Studium/Ausbildung - Rudi Ratlos

    • Kaka11
      Kaka11
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 1.548
      Mal wieder ein Studium - Ausbildungs - beides - was soll ich machen Thread!

      Hab '05 Abi gemacht in Schleswig Holstein und dann mein Jahr Zivi absolviert. Bin noch 2,5 Monate in dem Betrieb als "Festangestellter" geblieben um etwas Geld zu verdienen und während der ganzen Zeit hab ich überlegt

      -> was willst du nach dem Zivi eigentlich anstreben?

      Ich wollte eigentlich immer sehr gern studieren, weil ich, vor allem nach dem zivi, mal unbedingt wieder was für den Kopf machen wollte. Ich hab kein besonders gutes Abi, bin aber allgemein nicht auf den Kopf gefallen.
      Mein Problem mit dem Studieren ist, dass mich hauptsächlich Sachen interessieren, die nicht gerade der Renner in der Wirtschaft sind. Politik, Geographie Sprachen sind so meine Richtung. Dazu kommt, dass ich einfach noch kein klareren Berufswunsch habe..

      Ok hab ich mir gesagt, du weißt nicht recht was du machen willst, also mach noch ein Praktikum und schreib dich bei der Uni ein, damit du mal in das Uni Leben reinschauen kannst und hör ein Semester mal überall rein. (noch keine Studiengebühren und so).
      Tja nun ist ein Jahr um und ich weiß immernoch nicht sicher, ob das richtig ist was ich mache. Ich bin jetzt Lehramtler (Master of Education^^) mit Englisch und Wipo. Mir machts bisher auch meistens Spaß (n paar sachen hört man sich natürlich an und brauch man nie wieder)
      aber ich hab immernoch Bauchschmerzen, ob ich wirklich das für mein ganzes Leben machen will.
      Habt ihr das auch?

      Man studiert sau lange und weiß meistens noch nciht mal genau, welchen Beruf man genau ausführen wird. (Lehramt ausgeschlossen)...

      Ich komm aus einem ganz gesunden Familienumfeld. Mein Vater ist Lehrer für Pfelegeberufe, meine Schwester fertige Polizistin und meine Mutter arbeitet auch im Krankenhaus. Finanziell hab ich also kein Druck, aber kennt das hier jemand auch, dass es einen einfahc irgendwann nur noch ankotzt wenn man nicht sicher weiß was man in der Zukunft sein will?
      Ich mein es geht vermutlich 80% an der Uni so, dass die nur nach Neigungen studieren und sich das im Laufe des Studiums entwickelt in welche Richtung man beruflich gehen will.

      Bin jetzt wirklich total überfordert die letzten Tage, was ich machen soll.
      Doch lieber das mit der Uni sein lassen, wenn ich noch Zweifel hab?
      Das jetzt durchziehen? Lieber eine Ausbildung etc. machen? ?(
      Problem Ausbildung: hab schon richtiv eil gesucht und geschaut, aber das meiste ist einfach so stumpf und in der Berufsschule mit 80% Realschule und 19% Hauptschule sitzen ist doch auch nur grütze.

      Alternative: ich hab mich bei ein paar anderen Stellen beworben (Beamtenlaufbahn gehobener Dienst...auch BKA und sowas/Dual) aber noch nichts gehört und eigentlich auch erstmal provisorisch damit ich noch alternativen habe....

      Gibts vielleicht Leute hier, denen es ähnlich geht - oder die auch mal an dem ganzen gezweifelt haben aber es einfach durchgezogen haben?
      Habt ihr vielleicht noch ne Idee was ich machen kann?

      Klingt ein wenig nach Sorgenhotline... geht mir auch grad echt alles auf die Nerven das Ganze. Meine Eltern machen mir eigentlich keinen Druck und ich bin auch nebenbei am Jobben und gammel nicht rum. Aber irgendwie brauch man doch auch mal ein sicheres Ziel für meine Zukunft :rolleyes:
  • 1 Antwort