Frage zur SSS

    • Jaymalic
      Jaymalic
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.790
      Hallo, ich spiele seit ein paar Tagen die SSS auf NL10. Man soll sich ja mit 20BB an den Tisch setzen, über 25BB den Tisch verlassen und bei kleiner gleich 15BB auf 20BB auffüllen.

      Wenn ich jetzt aber bei sechs Tischen so ~16BB habe(mache 8Tabling), wäre es nicht gut wenn ich diese Tische ab und zu auf 20BB auffüllen würde um bei den All-Ins mehr gewinn zu bekommen? Wenn nicht, warum nicht?

      Danke für eure Antworten :)
  • 8 Antworten
    • Celial
      Celial
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2005 Beiträge: 347
      auffüllen bei 15
    • Jaymalic
      Jaymalic
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.790
      Hab die Theorie gelesen,danke. Wollte gerne Gründe dafür wissen.
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.053
      weil wenn du bei 15BB auffüllst du dann einen Schnitt von 17BB am Tisch bekommst und das soll irgendwie die optimale Größe für die Strategie sein...stand irgendwo zwischen den Zeilen;-)
    • iimuhin
      iimuhin
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 44
      Immer auffüllen, wenn <20BB ist.
      In den Artikel steht 15BB, damit man die Finder nicht wundklickt.
    • AchimR
      AchimR
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2007 Beiträge: 19.446
      Vorteil kleinerer Stack:

      Du kannst am Flop fast immer AI gehen.
      D. h. du siehst auch mit schwachen Händen, die ja durchaus Value haben (OC, schwache Draws usw.) den Showdown.

      Mit "großem" Shortiestack musst du am Flop mit den schwachen Händen bet/fold spielen, gewinnst aber mehr bei starken Händen.

      Jetzt ist nur noch die Frage was longterm eine bessere Winrate verspicht... :P
    • wwind
      wwind
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 1.131
      SSS-spieler warten die meiste zeit. wenn man dann mal karten getroffen hat ist es sinnvoll immer den maximalbetrag ausschöpfen zu können. darüf braucht man den max. stack (20BB).

      ist man allerdings zu loose oder ist auf TILT und verbrät seine kohle weil man denkt "ach komm, mit ATs kann ich mal limpen" und muss dann folden weil ein raise kommt, ist es besser sein stack nicht direkt aufzufüllen. dann kann man nicht soviel verlieren. ;)
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      ohh man ich spiel zwar schon ewig kein SSS mehr , aber das da bei 15 BB auffüllen steht hat schon einen Sinn .

      Die SSS funktioniert am besten wenn man selbst irgendwas um die 16 oder 17 BB hat .
      Einer der Gründe ist das man z.B. mit einem 20BB Stack viele Hände preflop auf einen reraise folden muss die man mit kleinerem Stack dann pushen kann .

      gibt aber schon mehrere Threads dazu wen s genauer interessiert der sollte einfach mal suchen .

      ( Auf den Seiten wo es Möglich ist ist es deshalb auch Sinnvoll nicht auf 20 BB aufzufüllen sondern nur auf 17 , macht allerdings etwas mehr arbeit ...)


      Das Argument mit : SSS spieler warten lange auf eine spielbare Hand , deshalb sollte man auch mit vollem Stack ausbezahlt werden zieht nicht , denn warum dann nur mit 20BB spielen und nicht mit 25 oder 30 oder ... 100 ?

      ----> richtig weil man seine guten Hände möglichstschon preflop oder am Flop allin bekommen möchte und das geht nunmal mit klener Stack leichter .
    • SirRickman
      SirRickman
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2007 Beiträge: 379
      Klingt einleuchtend ... @tzare