10/10 - richtig gespielt?

    • menasche
      menasche
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2006 Beiträge: 184
      Hallo, hab grad wieder im casino (NL 1/2) eine hand gespielt, die mich lange beschäftigt hat.

      ich halte 10/10, spiele nach 3limpern preflop 12 aus dem cut-off an. 1 fold, 2 call und der BB bezahlt ebenfalls.

      flop bringt 6 :spade: - 7 :heart: - 9 :spade:

      1 check, ich spiele 30 an. der BB reraised auf 70 und stellt mich nun all-in. 1 fold, ich überlege und calle nun.

      warum? der spieler spielt sehr viele bluffs; ich setze ihn trotzdem (!) auf ein getroffenes set, auch wenn ich glaube, dass er max. 2 paare hat.

      es gibt folgende outs für mich:
      2x 10
      4x 8 (gutshot)
      oder wenn er wirklich nur 2 paar haben sollte, dann hilft mir auch jede weitere von seinen nicht getroffen, weil ja bekanntlich mein 10er paar stärker ist als sein (wahrscheinliches) 9 paar + sonst was.

      was meint ihr, war das zu vertreten? ich denke schon - ich muss 40 bezahlen für einen pot um 148 zu gewinnne = 1:4

      meine outs = 6 = 1:3

      und eben, weil er so viel geblufft hat, hab ich mich dazu entschlossen zu callen. das ergebnis lass ich mal offen, geht ja hier nur um die aktionen davor/am flop.

      danke, lg max
  • 8 Antworten
    • ICFiedler
      ICFiedler
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 399
      easy call
      was willst du denn stattdessen für nen flop haben? der ist doch ideal für dich!

      btw widerspruch: ich setze ihn trotzdem (!) auf ein getroffenes set, auch wenn ich glaube, dass er max. 2 paare hat.

      denk in prozenten, beispiel:
      15% bluff
      45% 2pair
      25% set
      5% straight
      10% monsterdraw

      dann deine equity ausrechnen und mit den odds vergleichen. --> easy call
    • menasche
      menasche
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2006 Beiträge: 184
      danke für deine Meinung - gereicht hats trotzdem ned.. kam keine hilfe, ich hab nachkaufen dürfen.. :-)
    • Sonnenschein40
      Sonnenschein40
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2007 Beiträge: 59
      JJ? :)
    • menasche
      menasche
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2006 Beiträge: 184
      nö, es war 96o ^^
    • zahralinski
      zahralinski
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2007 Beiträge: 520
      Original von menasche
      nö, es war 96o ^^
      nice call vom BB^^
    • elmuemmellero
      elmuemmellero
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2008 Beiträge: 32
      das versteh ich zb nicht. wie kann der bigblind mit 9,6o den 6fachen bb callen nachdem noch ein 2ter spieler sein raise gecalled hat? glaubt man dann dass man seine gegner auf jeden fall auf dem flop ausspielen kann, egal was das board zeigt? ich mein, wenn die 9,6 suited wären und ich sam farha :D würde ich auch callen, aber so... ?(
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von elmuemmellero
      das versteh ich zb nicht. wie kann der bigblind mit 9,6o den 6fachen bb callen nachdem noch ein 2ter spieler sein raise gecalled hat? glaubt man dann dass man seine gegner auf jeden fall auf dem flop ausspielen kann, egal was das board zeigt? ich mein, wenn die 9,6 suited wären und ich sam farha :D würde ich auch callen, aber so... ?(
      Du hast noch live in einem Casino gespielt, oder? ?( :D

      Da werden weitaus schlimmere Hände gecallt, bzw. manchmal sogar geraist. =)
    • elmuemmellero
      elmuemmellero
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2008 Beiträge: 32
      das kann man dann aber logisch nicht mehr erklären, oder ist das besonders gut gespielt und ich seh nur nicht warum? ?(
      ich geh doch davon aus dass jeder der im casino um ein paar euros mehr zockt schon einiges auf dem kasten haben muß, und dann ist mir so eine spielweise schleierhaft. wär der zb preflop allin gegangen hätte das für mich noch sinn gemacht (mehr oder weniger ^^), aber gegen 2 spieler mit 6,9off 6*bb nur zu callen? oder will man mit so einer spielweise den pot aufblähen um dann auf jedenfall allin zu gehen?