wieder mal Thema Auswandern

    • Helga
      Helga
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.161
      Zunächst möchte Ich vorrausschicken, das mein Entschluss zum Auswandern bereits gefallen ist. Auch ist die Wahl mit Paraquay bereits gefallen.

      Nun stehe ich gerade vor einer sehr schweren Entscheidung.

      Mein Arbeitgeber hat mir ein Angebot gemacht mit dem mir etwa 30.000 Euro zur Verfügung stünden. Das ist zwar nicht ganz meine Planungssumme, würde aber für Paraguay für ein kleines Grundstück mit einem einfachen Bungalow und etwa 1 Jahr Lebenshaltungskosten bei sehr einfacher Lebensweise reichen.
      Ich müsste mich allerdings sehr bald Entscheiden, da ja bei der Versteuerung mit der Fünftelungsregelung jeder weitere Lohn -EV ist.

      Meine Alternative ist 1 Jahr abzuwarten und alles besser Vorbereiten (Sprache, Wohnung und alle andere Verträge kündigen, endlich Pokern lernen usw)
      und hoffen, das es im Januar 2009 wieder ein Angebot in min. dieser Höe von meinem Arbeitgeber gibt.


      Gibt es hier vielleicht jemanden, der sich vorstellen könnte, mitzukommen.
      Mitbringen müsste er genug Pokerskill, um monatlich etwa 600 US$ zu verdienen. Gut , aber nicht nötig, wäre auch einige Kenntnisse in Datenbank Programmierung (PHP,MYSQL). Dann könnte ich, wenns mit dem Pokern mal nicht so läuft, einige kleine Jobs besorgen.
      Er sollte fähig sein, ein recht einfaches Leben zu führen.
      Er sollte sich genau über Paraguay Informieren und nicht nur aus Frust auswandern wollen (Das geht nämlich nie gut aus).
      das gleiche Angebot gilt natürlich auch für eine Pokerspielerin !

      Achtung: trotz meines "Unglücklichem" Benutzernamens bin ich so was von männlich !!!
  • 24 Antworten
    • dersl88
      dersl88
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 3.821
      Du willst in ein Entwicklungsland ziehen um dort ein einfaches Leben zu führen? Und du fragst in einem Onlinepokerforum wildfremde Leute, ob sie mitkommen?
    • cryx
      cryx
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2005 Beiträge: 1.574
      finds ne gute idee! viel glück bei der suche
    • Santalino2
      Santalino2
      Black
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 2.887
      @dersl88
      Naja, warum nicht, schätze mal hier findet er am ehesten Leute die die gleichen Interessen (Poker) haben und Auswanderungsideen sind hier bei manchen auch nicht sooo abwägig (denke auch darüber nach....). Und potentielle Mitauswanderer werden ja dann schon vorher irgendwie Kontakt aufnehmen, sich treffen und schauen ob sie zueinander kompatibel sind.

      @Helga:
      Die 30 000 € netto sind dann als Abfindung wenn du freiwillig die Firma verlässt?

      Warum mietest du nicht erst mal eine Wohnung, lebst ein paar Monate dort, sammelst Erfahrung und kaufst dir dann ggf. ein Grundstück/Wohnung? In einem fremden Land wo man sich zwangsläufig erst mal nicht perfekt auskennen kann, gleich ein Großteil seines Vermögens an Grundstück/Bungalow zu binden wäre mir zu gefährlich.

      Ansonsten, die Teile wo du schreibst das du endlich Poker lernen willst, finde ich etwas bedenklich. Ich finde allgemein wird das Thema "Poker lernen" überschätzt. Ich habe es schon so oft gelesen von Personen die über alle möglichen Bad Beats und "ich habe immer nur Pech"-Geschichten erzählt haben, die dann schon ein paar Jahre spielen, wenig/kaum nennenswerte Gewinne gemacht haben und immer schreiben, aber sie sind ja noch fleißig am lernen und wenn sie erst noch 30 Bücher mehr gelesen haben, wird alles gut, lol.

      Ok, weiß jetzt nicht wirklich wie es bei dir ist, ich würde dir aber raten erst auszuwandern wenn du wirklich die Limits die du benötigst um davon später vernünftig leben zu können, bereits heute nachhaltig schägst!

      Viel Erfolg!
    • Excellent
      Excellent
      Global
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 351
      warum ausgerechnet paraguay??

      haste da ne arbeit oder willste durchs pokern an $$$ kommen?
      hast deinen chef mal gefragt wie groß die wahrscheinlichkeit ist jan 09 die 30k abzustauben?
      ___________________________________________

      hört sich auf jedenfall recht solida an, wenn ich dran denke was ich ständig auf kabel 1 zu sehen bekommen wie planlos manche familien sowas angehen...noch dazu mit kindern...alleine kommt man eig immer besser zurecht als wenn man sich noch um jemand kümmern müsste, wenn du dazu noch 30k hast umso besser! ;)
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      wenn die 30k vom arbeitgeber ne abfindung sind, wieso sollte er dann sofort nach paraguay müssen und immobilie dort kaufen?
      ist doch eigentlich egal, nimmst das an und kannst genauso gut auch noch 1 jahr in ger bleiben, bzw solange du magst, oder wo ist das problem?

      ich würd auch erstma empfehlen n paar monate in paraguay zu leben und sich die gegenden anzuschaun bevor man gleich haus kauft, ich glaub da war sogar mal nen paar im tv die nach paraguay sind, die ham am flughafen in paraguay dann erstmal den taxifahrer gefragt mit welcher währung man eigentlich da zahlt LOL...
    • RayMcCoy
      RayMcCoy
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 217
      Oh mann...ich bin nicht der richtige weil ich weder 600$ durchs pokern verdienen kann noch eine Ahnung von Datenbanken habe!

      ...Ich schreib hier trotzdem rein weil ich dir viel Erfolg wünschen will!

      Einen Tip hab ich trotzdem: Ob du jetzt noch wartest oder nicht, mach dir nich soviel Kopf um alles denn wenn es dein größter Wunsch ist, dann wirst du es auch packen! Hört sich jetzt vielleicht naiv an aber sowas wie Auswandern ist immer mit unbekannten Faktoren verbunden und ich Unwissender denke es wird ein Kampf mit den Umständen und deinen eigenen Vorstellungen sich dort zu etablieren! Aber wer weiß es schon, in 20 Jahren lachst du braungebrannt über deine anfänglichen Ängste!

      Ich beneide Dich jetzt schon weil du mir wahrscheinlich 10 Schritte voraus bist!
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 16.156
      Aufenthaltsgenehmigung?! Wie ist das in Paraguay geregelt?

      Ich kenn mich nur mit Brasilien aus und da läuft das nur über Heirat, Investorenvisum (ca 100k investieren) oder Rentnervisa.

      Such dir mal ein deutsches Auswanderforum oder Paraguay-Forum. Und such dir da EXPERTEN. Und kauf dir nicht gleich eine Bude, du kannst da auf so viele Arten beschissen werden (vorallem als Gringo in Südamerika). Ich kenn herrliche Geschichten von Deutschen in Brasilien, die sich Grundstücke kaufen, wo der Verkäufer gar nicht der rechtmäßige Besitzer war, wo teilweise noch erhebliche Steuerschulden drauf waren und an den neuen Besitzer übertragen werden, wo Strandgrundstücke Eigentum der Marine waren und und und...

      http://www.forum-paraguay.de/
    • Eric84
      Eric84
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2007 Beiträge: 6.962
      Viel Glück, falls du Tagebuch (Blog) führen solltest lass mich davon wissen, bin immer sehr interessiert an so Geschichten.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.917
      Ansonsten, die Teile wo du schreibst das du endlich Poker lernen willst, finde ich etwas bedenklich.


      #2 Sowas würde jemand der ein Winner auf entsprechenden Limits ist bzw. das Zeug dazu hat dorthin zu kommen nie schreiben. Wenn du dich für die Variante mit dem Pokernlernen entschliessen solltest bitte versuche das zu lernen BEVOR du dich zu irgendwas wie Auswandern entschliesst.
    • dudester
      dudester
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 171
      sefant77: hab deine posts in nem anderen thread zum thema fernbeziehung gelesen. hast du (auch) ne freudnin in brasilien?
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 16.156
      Original von dudester
      sefant77: hab deine posts in nem anderen thread zum thema fernbeziehung gelesen. hast du (auch) ne freudnin in brasilien?
      Ja, BH ;)

      Mich würde mal interessieren wieviele Wochen Helga überhaupt schon in Paraguay war. Denn ein Land aus dem Urlaub etc kennen ist was anderes als dort zu leben und seine Brötchen zu verdienen.

      Helga scheint ja im IT-Bereich tätig zu sein. In Brasilien wird die Mehrheit von kleineren Aufträgen eh über Vitamin B verteilt. Du kannst mit Qualität trupmpfen, aber da ist die Frage wer sich die Qualität leisten kann/will und wer überhaupt von deiner Qualität erfährt. Machst du dich selbstständig und stellst Leute ein, dann hast du gute Chancen, daß sich dein Angestellter bald selber selbstständig macht und deinen Kunden seine Arbeit für weniger Geld zur Verfügung stellt ;)

      Also Südamerika ist nicht mehr das klassische Auswanderland für Leute mit wenig Kapital. Und von den Lebenshaltungskosten ist zB Brasilien in den letzten Jahren sauteuer geworden, dürfte in Paraguay nicht viel anders sein.
    • dudester
      dudester
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 171
      Original von Sefant77
      Original von dudester
      sefant77: hab deine posts in nem anderen thread zum thema fernbeziehung gelesen. hast du (auch) ne freudnin in brasilien?
      Ja, BH ;)

      Mich würde mal interessieren wieviele Wochen Helga überhaupt schon in Paraguay war. Denn ein Land aus dem Urlaub etc kennen ist was anderes als dort zu leben und seine Brötchen zu verdienen.

      Helga scheint ja im IT-Bereich tätig zu sein. In Brasilien wird die Mehrheit von kleineren Aufträgen eh über Vitamin B verteilt. Du kannst mit Qualität trupmpfen, aber da ist die Frage wer sich die Qualität leisten kann/will und wer überhaupt von deiner Qualität erfährt. Machst du dich selbstständig und stellst Leute ein, dann hast du gute Chancen, daß sich dein Angestellter bald selber selbstständig macht und deinen Kunden seine Arbeit für weniger Geld zur Verfügung stellt ;)

      Also Südamerika ist nicht mehr das klassische Auswanderland für Leute mit wenig Kapital. Und von den Lebenshaltungskosten ist zB Brasilien in den letzten Jahren sauteuer geworden, dürfte in Paraguay nicht viel anders sein.
      bei mir RJ ;) wenn du lust melde ich mal in icq: 99147834


      ansonsten kann ich das nur bestätigen. Warst du dort zumindest schon mal im Urlaub? Einfach nach Paraguay zu ziehen ohne das Land gesehen zu haben (Bücher, Internetforen etc. sind zwar ein Start aber sicher kein Ersatz für die eigene Erfahrung) ist imo einfach nur dumm. Was passiert wenn man ohne Plan auswandert kannst du jede Woche auf Kabel 1 sehen, wenn wieder mal jemand nach Finnland oder was auch immer zieht und sich dann wundert, dass dort kein Deutsch gesprochen wird und beiderseits keine Englischkenntnisse vorhanden sind.

      Falls Du dort niemanden kennst ist es imo auch besser erstmal ne Wohnung zu mieten und im Idealfall Kontakte zu anderen, vertrauenswürdigen Auwanderern aufzubauen. Es gibt zwar sehr viele freundliche Südamerikaner aber auch viele Die nen dummen Gringo übers Ohr hauen wollen. Und ist das so einfach dort ein Visum zu bekommen? Kann ich mir igendwie kaum vorstellen.
    • RayMcCoy
      RayMcCoy
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 217
      ?( ...die Deutschen machen sich immer soviel Kopf um alles! Versicherung hier, Absicherung da und das beste ist die Meinung das sobald man aus Deutschland raus ist einen alle nurnoch abzocken wollen!
      Das ist genau der Grund warum alle vom Auswandern reden und 90% von denen dann irgendwann hier im Altersheim hocken und sich wundern wie es dazu kommen konnte!
      Es gibt nicht nur den "worst-case"! Wie wäre es zum Beispiel mit: Geh los, lern dort ein Mädel kennen und die Sache ist gebonkt! Oder: Geh los, du hast mehr Kohle in der Tasche als ein Arbeiter dort in 5 Jahren verdient!
      Klar wird es hart und ist mit viel Mühe verbunden das wird er sich schon bewusst gemacht haben aber wenn er, wie ich schon erwähnt habe, für seinen Traum kämpft wird es schon klappen!

      PS: Sollen die Deppen aus den Kabel1 Sendungen jetzt ernsthaft als Beispiel dienen? Die würden doch Auswandern nur damit sie mal im Fernsehen waren :D
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 16.156
      Original von RayMcCoy
      ?( ...die Deutschen machen sich immer soviel Kopf um alles! Versicherung hier, Absicherung da und das beste ist die Meinung das sobald man aus Deutschland raus ist einen alle nurnoch abzocken wollen!
      Das ist genau der Grund warum alle vom Auswandern reden und 90% von denen dann irgendwann hier im Altersheim hocken und sich wundern wie es dazu kommen konnte!
      Es gibt nicht nur den "worst-case"! Wie wäre es zum Beispiel mit: Geh los, lern dort ein Mädel kennen und die Sache ist gebonkt! Oder: Geh los, du hast mehr Kohle in der Tasche als ein Arbeiter dort in 5 Jahren verdient!
      Klar wird es hart und ist mit viel Mühe verbunden das wird er sich schon bewusst gemacht haben aber wenn er, wie ich schon erwähnt habe, für seinen Traum kämpft wird es schon klappen!

      PS: Sollen die Deppen aus den Kabel1 Sendungen jetzt ernsthaft als Beispiel dienen? Die würden doch Auswandern nur damit sie mal im Fernsehen waren :D
      Warst du schonmal in Südamerika? :rolleyes:

      Auswandern (Brasilien, Paraguay) klappt NUR NOCH mit sehr sehr guter Planung, extremer Vorsicht usw. Sonst kannst du die Kohle auch gleich aus dem Fenster werfen. Das hat nichts mit deutscher Mentalität zu tun.

      Und ja, in Südamerika bekommst du als Gringo in mindestens 80% der Fälle (egal ob Du einen Handwerker willst, eine Bootsfahrt oder sonstwas) andere Preise genannt bei Sachen an denen kein Preisschild hängt :rolleyes:
    • mamborambo
      mamborambo
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 651
      warum ausgerechnet paraqaiguay?
      wie wärs denn mit z.b österreich :D :D :P
    • Helga
      Helga
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.161
      Hallo,

      da ich auch Samstag arbeiten muss und danach erst mal etwas Pokern musste melde ich mich erst jetzt.

      zunächst vielen Dank für die Resonanz.

      @Santalino2

      Die 30.000 sind der Nettoanteil der Abfindung.

      Ich werde sicherlich die ersten Monate zur Miete wohnen und nicht gleich das allererste Grundstück kaufen. In der Gegend, wo ich mir ausgeguckt habe liegen allerdings die Grundstückspreise bei ca 2.000€ - 2.500€ der Hektar. Das ist noch kein großes Risiko.

      mit dem Pokerlernen habe ich mich wohl etwas Unglücklich ausgfedrückt.
      Bei einer 45H Woche auf der Arbeit habe ich bisher nur aus Entspannung gepokert. Zum Theorie büffeln, Coachings anschauen habe ich nach der Arbeit keine Lust und Kraft mehr. Diese nötige Zeit und Ruhe hätte ich ja dann.
      Ich mache longterm etwa 300 US$ im Monat, mickrig zwar. Wenn ich aber dort
      mehr Zeit und Ruhe fürs Pokern habe könnte doch noch etwas mehr drin sein.
      Ich denke schon, das ich noch etwas ausbaufähig bin.

      dazu kommt, das mir Pokern tausendmal mehr Spass macht als meine jetzige Tätigkeit.


      @Excellent

      Das selbe Angebot wurde schon in den letzten 3 Jahren gemacht,weshalb ich zuversichtlich bin, das es 2009 wieder angeboten wird.
      Einen einfachen normalen Beruf kannste in Paraquay vergessen, da das Lohnniveau äuserst niedrig ist.
      In den nächsten Jahren könnte es lukrativ für Computerspezialisten und Automechatroniker die die moderne Computeranalyse beherrschen und die moderne Autoelektrik auch reparieren können.

      @Justus
      weil die Lebenshaltungskosten in Paraquay viel niedriger sind, muss ich schon schauen, das ich dann baldmöglichst auf rüber mache.
      Allein von meiner Miete hier kann ich da komplett leben. Zudem werden die Wohnungen hier demnächst modernisiert und um bis zu 40 % teurer obwohl die Mieten letztes Jahr schon um 20% gestiegen sind.
      Verdienen darf ich in diesem Jahr nichts mehr, da ich dann mehr Steuern für die Abfindung zahlen muss (siehe Fünftelungsregelung des Finanzamtes)

      Nun zu den Paraquay Fragen:

      Ich beschäftige mich schon seit einem halben Jahr mit dem Auswandern. Dabei habe ich mich über viele Länder und Orte Informiert (Canada Osten und Westen, Australien,Neuseeland,Thailand,Ungarn,Uruguay,uvm).
      Alle Länder haben ihre Vor- und Nachteile. Viele jedoch scheitern bereits an den Einwanderungsanforderungen und/oder Beruf.
      Paraguay bot viele Vorteile:( ich spreche immer über Ostparaguay)
      - Einwanderungsbestimmungen lächerlich da jediglich ein Bankkonto in PY in Höhe von 5.000 US$ oder ein entsprechender Grundstücksbesitz, polizeiliches Führungszeugniss, Geburtsurkunde
      - das ganze Jahr über Sonne, wärme aber eben nicht Tropisch.
      - keinerlei Naturkatastrophen
      - Mit größtes Landwasserresservoir der Erde (sprich grabe irgendwo Tief genug, und du hast bestes Mineralwasser)
      - Natürliches fruchtbares Land, alles was da wächst ist eben Bio
      - mit niedrigste Lebenshaltungskosten überhaupt
      - ein ruhiges gelassenes freundliches Volk und nur 6Millionen auf 400.000 Km2
      - wenig bis kein Tourismus !!!! (such doch mal Lektüre im Buchhandel,HeHe)
      - sehr gutes und reichliches Essen.
      - für ein "armes Land" hungert da keiner.
      - kein wirkliches Entwicklungsland und hoffentlich versucht es dort auch keiner, das "einfache Volk" ist nämlich wesentlich zufriedener als viele Entwickelte Deutsche
      - Fast keine Bürokratie und Vorschriften.
      - keine Ungezieferplage und keine Tropischen Krankheiten(Malaria,Gelbfieber usw)
      - deutsche Siedlungen (die ich aber Meide)
      - keine Energieprobleme

      Nachteile:
      - Kaum Berufliche Aussichten
      - Weder hohe Berge noch Meer
      - technischer Rückschritt

      dann bin ich für 3 Wochen hingeflogen (mehr Urlaub hatte ich leider nicht)
      habe mich bewusst in der Ländlichen Gegend aufgehalten und Freundschaften mit Einheimischen und auch Deutschen geschlossen.
      Alle meine Erwartungen wurden noch Übertroffen.
      Nein, noch nie habe ich mich so wohl gefühlt.Zumindest für mich ist das Land genau das richtige.
      Im Übrigen als ich wieder zurückgeflogen bin und in Paris gleich fast umgerannt worden bin, dachte ich so bei mir, jetzt betrete ich wieder ein armes Land.


      @Dudester, Sefant77

      Mit der Verallgemeinerung Südamerika muss mann aufpassen. Brasilien und Argentinien sind mit Paraquay nicht zu vergleichen, was nicht zuletzt auch daran liegt das Paraguay für die Weltwirtschaft uninterressant ist.
      Chile z.B. ist in der letzten Zeit auch sehr Teuer geworden.

      Auch habe ich schon das meiste über Paragauy im Internet gelesen auch die Foren. Spezielle Bücher habe ich auch gelesen, die schwer zu beschaffen waren.


      Und ich arbeite nicht in der IT-Branche sondern bin ein poplicker Briefzusteller der den armen Menschen immer mehr Müll in die Briefkästen verteilt.
      Und das auch noch als Urlaubs-und Krankenvertreter.
      Ein Freund von mir arbeitet in besagter Branche und bot eben an mir Aufträge zukommen zu lassen wenn ich mich dahingehend Fortbilde. Das wäre halt Plan B.
      Mit der Auswanderungsidee war ich mal zu zweit, doch mein Freund ist frisch gebunden und kann nicht mehr fort.


      Sollte ich bis 2009 warten, dahin tendiere ich im moment, werde ich meinen nächsten Urlaub wieder dort verbringen.
    • Arterion
      Arterion
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 442
      Original von RayMcCoy
      ?( ...die Deutschen machen sich immer soviel Kopf um alles! Versicherung hier, Absicherung da ...
      Das ist eine alte, ewig andauernde Diskussion...



      @Helga

      Ich wünsche dir alles Gute für deine Pläne und dass du gut Fuß fassen kannst!
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.251
      ich flieg morgen für 5 monate nach mexico/merida/karibikküste... ich kann ja berichten ob es sich lohnt dort zu bleiben! ;)
    • kesseldorz
      kesseldorz
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 260
      30k Abfindung bei dem Job?!?
    • 1
    • 2