt" bezeichne ich alles was von deinem a-game abweicht. wenn du poket Aces runtercallst, daber in den meisten fällen geschlagen bist, ist das ebenso tilt, wie wenn du nicht die nuts hast und weglegst, weil der gegner ja die nuts haben könnte, obwohl die boardtextur und das bietverhalten nicht darauf schließen lassen.

      spiele so, wie es mathematische korrekt ist. alles andere, woher auch immer, ist tilt.

      in der tat wäre eine reaktion auf solche hände ein eher zurückhaltendes und ängstliches verhalten. in deinem fall kommt wahrschinlich im hinterkopf dazu, dass du weißt, dass hier "fische" sind.

      das ist nicht gesund und weicht von deinem a-game ab.

      in solchen spielsituationen wie eine "maschine" zu spielen ist nicht natürlich, aber erlenbar.

      wenn du weitere fragen hast, dann melde dich geren bei mir per skype.