Strategy: Push AK in early levels/?

    • nsn
      nsn
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 234
      Um mal an Unams Strategiepost anzuknuepfen:

      Wie spielt man AK in fruehen Levels gegen Action?
      In vielen Videos von Konkurrenzseiten und z.B auch im Moshman-Buch wird propagiert dass man auch in fruehen Levels AK pushen kann wenn genug dead money im Pot liegt.
      Was haltet ihr davon und was macht ihr in folgenden Situationen:
      (alle konstruiert: erste Hand des Turniers, Hero haelt immer AKo)

      Hand 1:

      Hero is BU
      3 folds
      MP1 raises $60 to $90
      3 calls
      Hero?

      Hand 2:

      Hero is CO
      3 folds
      3 calls
      Hero calls
      BU raises $100 to $120
      1 fold
      2 calls
      Hero?

      Hand 3:

      Hero is UTG
      Hero raises $60 to $80
      3 folds
      3 calls
      BU raises $300 to $380
      Hero?


      Wir gehen hier von $11 SnGs aus, ich glaube (hoffe) nicht dass solche Haende auf deutlich hoeheren Buy-Ins oft genug vorkommen...
  • 4 Antworten
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      wenn genug Dead money in Pot liegt ist das sicher richtig, nur ist das in keinem deiner Beispiele der Fall.

      Gemeint sind vermutloch solche Situationen á la MP raist und bekommt 2-3 caller und wir sitzen mit AK im Blind. Da kann man dann über einen Push nachdenken, weil sehr wahrscheinlich einige bis alle Spieler folden werden, und selbst wenn einer callt, ist von den callern so viel Geld im Pot, dass selbst ein Coinflip +$EV ist.

      Zu deinen Händen:
      1) calle ich. IP in einem vermutlich Heads-up-pot lässt sich AK gut spielen, und wird auch oft gut von kleineren Assen ausbezahlt.
      2) AK sollte first in nie gelimpt werden, von daher kommt man nie in diese Situation
      3)folde ich. Zum einen sind wir oop, und müssten einen sehr großen Teil unseres Stacks investieren. Einen push mag ich nicht, da der reraiser kaum eine Hand folden wird, und wir so gut wie nie Favorit sind.
    • GerriW
      GerriW
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 626
      Hab das auch schon gesehen, das AK bei kleinen Blinds nach nem Raise gepusht wird.
      Kann mir gut vorstellen, dass das +ev ist, da es genug Fische gibts, die ab AJ, KQ o.ä. Raises, diese Hände aber nach nem Push nicht weglegen wollen (am Flop aber folden wenn sie nicht treffen). Da stört mich dann halt auch, dass man gegen so nen Spieler nach nem einfachen Preflopcall am Flop doch oft die bessere Hand weglegt. Hab das auf den 6,5$ n paar mal gemacht, hat da gut funktioniert (z.B. call von AJ :) ).
      Spiel inzwischen aber 22$, und AK preflop eher weak (also nen Raise nur callen).
    • nsn
      nsn
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 234
      Original von DrJ22
      2) AK sollte first in nie gelimpt werden, von daher kommt man nie in diese Situation
      Wir sind nicht first-in, vor uns waren 3 caller

      Ich formuliere die Frage etwas allgemeiner, wenn ich von 'nem Coinflip ausgehe (Villain also genauso of AA und KK haelt wie er mit AQ und AJ callt), wieviel dead-monay braucht ihr dann im Pot?
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Sorry, habe die Caller übersehen.
      Aber wenn vor mir nicht geraised wurde, limpe ich AK trotzdem nicht.
      Daher würde ich hier auch raisen.

      As played kann ich mir dann schon einen Push vorstellen (kommt aber natürlich auch auf die Stacks an).

      Generell fange ich an an einen Push zu denken, wenn die Deadmoney ca. 10% meines Stacks entspricht.