Der FL Theorie Fragen Thread

    • Shinato
      Shinato
      Global
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 1.111
      Ich habe die Artikel bis Silber gelesen, kann sie aber noch nicht auswendig. Für manche Situationen haben sich bei mir Fragen angesammelt und ich möchte dieses Forum nutzen um meinen Kenntnisstand zu erweitern, bzw. auch anderen Einsteigern die Möglichkeit dazu zu geben, abgesehen vom Handbewertungsforum und Coachings.

      Situation 1: 2 Spieler am Flop, Unraised Pot IP (Ich habe starken Draw 8+ Outs)

      Nach Einsteigersektion muss ich den Flop gleich erhöhen wenn mein Gegner bettet. Im Artikel Standardmoves bei 2 Spielern steht nur etwas über Made Hands bzw. Overcards und ähnlich starke Draws, die am Turn zu folden sind was klar ist bei den Pot Odds. Sind starke Draws denn hier wie Made Hands zu behandeln zwecks Deception, d.h. Call Flop, Raise Turn oder eher passiv zu spielen?


      Weitere Fragen werden folgen, ich hoffe ihr helft mir dabei mich zu verbessern. Ich würde mich auch freuen, wenn eine Erklärung der zu befolgenden Spielweise im Standardfall beiliegt, damit man auch die Hintergründe nachvollziehen kann.
  • 11 Antworten
    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      ich würde generell auch mit draws nicht direkt am flop raisen. wenn du das immer so machst sagst du dem mitdenkenden spieler: "hey, ich hab nen draw". Wenn du jede madehand call flop raise turn spielst (was als default ja auch gut ist) und dann starke draws anfängst am flop zu raisen, wirds relativ einfach gegen dich zu spielen.
      ich spiele als default (kann natürlich bei bestimmten Gegnern auf die ich reads habe auch anders ablaufen) call flop und raise gute turns, d.h. natürlich die angekommenen draws (logisch) und auch scarecards als semibluff. also z.B. du hast einen OESD und der turn ist ein A. => call flop raise turn: oft wirst du den pot am turn UI mitnehmen können, da er auf das A foldet und wenn nicht hast du immer noch den starken draw als backup. Mit dem draw brauchst du am turn nur wenig foldequity um profitabel raisen zu können.
    • SmoothMoose
      SmoothMoose
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 312
      also ich spiele in der situation call/flop raise/turn.
    • Shefche
      Shefche
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 1.074
      call flop raise turn mit oesd?
      an nem flop der unraised war wo maximal 3,25 BB am turn im pot sind und ihr gerade mal die odds bekommt um eine bet zu callen? oder raised ihr den turn auch wenn der flop geraised bzw ge 3bettet wird?
      seit mir net böse aber das gibt nen großen mathematischen error. wenn ihr nur zwei am turn seit und dort raised braucht ihr ne hammer equity bzw. müsst so extreme reads haben um zu wissen das der gegner hier folden, das ist meiner meinung nach unmöglich, gerade auf den unteren limits
      von 3 leuten mal ganz zu schweigen.
      so moves kann man nur bringen wenn man halbwegs showdown value hat, sprich mindestens ace high oder bottom pair + draw

      die standardline ist hier raise flop for freecard und im hu je nach stärke auch mal n cap for freecard + value
      demnach dann checkbehind turn, wenn man noch n akzeptables pair hat kann man hier gesagt nochmal den turn betten und river betten, aber kommt auch auf den gegner drauf an
      river situationsabhängig machen.

      wir gehen ja schließlich von nem loosen passiven gegner aus im mikrolimit fullring game, wo sich sogut wie keiner damit beschäftigt den gegner zu readen etc.
      deshalb spielen wir einfach unsere value lines und das ist eben jene, und die mit ner madehand ist halt die valueline call flop raise turn (bei trockenem board)
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.371
      raise flop bet turn da wir, wenn wir passiv bleiben, nicht die odds kriegen um effektiv zu callen. erst die aggressive spielweise bringt uns die foldequity die wir brauchen um die situation +ev zu gestalten. gegen callingstations, die wir eh nicht rauskriegen, müssen wir in dem fall natürlich falten.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      hängt von gegner und board ab

      raise flop, bet turn
      raise flop, cb turn
      call flop, raise turn
      call flop, call turn

      sind alles mögliche und sinnvolle lines in dieser situation
    • Shinato
      Shinato
      Global
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 1.111
      Ich habe starke Leaks beim spielen von AJ+ Händen mit Initiative OOP wenn am Flop die Contibet gecalled wird. Dazu habe ich folgende Fragen:

      1. Wann ist eine weitere Contibet am Turn sinnvoll (Bei wenigen/keinen Karten in der playing Zone bzw. wenn eine Scarecard fällt) und wann nicht?

      2. Was mache ich auf sehr drawlastigen Boards mit diesen Händen am River?
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      für ne turnbet sprechen eigentlich grob nur 3 gründe:

      - gibt es eine schlechtere hand, die callen soll
      - gibt es eine bessere hand, die folden soll
      - der gegner soll seine equity aufgeben, also folden

      dann kannst du dir noch weitere fragen überlegen wie z.b. hab ich eine doppelte valuebet (turn und river) usw.
    • Shinato
      Shinato
      Global
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 1.111
      Hatte folgende Situation:


      Known players: (for a description of vp$ip, pfr, ats, folded bb, af, wts, wsd or hands click here)
      BU:
      $16.65
      BB:
      $5.45
      UTG+2:
      $4.05
      MP1:
      $13.05
      MP2:
      $19.20
      MP3:
      $13.20
      Hero:
      $13.20
      CO:
      $12.15

      0.25/0.50 Fixed-Limit Hold'em (8 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.9 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is SB with 6:club: , 7:heart:
      UTG+2 calls, 4 folds, BU calls, Hero calls, BB raises, UTG+2 calls, BU calls, Hero calls.

      Flop: (8.00 SB) J:heart: , 6:diamond: , 2:spade: (4 players)
      Hero checks, BB bets, UTG+2 calls, BU folds, Hero calls.

      Turn: (5.50 BB) A:club: (3 players)
      Hero checks, BB bets, 2 folds.

      Final Pot: 6.50 BB

      Sollte man so etwas ganz weglassen oder spielen? Die Odds waren ja ziemlich gut, ich denke soviel Equity sollte ich schon haben Preflop. Flop call ich dann auf Outs ist ja offensichtlich, Turn auch klar.
    • sigurdfoss
      sigurdfoss
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 120
      laut diesem advanced chart, kannst du nach 2 callern im SB konnektors ab 65o mitgehen. also wäre das ein call preflop.

      am flop hast du 5 outs (2x6 + 3x7) auf two pair, was wohl reichen sollte. mit 8:1 odds ist das auch ein knapper call. fold am turn ist auch ok meiner ansicht nach. hötte ich auch so gespielt.


      ich hab öfter probleme mit durchchecken vs. donkbet in früher position ohne raise preflop.
      wenn ich zb. bei nem flop mit 79J toppair halt, möchte ich das auch gut protecten. oft passiert es dann, dass ich mir denke "hehe, check/raise! leute trappen und ne 2bet gehen die nich mit". aber dann wird durchgecheckt. wenn ich aber gleich reinbette, dann lässt sich davon ja kaum jmd mit overcards abschrecken. also was machen?
    • Shefche
      Shefche
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 1.074
      Original von sigurdfoss
      ich hab öfter probleme mit durchchecken vs. donkbet in früher position ohne raise preflop.
      wenn ich zb. bei nem flop mit 79J toppair halt, möchte ich das auch gut protecten. oft passiert es dann, dass ich mir denke "hehe, check/raise! leute trappen und ne 2bet gehen die nich mit". aber dann wird durchgecheckt. wenn ich aber gleich reinbette, dann lässt sich davon ja kaum jmd mit overcards abschrecken. also was machen?
      also erstmal gibt es keine donkbet in nem unraised pot ;)

      gerade wenn du hier triffst musst du auf jeden fall betten, erst recht bei wenigen leuten im pot(bei 1-2 gegnern auch UI)
      checkraise kommt nur in frage wenn du weißt dass hinter dir einer bettet, sprich es gab nen PFA oder es sitzt da irgend so ein maniac
      und selbst da muss derjenige in position sein, damit du dich mit einem c/r isolieren kannst.
      wenn er direkt links von dir sitzt ist es sinnvoller zu donken, in der hoffnung der pfa raised nochmal
    • Shinato
      Shinato
      Global
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 1.111
      Ich komme irgendwie auf FL 0,25/0,50$ nicht klar wenn ich nach Strategie spiele und TP und solche Sachen runtercalle bzw. am Flop raise. Ich verliere jedes Mal gegen Two Pair oder besser und das seit 4k Hände. Das wird mir allmählich zu teuer. Da kann doch an der Strategie etwas nicht stimmen. Die Pötte sind max 3-handed am Flop. Wenn ich einfach immer folden würde, wenn ein Gegner donkt und ein Draw angekommen ist, hätte ich viel weniger verloren. Runtercallen mit Pairs ist FR bei mir sowas von -EV

      Edit: Habe mich weiter mit Theorie beschäftigt und es wird langsam besser. Spiele nun noch tighter preflop (13/8 FR) und Value bette etwas mehr solange nicht geraised wird. Es wird langsam auch vom Ergebnis her und die Anzahl der bad Beats ging auch etwas nach unten. Vor allem bin ich jetzt overall FL auch im Plus auf 0,25/0,50$ denn tiefer wollte ich nicht anfangen.