Pocket Low-Pair

    • soLidas
      soLidas
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 914
      Also mir sind die nicht ganz geheuer - sagen wir mal so ab 77 und abwärts, insbesondere 44-22. Man called immer rein, aber wenn kein Drilling liegt, wird man von sehr vielen Blättern geschlagen, sofern einigermaßen viele Leute mitcallen, was in den unteren Limits ja grundsätzlich der Fall ist.
      Wo liegt mein Denkfehler?
  • 10 Antworten
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Nehmen wir mal 22 in Early Pos als krasses Beispiel.

      Chance für Set am Flop ist 1 zu 8.


      Gerarde bei low Limits callen die Leute deine PowerHände wie Sets bis zum Ende durch. Zudem hast du pre-flop immer viele Caller. Deshalb ist es nahezu Pflicht jedes Pair aus jeder Posi zu spielen wenn nicht direkt vor einem geraised wird.

      Zudem sind Pairs Post-Flop und multiway sehr einfach zu spielen.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Oh und selbst bei 2 / 4 ist eine Hand wie 22 in early Position profitabel! Vorausgesetzt du spielst sie richtig wenn du ein Set triffst.
    • soLidas
      soLidas
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 914
      Dann ist der Eindruck wahrscheinlich subjektiv, denn Set kommt ja relativ selten - wenn er kommt, ist er natürlich schwer zu sehen.
      Demnach ist dann ja Check/Fold doch richtig, wenn kein Set oder Chance auf Full-House liegt - ich wollte nur sichergehen, daß ich keine Idee übersehen habe, und dadurch zu früh rausgehe.
      Mit "[...] Vorausgesetzt du spielst sie richtig [...]" meinst du Slow-Play?
      Laß dir doch nicht alles aus der Nase ziehen ;P j/k
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Ah ok, sorry :)

      Also, sagen wir Party 0.5 / 1, du hast 22 UTG (also in early Position).

      Die richtige Spielweise hier ist:
      Call Pre-Flop und check/fold am Flop wenn kein Set bzw kein guter Gutshot Straight Draw kommt.

      Kommt ein Set dann KEIN Slowplay, sondern CAP CAP CAP :)
      ---------------------

      Deshalb sind Pairs bei PartyPoker 0.5/1 so gut, sie sind sehr einfach zu spielen und gut profitabel.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      @soli:
      1. wie du selbst sagst, ist ein set mit nem pocket pair auf der Hand recht schwer zu erkennen.
      2. die chance das jemand besser da steht als du ist sehr gering.
      3. es callen genug leute, gerade bei geringen Limits. Zum einen wird der Verlust von ein paar Cent nicht als so happig angesehen und zum anderen bluffen sehr viele Leute (gerade auf 2c/4c ist bei den Gegnern alles möglich, ich hab schon mit leuten um die wette gecapped, die nichmal nen pair oder nen draw hatten), weshalb man dir (glücklicherweise) auch nicht allzu gute Karten zutrauen wird ^^

      => cap

      das nur mal, weil ich an deiner Stelle genau danach als nächstes gefragt hätte :D

      :spade:
      shol
    • soLidas
      soLidas
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 914
      Mir war schon klar, daß ein Set ein gutes Blatt ist, und ich spiele es auch grundsätzlich bet/raise - bei nem Pair, Flush oder Re-Raise muß man natürlich genauer hinschaun.
      Meine Frage bezog sich auch mehr auf den Erwartungswert, da ein Set ja eben relativ selten ist.
      Im übrigen finde ich, daß die Leute bei PokerStars 2c/4c so übel nun auch wieder nicht spielen. In meinen Augen spielen diese sogar besser als beispielsweise die Leute bei PacificPoker in den 5c/10c Limits wenn nicht sogar 25c/50c Limits.
      Auch daß "sehr viele Leute" bluffen, kann ich nicht bestätigen. Welche Frage wäre meine nächste gewesen? ;)
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      keine Ahnung... du wolltest vielleicht wissen, was es zum Mittag gibt ? ;)

      :spade:
      shol
      PS: alle Erfahrungen von denen wir berichten können, egal wer, sind alle nur subjektiv. Bei Poker müssen schon sehr viele Spiele vergangen sein, eh man objektive Urteile fällen könnte. Dass man sich allerdings noch an seine letzten 20.000 Hände so gut erinnern kann, dass man dadurch wirklich zu objektiven Urteilen kommt möchte ich bezweifeln.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Chance auf Set am Flop ist 1 zu 8, wenn du bedenkst was für Riesenpötte du bei 2c / 4c mit nem Set gewinnst lohnt das immer ;)
    • davidh38
      davidh38
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 833
      Was ist denn z.B Beispiel ein guter Gutshot-Straight mit Pocket Pairs? Ich habe Pocket Pairs bis jetzt immer gefolded, wenn ich kein set hatte.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von davidh38
      Was ist denn z.B Beispiel ein guter Gutshot-Straight mit Pocket Pairs? Ich habe Pocket Pairs bis jetzt immer gefolded, wenn ich kein set hatte.


      Ein Pair wie 22 gibt dir leider meistens 'Idiot' Draws, d.h. Gutshot Draws oder OESDs zum unteren Ende.

      Beispiel: du hast 22, Board ist 345. Kommt ein A ist verlierst du immernoch gegen 67, kommt eine 6 verlierst du gegen jede 7. Das ganze ist noch schlimmer wenn es ein Gutshot Straight Draw ist, z.B. wenn das Board 456 kommt. Eine 3 gibt dir zwar einen Straight aber du verlierst gegen jede 7.

      Unten ganz ganz bestimmten Umständen sind solche Draws aber spielbar, du musst meistens nur die Outs ordentlich discounten.