Resümè nach 2 Monaten

    • Bombenalarm
      Bombenalarm
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 473
      Soa, ich bin nun Mitlerweile gut 2 Monate in der PS.de Community und hab auch schon ein paar Hände gespielt. Ingesamt dürfte ich auf knapp 10k kommen. (ich habe nicht sooo viel Zeit, aber zwischendurch spiele ich immer gern ne Runde).

      Angefangen habe ich im Februar 2007 bei PP, wo ich mich anfangs ohne Pokerkenntnisse sogar durch einen OptIn Bonus von PP auscashen konnte (damit ich schonmal +-0 war, was den Einsatz von eigenem Kapital anging).

      Dann kam ich im November zu PS.de
      Seitdem habe ich bei PP zwei kleine Reload Boni gecleart, und habe bei Titan in ca. 5k Händen das Limit 0.1/0.2 mit 6,5 BB/100 abgeschlossen und spiele nun auf 0.25/0.5$, wo ich bei 5 BB/100 auf 1,5k Händen liege. Meine 50$ von PS.de konnte ich auf 170$ vermehren.
      Vorgestern habe ich dann 50$ auf Stars gepackt (da wollte ich schon immer mal spielen) und hab da auch mit 0.25/0.5$ angefangen. Und ab hier begannen meine Probleme:

      Auf Stars finde ich die Tische, ähnlich wie bei PP, viel fischiger. Generell sind die Players%/Flop viel höher als bei Titan (50%-70% keine Seltenheit) und es gibt Massenhaft CallingStations.
      Ich habs geschafft, an einem Tag meine 50$ bei Stars auf 25$ zu senken (jez zum Glück wieder bei 30$) und mir ist eine Sache aufgefallen:
      Kann es sein das viel zu loose Tische schwieriger zu handeln sind als "normal" loose?

      Ich hatte viele BadBeats, wie ich sie von Titan und PP gar nicht kenne. Leute gehen mit den unmöglichsten Sachen rein, und treffen immer mindestens TwoPair.
      Versteht mich nicht falsch, ich weiß dass solche Leute für mich 1A sind. Aber ich habe das Gefühl, wenn davon zu viele an einem Tisch sitzen, meine Starken StartHände viel zu sehr abgeschwächt werden. Ich weiß auch, dass es ein viel zu kurzer Zeitraum war, um vorschnelle Urteile zu fällen.
      Die Frage bleibt aber trotzdem: Lohnt es sich auf etwas tightere Tische zu gehen, sodass man "normal" ne HandRange der Gegner aufstellen kann, und SemiBluffs auch mal greifen?
      Ich hoffe hier werden einige Leute Erfahrung damit haben.

      Ich schreibe demnächst erstmal 2 Prüfungen, deswegen werd ich mich jetzt 3 Wochen vom aktiven Game zurückziehen. Ich hab mir vorgenommen jeden Tag das handbewertungsforum durchzugehen, Artikel nochmal alle durchzuarbeiten und einige Videos anzugucken =)
  • 3 Antworten
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      an den sehr loosen Tischen bleiben und sich halt entsprechend anpassen , mehr spekulative Hände spielen etc .
      Außerdem aufpassen das man seine Hände nicht overplayed ... tptk ist z.B. mit 5 Leuten am Flop keine wirklich starke Hand mehr ...

      Davon mal ganz abgesehen du hast grade mal 50BB verloren , das kann auch ganz normale Varianz sein .

      ( Solltest dich dran gewöhnen , wenn du später mal SH spielst sind selbst swings von 200 oder 300BB noch normal ...)
    • Bombenalarm
      Bombenalarm
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 473
      Ja, das stimmt. 50 BB sind nicht soo viel. Hab am selben Tag bei Titan allerdings nochmal 20 BB verloren, auch n sehr loosen Tischen. Sicher war es einfach auch ein schlechter Tag...
      Ich wäre jetzt einfach an tightere Tisch gegangen und hätte mein normales Spiel gespielt.
      Das Spiel an loosen Tischen interessiert mich aber. Wie agiert man denn an solchen Tischen mit TPTK? Ich würde ja for Value und Protection raisen, aber bei 5 Leuten trifft halt zum großen Prozentsatz irgendeiner was besseres. Somit zahle ich umsonst. Sicher gewinn ich auch mal, ich habe ja auch noch Outs, der erste Eindruck bei Stars hat mich allerdings etwas anderes gelehrt.
      Wenn ich das falsch sehe, immer her mit Infos... ich hör zu =)
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      for protection raisen ist ja erstmal nicht verkehrt , nur halt gegen heftigen wiederstand auch mal bereit sein die hand aufzugeben / nach odds & outs weiterspielen .

      Ansonsten wie schon gesagt vermehrt sachen wie pockets ,suited connectors , suited one gapper , bei guten - sehr guten pot odds auch any two suited , offsuited connectors und one gapper usw ... spielen .
      Damit weißt am Flop meist recht genau wo du spielst und bekommst von den loosen spielern massig value wenn du trifst / implied odds wenn du drawst .