Regelfrage zu Pot Limit

    • JuliCash
      JuliCash
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 946
      Hab gestern mit nem freund ne wette abgeschlossen:
      Es ging darum wieviel man bei Pot-Limit (Omaha in unserem Fall) setzen darf.

      Ich sagte immer soviel, dass villain 2:1 bekommt (Also 3,5BB+1pro Limper Preflop)
      Er meinte immer den aktuelle Pot (auch preflop)

      Um Streitigkeiten auszuschließen konzentrierten wir uns auf folgendes szenario:

      4 Spieler PLO10
      CO Call
      BU Call
      SP Complete
      Hero im BB

      ich sagte man darf auf 0.60 erhöhen
      er meinte man darf höchstens den Pot (Sprich 0.40, Die Beiden caller und die Blinds)

      Was ist jetzt richtig

      btw: ging um 50€

      danke
  • 8 Antworten
    • cestlarue
      cestlarue
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 205
      ich würd sagen, dass Hero um weitere 0,4, also insgesamt auf 0,5 raisen kann und denke, dass dein Freund recht hat
    • scribz
      scribz
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2007 Beiträge: 162
      du darfst setzen, was im pot wäre, wenn du callen würdest.

      z.b. blinds 5/10,

      utg darf also auf 25 raisen. nun sind 5+10+25 =40 im pot, würde utg+1 callen, wären 55 im pot. also darf er maximal auf 55 raisen, womit 95 im pot wären. wenn er das macht, muss utg+2 55 callen, pot ist dann 140. also darf er auf 140 raisen. und so weiter halt.
    • JuliCash
      JuliCash
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 946
      Original von scribz
      du darfst setzen, was im pot wäre, wenn du callen würdest.

      z.b. blinds 5/10,

      utg darf also auf 25 raisen. nun sind 5+10+25 =40 im pot, würde utg+1 callen, wären 55 im pot. also darf er maximal auf 55 raisen, womit 95 im pot wären. wenn er das macht, muss utg+2 55 callen, pot ist dann 140. also darf er auf 140 raisen. und so weiter halt.
      Habs grad ausprobiert. Dass stimmt so nicht
      Man kann bei 5/10 aus UTG auf 35 Raisen
    • cestlarue
      cestlarue
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 205
      Aus UTG darf man auf 0,35 raisen, weil man zuerst auch die 0,1 für einen call von UTG mitberechnet.

      Nach dem "call" sind also insgesamt 0,25 im Pot (0,1 + die blinds 0,15), um die er auch raisen kann. Also kann er insgesamt auf 0,35 raisen
    • Vorlop
      Vorlop
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 566
      Potsize Raise = Größe des Pots + 2mal den Betrag für den Call
      http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/omaha/239/2/
    • hEnGzT89
      hEnGzT89
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2007 Beiträge: 803
      Den letzten Einsatz x3 + alles was sonst noch im Pot ist.

      In dem ersten Beispiel auf 0.5 , da du deinen Einsatz nicht dazuzählen darfst.
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.128
      CO called, macht +0,1
      BU called, macht +0,1
      SO complete, macht + 0,1

      Ein Raise um Potsize wird dann so zusammengerechnet:

      Du callst den letzten Betrag (in diesem Fall den complete vom SB), macht +0,1
      dann erhöhst du um diesen Betrag, macht +0,1
      und dann wird das noch zusammengezählt, was bereits im Pot ist, mach +0,3

      Also erhöht der BB insgesamt auf 0,5


      ~Alex
    • Thurisaz
      Thurisaz
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 16.587
      Man darf immer um den Betrag raisen, der im Pot liegen würde wenn wir gecalled hätten.

      Bsp.: Kein Limper, wir wollen openraisen. Würden wir limpen, hätte der Pot 2,5BB, also dürfen wir um die raisen, d.h. die Kosten für einen Limp + das Raise, machen 3,5BB.

      Ist doch nichts kompliziertes dran, oder?

      Thurisaz