bin ich wirklich zu doof ???

    • blackA23
      blackA23
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 93
      Hallo Leute,

      ich bin vor ca 1 Jahr mit dem Pokern angefangen und habe es mir mehr oder weniger durch "viel probieren" selbst begebracht. Ok, war am Anfang nicht gerade billig, aber da ich keine Lust hatte mich durch englische Bücher zu quälen und ich von dem Forum hier bis dahin noch nichts gehört hatte, musste es halt anders gehen.

      Ich hatte mich dann im Laufe der Zeit mühsam im NL bis auf die $0.25/$0.50 Tische hochgearbeitet und im Großen und Ganzen lief es auch garnicht mal so schlecht.

      Habe insgesamt zwar mehr Hände gespielt, als hier empfohlen und auch nie wirklich auf die Position am Tisch geachtet, sondern alle Hände, die ich für mich so als "spielbar" ansah ungeachtet meiner Position gespielt.

      Letzte Woche dann der Abstutz. Es zerschoss meine Bankroll innerhalb von einem Abend so dermaßen, dass ich im Moment wieder auf $0.01/$0.02 rumkrebse. :(

      Habe mich dann irgendwann, als der erste Schock und Frust weg waren daran erinnert, dass ich mich hier irgendwann zwischendurch mal angemeldet hatte und begann, das NL-Forum nach Tipps zu durchforsten.

      Dabei stieß ich auf die Anleitung mit den Short Stacks.
      Da ich mit meiner alten "Strategie" ja nun mächtig auf die Nase gefallen war, wieso nichtmal spielen nach Zettel probieren.
      Gesagt getan! - OK, halb getan. Habe 2 Tische parallel laufen gehabt.
      Einen mit meiner alten Strategie und daneben einen nach "Anweisung".
      Da mir die Umdenkerei bei zwei Tischen aber angesichts der neuen "Arbeitsanweisung" zu konfus war, habe ich mich auf einen Tisch beschränkt und den konsequent nach Anweisung gespielt. Oder sollte ich sagen, ich habs versucht ...

      Hat mich dann innerhalb von 1 Tag nochmal ein Drittel meiner eh schon nicht mehr all zu großen Bankroll gekostet und nun zweifle ich echt an mir.

      Ist das ein Mega-Downswing, hab ichs verlernt oder bin ich (wieso auch immer) selbst zum spielen nach Anweisung zu doof?

      Hatte das Problem evtl in der Anfangszeit (Wechsel deiner Strategie und spielen nach Anweisung) noch jemand oder hat evtl jemand ne Idee, woran es liegen könnte?

      Bin mit meinem Latein irgendwie am Ende :(

      Freu mich über jedes Feedback.
  • 7 Antworten
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Ohne es böse zu meinen, die SSS wird besser sein als "deine Strategie", sofern deine "Strategie" ohne Grundlage wie Bücher etc. dasteht.

      Das du dann mit "deine Strategie" Verluste machst, wundert mich persönlich nicht.

      Und das du nach einem Tag auf einem Tisch die SSS spielen nicht im Plus bist, ist auch durchaus möglich.

      Hälst du dich an ein Bankrollmanagement? Wenns dich innerhalb einer Woche (kommt natürlich drauf an wieviel du spielst) von NL50 auf NL2 runterhaut, liegt der Verdacht nahe, das dies nicht der Fall ist. Ausserdem wirst du getiltet haben.

      Soviel erstmal prinzipiell. Ich kann dir versichern das die SSS, richtig angewandt, auf den Low Limits funktioniert.

      MfG
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Hm, also ein Megadownswing ist es nicht.

      Ohne frech sein zu wollen, würd ich einfach sagen, du kannst nicht spielen. Zumindest bringst du nicht mit was man braucht um auf 50 NL zu bestehen.

      Wenn du 50 NL gespielt hast, gehört ein gewisser Sinn für Position ebenso dazu wie ein Sinn für die passenden Karten. Ganz ohne irgendeine Anleitung 50 NL spielen, naja.
      Genauso dazu gehört das Umgehen mit der Bankroll. Wenn du an einem Tag von 50 NL, wozu du mindestens 1000 Dollar haben solltest, auf 1/2 Cent runtergehen musst, hast du einfach alles vertiltet, das hat nichts mit downswing zu tun, sondern mit mangelnder Selbstdisziplin und Erfahrung und selbst wenn du technisch gut bist, macht dich das zum aboluten losingplayer.

      Ich würde mal vorschlagen, ließ dich durch die Artikel hier und besuch ein oder zweimal das 25 NL Coaching, damit du einen groben Einblick erhälst.

      Ein Spielen nach Anweisung gibt es beim No Limit sowieso nicht. Und der Erfolg wird nicht davon abhänden ob man nun nach Shortstack Strategie spielt oder nach Big Stack Strategie, wohl aber, ob man eine Ahnung hat was man tut oder einfach drauf los spielt.

      Also ich würd vorschlagen, im Einsteigerbereich die Artikel lesen, besten diese alle:


      [Allgemein] Der Aufstieg in den Limits - Bankroll Management bei NL Holdem

      [Strategie] Theoretische Grundlagen zum NL Postflop Spiel

      [Strategie] Outs, Odds, Implied Odds und Reverse Implied Odds

      [Strategie] Theoretische Grundlagen zum Preflop Spiel


      Dann solltest du gerüstet sein um an einem niedrigen Tisch (aber nur an einem einzigen Tisch) zu spielen und die interessanten Hände hier zu posten. Das Posten der Hände bzw. deren Diskussion wird dich sehr schnell sicherer machen, dann gehts bald wieder Bergauf.
      Spiel doch nach dem Durcharbeiten der Artikel einfach mal 100 Hände und poste alle bei denen du den Flop siehst. Das ist zwar viel Arbeit, aber lohnt sich bestimmt.

      naja, nur n Vorschlag.


      EDIT:

      @ Slannesh

      Nix eine Woche, ein Abend !!!
    • blackA23
      blackA23
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 93
      Original von SlannesH
      Ich kann dir versichern das die SSS, richtig angewandt, auf den Low Limits funktioniert.
      Genau in dem "richtig angewandt" scheint mein Problem zu liegen. :(
      Irgendwie reicht die Zeit, die ich im Spiel zur Entscheidungsfindung habe nie aus, um die ganzen "Wenn-Dann"-Varianten entsprechend durchzuspielen. Und wenn ich dann (trotz Grafik aufm Desktop) raus habe, was nu richtig und was falsch wäre, isses schon wieder vorbei.

      Zumal ich dabei mega unsicher bin ...
      Ist das am Anfang normal und legt sich im Laufe der Zeit?

      Was mein bisheriges Bankrollmanagement angegt, waren die Schritte zwischen den Limits um ca 1/10 kleiner als bei eurem. Habe euer Bankrollmanagement mittlerweile übernommen :)
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Original von SlannesH
      Ich kann dir versichern das die SSS, richtig angewandt, auf den Low Limits funktioniert.
      Aber wieso sollte diese Strategie nicht auch in den medium Limits funktionieren
      (nl200-nl600$)?
      Man hat durch den kleinen Stack doch eigentlich immer einen gewissen Edge auch gegen bessere Spieler oder? =)
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Jau, hat doch auch keiner bestritten.

      Aber vielen Dank, dass auch auf meinen hilfreichen Beitrag eingegangen wurde, ich hab mir soviel Mühe gegeben. :evil:
    • blackA23
      blackA23
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 93
      habe mir die Artikel mal zu gemüte geführt und werde es nochmal in aller Ruhe probieren in den nächsten Tagen/Wochen.
      Danke schonmal für die Tipps!
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Original von Charousek
      Jau, hat doch auch keiner bestritten.

      Aber vielen Dank, dass auch auf meinen hilfreichen Beitrag eingegangen wurde, ich hab mir soviel Mühe gegeben. :evil:
      Jo ich finde es super, dass du dir die Zeit genommenund die Mühe gemacht hast dem Theadersteller so ausfürlich zu helfen!! :)

      gruß jersey