Ab welchem Limit fischarme Gewässer?

    • HubertusPotz
      HubertusPotz
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 6.075
      Nach ein paar Monaten SNG´s, das wurde irgendwann langweilig, spiel ich seit erst ca. 8K Händen NL 100 auf Stars.

      Nachdem ich erstmal auf die Fresse gekriegt hab und die ersten 3K Hände 4 Stacks down bin, läufts jetzt nachdem ich meine Spielweise etwas angepasst habe ganz gut, bin 3,5 Stacks im Plus.

      Überrascht bin ich, zumindest ist das mein erster Eindruck, dass das Limit zwar aggressiver, aber doch noch recht fischreich ist.
      Ab wann denkt ihr, wird die Luft wirklich dünn? Wie sind die Differenzen zu NL 200 bzw. NL 400?
  • 21 Antworten
    • Heglaf
      Heglaf
      Black
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 3.702
      Ich kann nur von FL reden, und da gibts bis zu 30/60 oft sehr fischige Gegner. Ohne Tableselection siehts natürlich schlecht aus, aber es gibt immer wieder Fische mit 50-70vpip die ihr Geld loswerden wollen :)
    • NattyDread
      NattyDread
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2006 Beiträge: 6.656
      so pauschal kann man das nich sagen, aber auf nl400/600 gibts immer noch einige fishe...

      ich habe gehört, dass ab nl1k das niveau nochmal richtig zunimmt.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      FL 5/10 sieht zeitweise so aus wie die 5/10 Tische die ich ganz zu Beginn gespielt hab...5ct/10ct :D
    • HubertusPotz
      HubertusPotz
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 6.075
      Tableselection wird wirklich wichtiger, fällt mir auf NL100 schon auf. Bin gestern an einem Tisch 3 Stacks down, weil ich dachte mich da durchsetzen zu müssen.
    • chrisdeluxe
      chrisdeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 368
      das spiel bleibt immer das selbe........zumindest bis nl 100 ...weiter bin ich noch nicht gekommen.....
    • SmokinC
      SmokinC
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.353
      Ich selbst habe bisher nur NL200$ gespielt, es ist vom Niveau her doch ein bisschen schwerer als NL100$. PRF ist es wesentlich aggressiver und der Fischbestand ist auch ein bisschen kleiner. Durchschnitts VPIP NL100 30 zu NL200 26. Aber ich denke NL200 ist noch locker mit einer sehr profitablen Winrate schlagbar. Bin nur wieder runtergegnagen, da mir die Beträge noch nciht so zugesagt haben :D . Gogogo, nitty overrolled mit 50 Stacks gehts rauf xD .
    • Ikos
      Ikos
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 3.366
      jo von nl100 zu nl200 kommt ein sprung meiner meinung nach. nicht dass es keine fishce mehr gibt, aber man muss sein spiel umstellen. bis nl100 hat PRF eigentlich keine schwierigen entscheidungne zu treffen, aber auf nl200 wirds tougher aufgrund des ge3betten, was echt die gnaz zeit passiert.
    • garandou
      garandou
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 5.140
      Es wird auf jedem limit etwas aggressiver, man muss sich immer weiter verbessern und es hängt auch viel von table selection ab. Trotzdem kann man sagen, dass es bis bei PP auf NL200 mehr als genug Fische gibt. Auf NL400 gibt es dann zum ersten Mal mehr regs als Fische, aber wenn man mal genug Hände in der DB und sich an die etwas aggressivere Spielweise angepasst hat, lässt sich das limit auch sehr gut schlagen. NL400 ist imho im Verhältnis zum Geld das man dort machen kann ziemlich soft. NL600 und NL1k sind sehr tageszeit- und tischabhänig, aber generell ist der Schritt von NL400 dorthin ziemlich groß. Viel weniger Fische und fast nur noch regs, von den auf NL1k sehr viele gut sind.
    • Jan1000
      Jan1000
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 955
      ist schwer zu sagen, kommt natürlich auf den eigenen skill an, denke bis nl400 gibts noch richtig viele vollfische aka callingstations, danach gibts eigentlich eher zu passive regs, leicht maniaclastige regs, die man, wenn man sich richtig drauf einstellt, auch gut dominieren kann.

      für die besten der besten gibts auf nl5k sicherlich auch noch richtige fische.

      denke auch wie granadou dass der schritt von 400 auf 600 bzw 1k recht groß is, es wird deutlich agressiver, es gibt kaum passive fische.
      Dann is wiederum der schritt von 1k auf 2k jedenfalls auf party wiederum nochmal sehr groß - ist halt alles ansichtssache
    • nervermore
      nervermore
      Black
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 9.471
      Von Nl1k auf NL2k is der größte Sprung imo
    • Rabenstein
      Rabenstein
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 3.010
      Ich such immer noch limits bei NL, wo wirklich kein Fisch hockt. Sogar auf NL5k FR sind noch einige :)
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      naja, es geht vor allem um


      a) die anzahl der fische. und die ist auf hohen limits natürlich niedriger.

      b) die anzahl der regulars und die stärke selbiger. und hier kommen die winrateeinbrüche zustande.


      es ist egal, ob man gegen einen nl1k fisch oder einen nl10 fisch spielt. fisch ist fisch und demzufolge schlecht. auf nl1k gibt es logischersweise weniger passive calling stations, was aber mit a) zu tun hat, nicht aber mit der stärke der fische.
    • HubertusPotz
      HubertusPotz
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 6.075
      Der Hintergrund bei meiner Frage war halt vielmehr der, dass man drüber nachdenken kann, wie dominant der Einfluss der BR beim Limitaufstieg ist.

      Ich z.B. habe nicht bei 50$ angefangen zu pokern, sondern erstmal einiges verdonkt, wahrscheinlich hat der eine oder andere von Euch einiges von meiner Kohle. :D

      Ich bin erst später auf PS.de gestoßen und hab auch ein paar Bücher gelesen.

      Vor etwa 3 Monaten hab ich dann 500$ eingezahlt und hab NL25, aber wesentlich häufiger als Cashgame, die 11er und 22er SNG´s und MTT´s gespielt, bis ich bei ca. 2500$ war.

      Jetzt war meine Überlegung, ob ich mich auf dem nächsten Limit, also auf NL 50 mehr in Richtung Cashgame ausrichte, oder ob ich gleich bei NL 100 wieder einsteigen soll, was ja meine BR hergibt.
      Ich hab Anfangs NL 50 und NL 100 parallel gespielt und ich hab nicht allzu viel Unterschied bemerkt. Von daher spiel ich jetzt nur noch NL 100. (Gut, erst 8K Hände, da kann man noch nix sagen, vielleicht bin ich übermorgen broke :P )

      Aber was man durchaus überlegen kann ist denke ich, wenn man einigermaßen die Skills für NL 25 hat, einfach einzucashen und NL 100 oder sogar NL 200 zu spielen. - Wenn man denn die Kohle hat und nicht gerade Schüler oder Student ist.

      Edit: Damit nicht gleich das geflame losgeht - man kann das ganz sicher nicht jedem raten. Man sollte schon die Basics drauf haben, die unteren Limits schlagen und auch nicht sein gesamtes Erspartes damit aufs Spiel setzen.
      Aber wenn ich mir überlege, ich brauche vielleicht 3 -4 Monate für einen Limitaufstieg, dann kann ich auch die Arbeitszeit (so kann man Poker obwohls Spaß macht durchaus sehen) auch in Geld umrechnen und eincashen.
    • Ikos
      Ikos
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 3.366
      ich bin dafür, dass du op movest auf nl200 und zwar bei stars! :)
    • aceofspades99
      aceofspades99
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 80
      Original von HubertusPotz
      Der Hintergrund bei meiner Frage war halt vielmehr der, dass man drüber nachdenken kann, wie dominant der Einfluss der BR beim Limitaufstieg ist.

      Ich z.B. habe nicht bei 50$ angefangen zu pokern, sondern erstmal einiges verdonkt, wahrscheinlich hat der eine oder andere von Euch einiges von meiner Kohle. :D

      Ich bin erst später auf PS.de gestoßen und hab auch ein paar Bücher gelesen.

      Vor etwa 3 Monaten hab ich dann 500$ eingezahlt und hab NL25, aber wesentlich häufiger als Cashgame, die 11er und 22er SNG´s und MTT´s gespielt, bis ich bei ca. 2500$ war.

      Jetzt war meine Überlegung, ob ich mich auf dem nächsten Limit, also auf NL 50 mehr in Richtung Cashgame ausrichte, oder ob ich gleich bei NL 100 wieder einsteigen soll, was ja meine BR hergibt.
      Ich hab Anfangs NL 50 und NL 100 parallel gespielt und ich hab nicht allzu viel Unterschied bemerkt. Von daher spiel ich jetzt nur noch NL 100. (Gut, erst 8K Hände, da kann man noch nix sagen, vielleicht bin ich übermorgen broke :P )

      Aber was man durchaus überlegen kann ist denke ich, wenn man einigermaßen die Skills für NL 25 hat, einfach einzucashen und NL 100 oder sogar NL 200 zu spielen. - Wenn man denn die Kohle hat und nicht gerade Schüler oder Student ist.

      Edit: Damit nicht gleich das geflame losgeht - man kann das ganz sicher nicht jedem raten. Man sollte schon die Basics drauf haben, die unteren Limits schlagen und auch nicht sein gesamtes Erspartes damit aufs Spiel setzen.
      Aber wenn ich mir überlege, ich brauche vielleicht 3 -4 Monate für einen Limitaufstieg, dann kann ich auch die Arbeitszeit (so kann man Poker obwohls Spaß macht durchaus sehen) auch in Geld umrechnen und eincashen.

      Kann jeder gerne machen und sein Glück auf NL50-100 versuchen, ich freu mich schon.

      Aber wer wirklich erfolgreich werden möchte, der sollte mit dem levelskill mitwachsen.

      Auch in psychischer Hinsicht muss man mitwachsen und das kann man nicht in den Basics lernen.
    • HubertusPotz
      HubertusPotz
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 6.075
      Ist auch nur eine Überlegung, die diskutiert werden kann. Ich melde keinen Anspruch auf Richtigkeit an.

      Kann nur sagen, dass ich bei den SNG´s defintiv Value verschenkt hätte, wenn ich bei den 6ern oder noch tiefer angefangen hätte.

      Das muss im Cashgame nicht der Fall sein, ich stelle hier nur die Frage, ob es so sein kann.
    • aceofspades99
      aceofspades99
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 80
      Original von HubertusPotz
      Ist auch nur eine Überlegung, die diskutiert werden kann. Ich melde keinen Anspruch auf Richtigkeit an.

      Kann nur sagen, dass ich bei den SNG´s defintiv Value verschenkt hätte, wenn ich bei den 6ern oder noch tiefer angefangen hätte.

      Das muss im Cashgame nicht der Fall sein, ich stelle hier nur die Frage, ob es so sein kann.
      Kann... Ja!
      Nur werden die Wenigsten damit erfolgreich sein.
    • pocketquads
      pocketquads
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 3.639
      wenn man andere um Rat fragt ob man nl50 oder nl100 spielen sollte, dann sollte man vlt nl25 spielen -_-
    • Hellblood
      Hellblood
      Global
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 3.627
      Original von pocketquads
      wenn man andere um Rat fragt ob man nl50 oder nl100 spielen sollte, dann sollte man vlt nl25 spielen -_-
      [x] dummer Kommentar
    • 1
    • 2