Unfassbar viel Pech bei Party Poker - hört das nie auf?

    • gangsta812
      gangsta812
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 327
      So langsam ist meine Geduld am Ende. Wie kann man winnig player werden wenn es ständig suckouts hagelt?
      Was bei mir seit meinem Aufstieg auf Nl100 abgeht ist eigentlich mathematisch unmöglich, so viel Pech zu haben.
      Im Novermber letzten Jahres erster Aufstieg auf Nl100 bei Party... 30k Hände hab ich durchgehalten, dann entnervt einen Monat Pokerpause gemacht. Ständige Suckouts jede Session. Allein bei den 30k Händen in meinem ersten Nl100 Versuch brachte bei dem All-in Luck ein bitteres Ergebnis:
      all-in winnigs: 2280$
      expected all-in winnings: 3560$
      und das auf eine Samplesize von 195 all-ins
      Falls jedes all-in ein AA gegen KK gewesen wäre, bedeuten diese Zahlen dass meine Aces über die gesamte Samplesize von 195 all-ins gegen die Kings nur geflippt haben! Wie ist sowas möglich?

      Im Januar dann einen neuen Start mir frischer Motivation gewagt...
      Und weiter gehts wie immer:
      Meine letzten 3 preflop all-ins:
      Ich AA ... Gegner flopt set mit QQ
      Ich KK ... Vermute schon AA bei Villain, aber nein, JJ reicht ja auch da sein set kommt.
      Ich KK ... Diesmal hat Villain wirklich AA, natürlich komme keine Hilfe für mich.
      In der Session eben dann mit KK einen Vollfish am turn all-in gesetzt... Kein Problem für ihn, am River kommt ja seine straight an X(

      Seit meinem Neustart im Januar sind 7k Hände Nl100 gespielt und meine All-in Winnigs schon wieder 60% unter dem EV X(
  • 18 Antworten
    • unbreak
      unbreak
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 161
      naja ich hab auch fast 40k hände break even gespielt.
      ist halt mal ein größerer downswing, ich hab zwischenzeitlich auch knapp 50% meiner bankroll verloren, aber musst halt mit klarkommen :D

      musst halt nur aufpassen das nicht tiltest oder dein spiel sonstwie drunter leidet!
    • Syris
      Syris
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 2.521
      Wo ist das Problem, wenn du trotzdem noch genug Gewinn machst?
    • gangsta812
      gangsta812
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 327
      Original von Syris
      Wo ist das Problem, wenn du trotzdem noch genug Gewinn machst?
      genug Gewinn wäre schön...

      Ich schätze mich auf 3bb/100 winnig player auf Nl100.
      2,3bb/100 gingen durch das Pech bei den All-ins drauf, 0,3bb/100 wohl durch Tilt... verbleiben noch lächerliche 0,4bb/100 die ich jetzt nach 37k Händen habe und deshalb auch kaum Gewinn :(
    • Sunfire
      Sunfire
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Poker ist halt bis zu einem Gewissen Grad ein Glücksspiel, dass lässt sich nicht abstreiten.
      Von daher sehe ich auch kein Problem wenn man nicht jedes all-in gewinnt. Dafür hat man ein anderes mal Glück.

      0,4 sind doch besser als gar kein Gewinn.
    • Tornano
      Tornano
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 1.351
      195 all-ins sind halt nur eine sehr kleine Samplesize.

      Bei der SSS hab ich mittlerweile gelernt, dass Du auch nach deutlich mehr als 1000 all-ins prozentual noch deutlich unter dem Erwartungwert liegen kannst.
    • aNDioS
      aNDioS
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.368
      ich hab heute durch riversuckouts auch mal wieder 4 stacks verloren
      und eine preflop all in KK vs AA(beide doublestack)

      und das bei BBS!!!
    • Modoc
      Modoc
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 41
      Original von Sunfire
      Poker ist halt bis zu einem Gewissen Grad ein Glücksspiel, dass lässt sich nicht abstreiten.
      Von daher sehe ich auch kein Problem wenn man nicht jedes all-in gewinnt. Dafür hat man ein anderes mal Glück.

      0,4 sind doch besser als gar kein Gewinn.
      #2
    • gangsta812
      gangsta812
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 327
      danke für eure Antworten.
      Werd erstmal wieder Pause machen, Theorie lernen und dann einen Neustart machen bei dem das Pech hoffentlich aufhört.
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Warum spielt Ihr eigentlich immer nur in einem Raum?
      Ich nehme immer mindestens zwei pro Limit.
      Das hat zwei Vorteile: a, ein Downswing wird nicht überall gleichzeitig auftreten,
      ausser du tiltest nur.
      b, man kann die Konditonen besser nutzen und erhält so
      zusätzlich Geld von der Industrie.
    • Face12
      Face12
      Black
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 4.756
      dir ist hoffentlich klar, dass a) bullshit² ist
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Skill erhöhen:
      gute Spieler verlieren weniger Geld in Downswings.
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Original von Face12
      dir ist hoffentlich klar, dass a) bullshit² ist
      Genau das ist mir nicht klar. Hab zum Beispiel NL10 in 4 verschiedenen Räumen gespielt, mit 4 verschiedenen Ergebnissen auf jeweils 25k Hände, das ging von -5bb - +20bb. Im Schnitt stimmte das Ergebnis, jeder Raum tickt eben anders.
      Das ich überall nur immer Pech hatte, das gabs noch nie.

      NL25 spiel ich in 3 verschiedenen Räumen und bei NL50 wirds nicht anders werden.
    • Face12
      Face12
      Black
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 4.756
      Original von riesling
      Original von Face12
      dir ist hoffentlich klar, dass a) bullshit² ist
      Genau das ist mir nicht klar. Hab zum Beispiel NL10 in 4 verschiedenen Räumen gespielt, mit 4 verschiedenen Ergebnissen auf jeweils 25k Hände, das ging von -5bb - +20bb. Im Schnitt stimmte das Ergebnis, jeder Raum tickt eben anders.
      Das ich überall nur immer Pech hatte, das gabs noch nie.

      NL25 spiel ich in 3 verschiedenen Räumen und bei NL50 wirds nicht anders werden.
      Wenns dir hilft ;)
    • gangsta812
      gangsta812
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 327
      so, ein Jammerupdate muss nochmal sein, ich hoff es wird das letzte...
      Inzwischen beträgt die Sampelsize 250 all-ins, und die realen winnings nur noch 55% der expected winnings. Dies sind nur all-in Situationen, d.h. Skill spielt dabei keine Rolle.

      Umgerechnet würde das bedeuten, dass auf die gesamte Samplesize mein AA gegen KK Underdog bei preflop all-ins ist. Seit 250 all-ins...
      Dazu passt auch die Hand von eben, ich push KK preflop, tighter Spieler callt, am flop kommt mein Set und ich freu mich doch mal AA zu knacken. Klar was am River kommt...

      Interessiert mich wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist so schlecht zu runnen, kann man das irgendwie ausrechnen?
    • JojoDeluxe
      JojoDeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 3.638
      Original von gangsta812

      Falls jedes all-in ein AA gegen KK gewesen wäre, bedeuten diese Zahlen dass meine Aces über die gesamte Samplesize von 195 all-ins gegen die Kings nur geflippt haben! Wie ist sowas möglich?

      das versteh ich nicht - kannst du mir das mal ausführlicher erklären?
    • JojoDeluxe
      JojoDeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 3.638
      Original von riesling
      Original von Face12
      dir ist hoffentlich klar, dass a) bullshit² ist
      Genau das ist mir nicht klar. Hab zum Beispiel NL10 in 4 verschiedenen Räumen gespielt, mit 4 verschiedenen Ergebnissen auf jeweils 25k Hände, das ging von -5bb - +20bb. Im Schnitt stimmte das Ergebnis, jeder Raum tickt eben anders.
      Das ich überall nur immer Pech hatte, das gabs noch nie.

      NL25 spiel ich in 3 verschiedenen Räumen und bei NL50 wirds nicht anders werden.
      sag mal bescheid, wenn du auf NL200 bei party angekommen bist :D
    • gangsta812
      gangsta812
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 327
      Original von JojoDeluxe

      das versteh ich nicht - kannst du mir das mal ausführlicher erklären?
      Rechnung geht so:
      Laut pokerev hätte ich bei all-ins gewinnen sollen: 4193$
      Tatsächlich gewonnen habe ich: 2308$
      Das heißt: reale winnigs = 55% expected winnigs

      Nun rechne ich das auf AA gegen KK um. AA hat eine equity von 82% gegen KK.
      Da ich so viel Pech habe, stehen mir aber nur 55% des expected values zu. Das bedeutet für meine Aces stehen mir 82% * 55% = 45% des Pots zu und damit sind die Underdog.

      War das verständlich?
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Original von JojoDeluxe
      Original von riesling
      Original von Face12
      dir ist hoffentlich klar, dass a) bullshit² ist
      Genau das ist mir nicht klar. Hab zum Beispiel NL10 in 4 verschiedenen Räumen gespielt, mit 4 verschiedenen Ergebnissen auf jeweils 25k Hände, das ging von -5bb - +20bb. Im Schnitt stimmte das Ergebnis, jeder Raum tickt eben anders.
      Das ich überall nur immer Pech hatte, das gabs noch nie.

      NL25 spiel ich in 3 verschiedenen Räumen und bei NL50 wirds nicht anders werden.
      sag mal bescheid, wenn du auf NL200 bei party angekommen bist :D
      Aufgrund dessen, das ich so ca. 250 NLH am Tag spiele und diese sich über drei Räume verteilen, wirst dich bei meiner üblichen 10-15BB/100 Winrate noch etwas gedulden müssen. Dazu kommt, das ich Allroundspieler bin, der ausser Draw-Poker alle Varianten spielt und keine Lust hat, nur immer NLH zu
      spielen.
      Zudem ist meine Bankrollpolitik recht vorsichtig, will heissen, nehme mind. 30 Stacks pro Limit, könnte aber schon mal NLH50 spielen, warte da aber noch ein bisschen.