Neuwagen Privatleasing

    • VCRulez
      VCRulez
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2006 Beiträge: 1.410
      Der theoretische Fall, Peter möchte sich einen Neuwagen im Wert von 40k € zulegen. Er verfügt über das Kapital, um ihn sich bar zu kaufen. Jedoch weiß er, dass er in 3 Jahren auf ein neues Modell umsteigen will. Er fragt sich also, ob es +EV wäre, in bar zu zahlen, wenn er das Fahrzeug auch leasen könnte.

      grob geschätzte Rechnung bei Kauf des Neuwagens:
      40k € -> Wertverlust ca. 20k € in 3 Jahren = 555 € / Monat
      10k km/Jahr à 10l auf 100 km à 1,4 € = 116 Euro /Monat
      Versicherung/Steuer/Inspektionen/Reparaturen/Reifen 150 € / Monat
      Macht in Summe ca. 821 € / Monat

      geschätze Rechnung bei Privatleasing:
      monatliche Leasingkosten: 250 €
      10k km/Jahr à 10l auf 100 km à 1,4 € = 116 Euro /Monat
      Versicherung/Steuer/Inspektionen/Reparaturen/Reifen 150 € / Monat
      Macht in Summe ca. 516 € / Monat

      Macht also offensichtlich eine Differenz von 300 €. Dazu kommt noch, dass Peter nach 3 Jahren sein Auto beim Leasingpartner einfach wieder abgibt und das neue Modell mitnimmt. Hätte er es sich bar gekauft, müsste er mit Aufwand den Wagen für einen möglichst guten Preis verkaufen.
      Peter denkt sich, klingt doch alles toll. Eine Wohnung, in der ich 3 Jahre wohne, kaufe ich ja in der Regel auch nicht! Also wo ist der Haken beim Leasing?
      Hier kommt Peters Tätigkeit ins Spiel: Er ist Pokerspieler. Kein regelmäßiges Einkommen, er ist nicht bonitär. Er wird den Leasingvertrag nicht bekommen. Peter ist traurig.

      Fragen an euch: Hinkt die Rechnung irgendwo oder ist Leasing bei Neuwagen tatsächlich billiger als ein Neukauf? Ist Peter zurecht traurig oder hat er vielleicht doch die Chance auf einen Leasingvertrag, z.B. durch Vorauszahlung eines Jahres?
  • 5 Antworten
    • maik14
      maik14
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2005 Beiträge: 65
      sicher nicht die gewünschte antwort aber grundsätzlich:

      als profipokerspieler würde ich so viel wie möglich in bar zahlen um die laufenden ausgaben so gering wie möglich zu halten. möchte nicht unter druck stehen geld machen zu müssen wenn es mal ein paar tausend dolar abwärts geht. (naturlich alles reine fantasie)

      gruß maik
    • VCRulez
      VCRulez
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2006 Beiträge: 1.410
      Ok, bevor die Diskussion in die falsche Richtung geht: Peter lebt ohnehin schon vom Pokern. Es macht für ihn keinen Unterschied, ob seine monatlichen Kosten höher wären oder ob er das Fahrzeug bar kauft. Es geht ihm um den reinen EV-Vergleich zwischen Leasing und Barzahlung.
    • Frostomat
      Frostomat
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 321
      - Wieso berechnest du den Wertverlust des Wagens ein aber nicht die Einmalzahlungen beim leasen? Beziehst du diese ein ist leasing oft teurer.

      - Deinen Privaten gebrauchtwagen kannst du als Anzahlung für deinen neuen nehmen also +EV

      - Da der größte Vorteil des Leasings, die Liquiditätsschonung ist diese aber für dich nicht releveant ist ist deine ganze Frage hinfällig.

      - Was würdest du mit deinem Leasingvertrag machen wenn du schon nach 2 Jahren eienen neuen willst?

      usw.

      Leasing lohnt nicht bei liqiden Privatleuten. Deswegen sollte sich Peter über seinen neuen Wagen freuen und sich den Scheiß mit dem Leasing schenken.
    • Cosler
      Cosler
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 897
      Leasing für Privatpersonen ist grundsätzlich die wohl 'teuerste' Lösung. Zumal man ohne 'geregeltes Einkommen' schon die Problematik hat, an einen gescheiten Leasingvertrag heranzukommen.

      In deinen speziellen Fall würde ich das Auto bar kaufen. Mit dem Fall des Rabattgesetzes hast du hier optimale Voraussetzungen, möglichst viel Auto für dein Geld zu bekommen. Und wenn es nur zusätzliche Extras wie z. B. Lederausstattung, AC, usw. sind. Diese wirken sich auch signifikant auf den Wertverlust des Autos aus, wobei ich deine Rechnung von 50% nach 3 Jahren eh schon als sehr pessimistisch ansehe.
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      Also die Sonderzahlung am Anfang beläuft sich oft auf 20% = 8000 Euro. Und für 250 Euro gibts denke ich mal kein Leasing für einen 40.000 Euro Wagen. Kannst ja mal bei Sixth schauen, die sind mit die günstigsten Leasinganbieter.

      Grüße

      Peta