Absoluter SnG Anfänger sucht Rat!

    • josef1208
      josef1208
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 370
      Als erstes muss ich sagen, dass ich gerade begonnen habe mich auf SnG´s zu konzentrieren. Bin also noch totaler Anfänger.

      Ich blicke irgendwie nicht mehr durch was genau ich mir in welcher Reihenfolge aneignen soll. Es nützt mir ja nichts wenn ich alle Artikel hintereinander weg lese und davon nur 20% behalte.
      Es ist doch sinnvoller sich immer ein oder zwei Konzepte vorzunehmen und richtig zu verinnerlichen, oder? Die Frage ist nur mit welchen fange ich an?

      Ich hab bis dato die Einsteigersektion durchgearbeitet, verstanden und wird so angewendet.

      Allerdings habe ich an der Bubble und in der Push-or-Fold-Phase noch heftig schwierigkeiten und flieg viel zu oft als 4. oder 5. raus.
      Ich hab mir daraufhin auch den Artikel Independent Chip Model (ICM) durchgelesen, doch ich verstehe da nur Bahnhof.
      Weiterhin habe ich den "ICM Trainer Light" runter geladen, doch irgendwie ist mir da irgendwie noch keine "Regel" deutlich geworden.
      Wie kann ich mir denn die unterschiedlichen Handranges in den hundert unterschiedlichen Situationen merken?
      Ich will das ICM verstehen um immer die richte Entscheidung zu treffen. Aber momentan find ich noch keine Logik in den jeweiligen Situationen des ICM Trainers. Helf mir bitte hier auf die Sprünge.

      Wie würdet ihr nun weiter vorgehen? Gibt mir Tipps.
      Am besten welche LernStoffe ich in welcher Reihenfolge mir aneignen soll.

      MfG
  • 25 Antworten
    • Floppy83
      Floppy83
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 1.763
      Guck dir einfach ein Bronze-SNG Video an, dann biste nen deutlichen Schritt weiter!
    • 4A888
      4A888
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2007 Beiträge: 916
      Mir geht es ähnlich wie dir. Fange auch gerade an SnGs zu spielen.

      Ich habe mir erst mal die gesamte SnG Sektion, einschließlich der Goldartikel durchgelesen.

      Nach dem ersten mal lesen kann man vielleicht nicht alles 100% umsetzen, aber man bekommt ein Gefühl dafür, worum es geht.

      Danach kann man dann anfangen bestimmte Dinge zu vertiefen.

      Um ein Gefühl für ICM zu bekommen, kann ich dir den Artikel Beispiele und Erläuterungen zum ICM (Gold) ans Herz legen. Den fand ich sehr gut. Und würde dir auch empfehlen den als nächstes zu lesen.

      Danach würde ich dann halt die Bronzesektion durcharbeiten.

      Silber ist dann nicht so wirklich viel:
      Einschätzen der Handrange (sehr kurz)
      ICM (kennst du ja schon)
      und SAGE fürs HU

      Gold ist denke ich erst mal nur der schon genannte Artikel wichtig.

      Wenn du die PS Artikel durch hast, kann ich dir auch die Artikel von curtains aus dem Milleniumspost empfehlen.
    • McTrevor
      McTrevor
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 108
      Beim ICM bringt auswendig lernen wohl nicht wirklich viel. Und vergiß das ICM Light. Besorg dir den vollen und mach dann einige hundert/tausend Iterationen, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Wichtig ist immer dein Stack, bzw. die Stackgrößen der Leute hinter dir, die Position und der Stack und die Position desjenigen der schon All-In gegangen ist.

      Ein wirklich (vom Menschen) ausrechenbare Formel gibt es dafür nicht. Man muss ein Gefühl entwickeln. Nach ein paar hundert Iterationen, sollte die Trefferquote schon deutlich steigen. Ich kratzte nachher nach einem Neustart der Statistik bei 1000 Iterationen an den 95% und machte eigentlich kaum noch gravierende Fehler. Jedes bischen mehr kostet dann allerdings dann schon deutlich mehr Zeit.

      Bis dann denn!

      McTrevor
    • toatreffnix
      toatreffnix
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 657
      Tipp in puncto ICM:
      Beim Trainer nicht wild alle Situationen durcheinander üben, sondern mal 100 Hände wo man selbst als erster agiert, 100 wo schon einer allin ist und so weiter auch in Bezug auf die Anzahl der Spieler.
      Meiner Meinung nach entwickelt sich dann schneller ein Gefühl für die richtigen pushes/calls.

      (Gerade deshalb finde ich auch den ICM Trainer light sehr gelungen)
    • josef1208
      josef1208
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 370
      Vielen Dank für die Tips zum ICM.

      Kann mir noch einer sagen welche Lerninhalte er in welcher Reihenfolge durchgenommen hat?
    • incomplete_05
      incomplete_05
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 726
      fuer den anfang reicht sogar die ps.de "push or fold" tabelle..
      mit der habt ihr ca. bis 33$ ne edge gegenueber den anderen donkeys :D :D :D

      nurmal so als grobe richrtlinie sagichmal,

      die gegner auf partypoker unterscheiden sich zwischen 3$ und 33$ wirklich nur MARGINAL!
    • waiting
      waiting
      Silber
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 2.401
      Original von incomplete_05
      fuer den anfang reicht sogar die ps.de "push or fold" tabelle..
      mit der habt ihr ca. bis 33$ ne edge gegenueber den anderen donkeys :D :D :D

      nurmal so als grobe richrtlinie sagichmal,

      die gegner auf partypoker unterscheiden sich zwischen 3$ und 33$ wirklich nur MARGINAL!
      dem kann ich nicht zustimmen, spiel selbst mal ein paar k 33er profitabel, dann kannste hier solche behauptungen aufstellen (dann wärestdu aber auch nicht nur goldmember).

      wenn ich daran denke, dass zwischen 3 und 33 kein unterschied sein soll, ist es eine beleidigung für die vielen (meisten), die es nicht bis zu den 33ern schaffen ...
    • dennismckane
      dennismckane
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 152
      als Silber Member zwischen euch Goldis muss ich mich natürlich mit dem Ratgeben ein wenig zurück halten, aber was die Reihenfolge der Strategie-Artikel angeht, würde ich sagen von oben nach unten.
      Im Großen und Ganzen ist die Reihenfolge schon sinnvoll.

      Mir hat es unglaublich geholfen, als ich im Status zurückgestuft wurde, weil ich nicht mehr PartyPoker, sondern einen hier nicht getrackten PokerRoom gespielt habe und mir dann die breits gelesenen Artikel nochmal durchgelesen habe, weil ich an die anderen ja nicht mehr ran kam. Und beim zweiten mal lesen ist mir einiges klarer geworden.

      Ich mache das inzwischen ständig, dass ich mir Strategie-Artikel mit etwas Abstand nochmal durchlese. Mir hilft es enorm, aber ich bin auch nicht der Hellste, muss ich dazu sagen.
    • DerHut
      DerHut
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.270
      Ich würde dir raten die Artikel zu lesen und danach unbedingt alle SNG-Videos anzugucken, die du gucken kannst. Die fand ich sehr lehrreich und gut gemacht, die haben mir enorm viel gebracht würde sogar sagen mehr als die Artikel.
    • hollersaft
      hollersaft
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 3.402
      also´ICM is halt sehr wichtig dass mans versteht. dass man im kopf nicht immer die richtige entscheidung trifft is absolut klar. ICM is mehr so ein gefühls- oder erfahrungswert. coachings sind da meiner meinung nach fast besser wie videos. die icm-artikel sind natürlich auch wichtig, vor allem der advanced-artikel. ansonsten halt erfahrung sammeln, je mehr sng´s du spielst desto genauer weist du irgendwann, wnan du was pushen kannst.
    • josef1208
      josef1208
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 370
      Danke für die Antworten.

      Ich weiss nicht, irgendwie hab ich das Gefühl ich bin zu dumm für SnG´s.

      Hab zurzeit 50 von diesen 1$+ 0,25$ SnGs auf Stars gespielt.
      Hab nen ROI von -26% und war ITM 34%.

      1. 8%
      2. 10%
      3. 16%
      4. 16%
      5.-10. 50%

      Es kommt mir vor, als wäre dieses Ergeniss nicht so zufriedenstellend ;-)

      Hat nicht jemand mal Lust mir über die Schulter zu schauen?

      MfG
    • Chemnsteffen
      Chemnsteffen
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 132
      Man einfach ruhig bleiben tight spielen und die Gegner beobachten für die Push or Fold Phase entwickelst du schon ein Gefühl, ausserdem die sng Videos schauen und ein bisschen mit den ICM Light üben. Du wirst sehr viele Leute treffen die wirklich gar keine Ahnung haben.

      Also viel Glück
    • dhuppert
      dhuppert
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 562
      Lies dir die Einsteiger-Artikel durch und spiele danach. Den Rest brauchst du für die 1 + 0,25 SNGs nicht.
      Einfach nur konservatives, tightes Spiel und warten, bis sich die anderen gegenseitig rausschießen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von dhuppert
      Lies dir die Einsteiger-Artikel durch und spiele danach. Den Rest brauchst du für die 1 + 0,25 SNGs nicht.
      Einfach nur konservatives, tightes Spiel und warten, bis sich die anderen gegenseitig rausschießen.
      yup, Strategieartikel +

      FAQs hier in der bronzesektion
      Milleniumpost (ebenfalls sticky hier in der bronzesektion)
      Beispielhände posten
      Coachings
      Videos
      ICM Trainer
    • josef1208
      josef1208
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 370
      Original von josef1208
      Für die SnG Spieler wäre es ja enorm hilfreich wenn es so ein Programm geben würde, welcher die BB am Tisch anzeigen würde.
      Gibts das? Hab schon etlich lange gesucht, aber irgendwie finde ich nichts.

      MfG
      Ich poste es auch mal hier, vllt. hat ja jemand nen Tipp.

      MfG
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Letzte Frage versteh ich nicht ganz, die Blinds sieht man doch mit einem Blick?!?!?! Oder hab ich missverstanden was du wissen willst?
    • Shoxx
      Shoxx
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 429
      Er meint wohl Stack in BB umrechnen.
      Soviel Rechnerei ist es doch nicht um rauszufinden ob man unter 13 (bzw 10 BB) ist oder über 24, oder spielst ihr vielleicht zu viele Tische?
    • Julian2503
      Julian2503
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 1.893
      Also, ich bin jetzt auch wieder nur "silber-member" aber vorher meinem kurzen gold-ausflug bin ich auch ohne die gold-artikel gut zurecht gekommen.

      Ich kann nur ausdrücklich shakin recht geben, seine zusätzlichen materialien sind einfach nur gold wert. ansonsten videos videos videos...

      vor allem werden in manchen der bronze und silber sektion nochmal die artikel aufgegriffen und erklärt.

      macht euch nicht verrückt mit dem theorie lernen. es ist wichtig, keine frage, aber zumindest bis zu den 11ern hat man generell durch die eigene disziplin schon genug edge ;)

      haut rein :)
    • Amopehe
      Amopehe
      Global
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 358
      Kleiner Tipp, neben den anderen guten Vorschlägen hier:

      Das größte Problem bei vielen (so wars bei mir auf jedem Fall auch) im Umgang mit ICM ist häufig, dass sie falsch CALLEN. Die allerwichtigste Lektion ist der entscheidende Unterschied zwischen "ich pushe" und "ich calle einen anderen push".

      Das geschieht, glaube ich, eher unbewusst, erst recht, wenn mehrere Tische in der Push-or-Fold-Phase sind. Man bekommt eine Hand, die einen eigenen Push wert ist, jemand anderes kommt einem zuvor und man callt halb automatisch halb aus Versehen, obwohl man im Nachteil ist und das wars dann in der Regel. Der Erfolg des Pushes ist ja u.a. in der Fold Equity begründet, die dann natürlich nicht mehr gegeben ist.

      Wenn Du sagst, Du fliegst häufig an der Bubble raus, könnte das ein Grund sein (vielleicht auch nicht, aber eine Untersuchung ist es wert). Schau mal in die HH, ob Du durch eigenen Push oder durch Callen rausgeflogen bist und dann analysiere die Situationen.

      Anmerkung zu den Videos:
      Ich habe sehr viel davon gelernt, man muss aber auch sagen, dass man sie kritisch sehen muss, da man einen Spielstil nicht einfach abkupfern kann. Unam z.B. spielt oft wirklich super aggressiv, was einfach nicht jedem liegt. Da musst Du Dir Deine eigene Meinung bilden.

      Die Materialien hier helfen gut, ich habe mir aber auch eine kleine Bibliothek im Laufe der Zeit angeschafft, weil ich 1.) auch mal gerne ein Buch zur Hand nehme und ich 2.) manchmal Sachen durch eine andere Wortwahl und Art der Erklärung besser verinnerlicht habe. Außerdem gibt es ja immer mal wieder Anlässe, sich etwas schenken zu lassen oder Amazon Gutscheine einzulösen etc.
      Neben HoH 1-3 (auch wenn er eher um MTTs geht), fand ich auch das Moshman Buch über SnGs und den 2. Teil von "Poker mit System" von Eike Adler für SnGs ganz hilfreich.
    • 1
    • 2