"to muck or not tu muck...", that's the question

    • zahi1974
      zahi1974
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 1.084
      manchmal frage ich mich wie gescheit denn das mit dem mucken und so... ich mein wegen tischimage aufbauen oder so... bitte um meinungen dazu:

      a.) muckt ihr immer?

      b.) muckt ihr nie?

      c.) muckt ihr nur in gewissen situationen

      d.) muckt ihr nur in gewissen situationen nicht

      e.) mucken oder nicht ist für small/micro-limit tische egal

      .
      .
      .


      freue mich schon auf eure meinungen hierzu!!!

      beste Grüsse,
      zahi1974
  • 9 Antworten
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Ich mucke immer. Die Gegner bekommen von mir keine Info kostenlos.
    • DonJuanLuka
      DonJuanLuka
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 106
      Wieso soll man dem Gegner zeigen wie man spielt wenn er auch "unwissend" bleiben kann.
      Es gibt aber auch Situationen wo es sich vielleicht lohnt die Karten aufzudecken aber notwendig ist es glaub ich nicht... ;)
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      Mucke auch immer. Die loosing hands sehen die Gegner sowieso (wenn sie wollen). Gewinne ich ohne SD, soll niemand wissen, ob es ein Bluff war oder ein gutes Blatt.
    • BrainiaK
      BrainiaK
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2005 Beiträge: 446
      immer. info = wertvoll, also lieber keine geben.
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      auto muck häkchen ist immer an
    • megran
      megran
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2006 Beiträge: 36
      wenn man sonst eigentlich nicht blufft, kann man schon mal einen bluff zeigen, damit die leute einen beim nächsten mal vielleicht besser auszahlen. (besonders wenn man gewonnen hat, da die gegner sich sehr ägern, und später mehr felher machen...)

      loht sich besonders bei SH, weil dort sowas eher bemerkt wird.

      oder man lässt es bleiben.

      mfg
    • AllinTime
      AllinTime
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2005 Beiträge: 883
      Ich zeige die Karten in Cashgames nie. Nur in Tourneys ist es oft ganz sinnvoll, vor allem beim HU. Einfach einmal die Karten zeigen, die straightforward gespielt wurden. Oder einfach genau gegenteilig vom eigenen Stil. Als konservativer Spieler einfach mal nen Bluff zeigen, als Hyper-Aggro-Spieler einfach mal zeigen, dass man die Hand for value gespielt hat.
      Was sich vor allem im HU anbietet ist einfach beides zu zeigen. Der Gegner soll merken, dass du die guten Hände genauso wie die schlechten spielst, so dass er dich überhaupt nicht lesen kann.
    • JimColonia
      JimColonia
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 8.134
      a) Ja
      b) - ...) Nein
    • PeterBee
      PeterBee
      Black
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 2.002
      Mucken an sich sollte standard sein.

      Wenn man allerdings z.b. an nem Limit Tisch spielt, in einer Hand wurde extrem viel geraiset, und man gewinnt den pot am ende mit nem pure Bluff, weil das Board z.b. sehr gefährlich aussieht. Dann hat man zwar sehr schlecht und gegen die PS.de Empfehlung gespielt, aber hier könnte man die Karten zeigen um die anderen auf Tilt zu bringen.

      Bei NL sind solche moves eher Standard, und gerade in Turnieren kann man sich so ein Image aufbauen am Tisch. Da ein loose/aggressive Stil bei NL sehr sehr schwer zu spielen ist, sollte man das aber lieber gleich den Pros überlassen.

      Sonst zeige ich noch ab und zu meine Karten wenn in nem NL Turnier die Blindstealphase anfängt, und ich mit extrem guten Karten ausm Button steale, dann zeige ich gerne mal AK oder so um ihnen die Illusion zu geben, ich würde hauptsächlich mit guten Händen raisen.
      Wenn mir das 2-3x die Blinds ohne Gegenwehr einbringt, hats sich schon rentiert, zumal ich natürlich nicht nur mit premium Hands raise ;)