Von Linux zu Windows ?

  • 6 Antworten
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      ja kannst du. du musst nur die windows laufwerke mounten. punkt ist aber das (ich hoffe das ist richtig) wenn die windows laufwerke ntfs formatiert sind du nicht mit linux drauf schreiben kannst.

      zum punkt laufwerke mounten musst du mal bei deiner jeweiligen distribution im support bereich gucken/fragen
    • Temar
      Temar
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 536
      Hi,

      Linux und NTFS ist im Moment noch ein grosses Problem, aber es wird fleissig daran gearbeitet. Du kannst unter Linux nur begrenzt NTFS Dateien schreiben. Eigentlich kannst du nahezu nur Dateien überschreiben und dann auch nur, wenn sie gleicher Länge sind (also kannst du's in der Praxis vergessen). Du hast aber zwei Möglichkeiten:

      1. Du verwendest den Captive NTFS Treiber für Linux. Dieser verwendet die Original Windows Treiber um NTFS Partitionen zu schreiben. Hier gibt es keine Einschränkungen in Sachen Dateien anlegen oder überschreiben, allerdings ist er ziemlich lahm.

      2. Du drehst die ganze Geschichte um und liest unter Windows deine Linux Partition. Es gibt einen ext2 Treiber für Windows von Microsoft, der natürlich auch ext3 Partitionen lesen/schreiben kann. Das funktioniert allerdings nur, wenn deine Linux Partitionen mit ext2/3 formatiert wurden. Wenn du reiserfs verwendest, dann muss du wohl auf Lösung 1 zurückgreifen.

      Es gibt auch noch einen kommerziellen NTFS Treiber für Linux, der aber nur Sinn macht, wenn die obigen Lösungen für dich nicht in Frage kommen. Wenn du noch Platz auf deiner Platte hast, dann kannst du alternativ auch eine dritte Partition anlegen, die du dann mit FAT32 (vfat) formatierst. Dieses Filesystem können beide Betriebssysteme out of the Box lesen und schreiben.

      Gruss,
      Alex
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      er will doch bloß daten von linux -> windows, da wird ntfs kein prob machen...
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Schaust mal was für ein Dateisystem du hast . Aufs Laufwerk mit der rechten Taste und Eigenschaften. Da steht entweder FAT32 oder NTFS. Wenn FAT32 dann hasst kein Problem. Jede Distribution bindet die Laufwerke automatisch ein. Zu finde im /windows Ordner unter Linux (Falls du Suse oder OpenSuse hast) Be anderen Distris weiss ich nicht wo es genau ist, wird aber ähnlich heissen oder im /mnt oder /media Verzeichnis zu finden sein.

      Falls NTFS da steht würde ich dir raten nicht mit NTFS_treiber zu experimentieren. Besorg dir doch einfach einen USB-Stick oder brenn die Daten auf CD/DVD.

      Falls du es öfters brauchst und es sich für dich auszahlt, besorge dir eine neue Festplatte die du mit FAT32 formatierst. So kannst du die Platte unter Linux/Windows nutzen.
      Oder du kannst die alte Festplatte mit einem Tool wie PartitionMagic neu partitionieren. So kannst du dir aucheine Partition mit Fat32 anlegen.

      Eine letzte Möglichkeit wäre SMB. Aber dazu brauchst du mindestens einen zweiten Rechner und als Heimanwender wäre das übertrieben

      Ich kenne die Tools nicht die über Windows zugreifen aber wenn sie nur ext2 können wirst du nicht weit kommen. Aktuelle Distris setzen ext2 nicht mehr ein(bis auf die /boot Partition und die ist klein und kannst sie bei grösseren Dateien nicht benutzen). Es hängt auch davon ab was du als Partition hast. Gängig sind ext3 und reiserfs und bei einigen auch xfs. Falls das Toll das nicht kann hast du mit der Lösung auch verloren.

      Habe vielleicht ein bisschen zu viel geschrieben aber ich wollte dir noch die zusätzlichen Lösungen anbieten
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      wieso wollt ihr ihm denn erzählen, er müsse von über linux auf windows platten zugreifen aber gheht nich so toll wegen ntfs schreiben geht nich blabla

      er kann von windows auf die linux sachen zugreifen, zB
      http://www.supernature-forum.de/vbb/top-themen-und-anleitungen/26397-auf-ext2-und-ext3-unter-windows-zugreifen.html
      klar, schreiben is nich, aber will linux sachen unter windows öffnen - das is doch gar kein prob
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Zugreifen auf Windows ist kein Problem solange er lesen will. Er will aber verschieben, also schreiben.

      Um auf NTFS zu schreiben muss er im Kernel die Option aktivieren und es ist nicht empfohlen das zu machen.
      Die Tools die du für Windows angegeben hast sind allesamt für ext2/ext3. Gut wenn er das hat geht's auch. Bei mir z.b. würde es nicht gehen da ich reiser laufen habe. Deswegen habe ich ihm die Möglichkeiten ausgezeigt