resultposting diskussion

    • schlepplifthasser
      schlepplifthasser
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 796
      Poker Room skin
      No Limit Holdem Ring game
      Blinds: $0.05/$0.10
      9 players
      Converter

      Stack sizes:
      UTG: $18.90
      UTG+1: $19.85
      MP1: $9.95
      MP2: $3.65
      MP3: $10.00
      CO: $2.70
      Button: $9.85
      Hero: $9.80
      BB: $8.85

      Pre-flop: (9 players) Hero is SB with Q Q
      UTG folds, UTG+1 calls, MP1 calls, MP2 calls, 3 folds, Hero raises to $0.65, BB folds, UTG+1 calls, 2 folds.

      Flop: 7 :10d 2 ($1.6, 2 players)
      Hero bets $1.5, UTG+1 calls.

      Turn: 9 ($4.6, 2 players)
      Hero bets $2.5, UTG+1 raises all-in $17.65, Hero calls all-in $5.1.
      Uncalled bets: $10.05 returned to UTG+1.

      River: 3 ($19.8, 0 player + 2 all-in - Main pot: $19.8)


      Results:
      Final pot: $19.8


      er hatte A7 und ich hab alles richtig gemacht mit dem call.

      "richtige spielweise" wäre aber bet/fold am turn.
      der bewerter sagt dann."ja in den meisten fällen hat er da was starkes, und du musst folden."
      woher weiss der bewerter das?
      hat er repräsentative statistiken über results?
      er wird doch auch nur aus seiner erfahrung sprechen, die sehr subjektiv ist, vor allem wenn der bewerter auf ganz anderen limits spielt.
      wenn die results gepostet werden, oder vielleicht sogar so eine art datenbank angelegt und ausgewertet wird, dann kann man wirklich sagen:"yo in so und so viel % der fälle hat er hier was gutes".
      die datenbank müsste halt nach limit und spielsituation gegliedert werden.
      keine ahnung ob das möglich ist, aber es wäre auf jeden fall besser als eine subjektive einschätzung eines bewerters.
      und auch ohne datenbank könnte ich durch das lesen anderer beispielhände und results eine viel objektivere einsicht bekommen in das was wirklich di3 richtige spielweise war.
      denn hier war call die richtige entscheidung.
  • 3 Antworten