Ak Fr Oop

    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.814
      Ich versuche mich gerade an NL100 Fullring (spiele sonst Omaha Hi Lo) und weiss nicht wie ich AK OOP am Flop gegen einen Gegner weiterspielen soll wenn ich nichts getroffen habe.
      Das typische Scenario sieht so aus. Ich raise UTG auf 4BB bekomme einen caller in Position. Der Flop kommt entweder sowas wie 964, dann glaubt mir natürlich keiner das ich getroffen habe oder der Flop kommt QT8 dann hat der Gegner häufig was getroffen, d.h. wenn ich eine contibet mache bekomme ich fast immer einen call oder einen raise und muss dann meistens aufgeben.

      Gar nicht erst zu betten und gleich aufzugeben wäre natürlich auch irgendwie superweak aber wenn ich sowieso weiss das ich die Hand weder weiterspielen kann noch den Gegner rausbetten kann überlege ich mir bei manchen Flops die Hand sofort aufzugeben, thoughts ?
  • 1 Antwort
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      AK ist am Flop sogar unimproved eine recht passable Hand. Wenn Villain callt musst noch lange nicht geschlagen sein, hab schon oft mit AK gegen KJ, QT oder any Ace gespielt, weil sie mit den Overcards die Conti gecallt haben. Nebenbei hast du 6 Outs auf TPTK (und hast bei einem Hit Ax, Kx dominiert)

      Wenn der Gegner den Flop raist musst natürlich folden, aber das wirst mit Underpair, Midpair oder so meistens auch machen.

      Ich contibette mit AK sehr gerne. HU sowieso immer!