Reinigungskraft für die eigene Bude.

    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      Hallo

      wie komme ich an eine gute und zuverlässige Reinigungskraft für meine kleine Bude?

      Habe zwar nur 30qm, aber halt viele fiese Ecken :) Bad, Küche, Fenster, Boden, Staub. Das alles macht mir zu schaffen und da ich nen festen Job habe und die zeit zu hause lieber besser nutze (ganz abgesehen davon dass es mir ner reinigungkraft auch insgesamt noch besser aussieht, als würde ich das machen) wollte ich halt mal an eine Reinigungskraft denken.

      habe mal auf meinestadt.de geguckt, da gibts aber nichts. Hat jemand Erfahrungen? Hab gar keine Ahnung wie oft und wie lange die kommen "müsste", was das dann kostet etc.
  • 11 Antworten
    • Milchmann88
      Milchmann88
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 497
      guck mal in deine lokalzeitung

      da findeste eig immer was

      ruf einfach nen paar an und frag dann nach den preisen

      einmal die woche reicht dicke....alle 2 wochen tuts auch!

      kannst ja auch nen paar mal "probeputzen" lassen....würd mich nicht sofort mit jeder zufriedengeben weil manche echt richtig schlecht sind!!! da kann man das dann auch gleich selber machen und spart geld!
    • puckstoppa
      puckstoppa
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 651
      wenn du was fürs auge haben willst und highroller bist, stell ne stripperin ein die das macht ;-)

      ansonsten kann ich dir leider nicht helfen

      meine schmutzige phantasie geht mit mir durch *g*
    • aetos
      aetos
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 641
      einmal pro woche, ca. zwei stunden à 15 €.
      anzeige in zeitung.
      finis.
    • Challenge430
      Challenge430
      Global
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 1.273
      Ich würd mich mal bei ein paar Leuten aus deiner Umgebung informieren wer so was macht + zuverlässig respektive ehrlich ist.

      Bei so "Putzen aus der Zeitung" (meist auch Ausländer) hast du erfahrungsgemäß das Problem, dass die klauen wie die Raben...

      Für 15-20 € die Stunde wirste wohl sicher eine Finden...

      Unsere "Haushälterin" kommt fünf Mal die Woche 5 Stunden und bekommt nur 800€...
    • ThePhantom
      ThePhantom
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 14.615


      das ding ist einfach der wahnsinn
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      na genau das will ich ja vermeiden dass die klauen wie die raben, aber wie stellen die sich das vor? wenn die was klauen waren sie ja das letzte mal bei mir und werden angezeigt, wo is da der sinn?
    • donpokers
      donpokers
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 5.086
      Original von nomar
      na genau das will ich ja vermeiden dass die klauen wie die raben, aber wie stellen die sich das vor? wenn die was klauen waren sie ja das letzte mal bei mir und werden angezeigt, wo is da der sinn?
      davor kannste dich nicht wirklich schützen.

      Ein bekannter dachte mal er könnte sich davor schützen indem er 25 EUR Stundenlohn zahlt,... er dachte sich eben, die müsste schön bescheuert wenn sie so einen guten Stundenlohn riskiert und klaut,... naja,... sie war offensichtlich wirklich so bescheuert und hats gemacht. Lustig war auch wie er sie erwischt hat. Er hat eine ganz gute Weinauswahl bei sich. Die Putze kam immer Montag um 8 uhr (kurz nachdem er zur Arbeit ging). An einem Montag hat er dann wichtige Papiere vergessen und ist nochmal zurück zur Wohnung. Da hat er die nette Frau Putzfrau gesehen wie sie lässig auf der Couch mit einem schönen Glas Wein aus einer 80,- EUR Flasche saß und mit seinem Telefon telefoniert hat

      Das beste war, als sie erwischt wurde meinte sie so: "Wenn Sie mich entlassen zeige ich Sie an wegen Vergewaltigung"

      Wie dreist die Welt mittlerweile geworden ist....
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Rofl , nur zum Reinschlagen!
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      boah gehts noch? wie krank ist das bitte?
    • freifallspoiler
      freifallspoiler
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 524
      Ich bin jemand, dem Hausarbeit gar nicht liegt, und der es auch trotz guten Vorsätzen nicht hinbekommt. So hatte ich bisher in jeder Wohnung eine Haushälterin für die Wohnungs- und Wäschepflege.

      Mein Tip: Anzeige in einer seriösen Zeitung (nicht das lokale Anzeigenblättchen!) mit Chiffre. Vergütung und Erwartungen in die Anzeige schreiben.
      Zusatztip: Anzeige schalten, wenn Du in den 2 Folgewochen etwas Zeit hast. Du wirst staunen, das da an Post ins Haus kommt.

      Geht es wirklich nur ums Putzen würde ich einen Zettel an der lokalen Uni anbringen. Selbst wenn sich alle Studenten zu schade dafür wären (was ich nicht glaube), so laufen da genug Reinigungskräfte rum...

      Achja, ich würde auch drauf bestehen, dass das alles ordentlich über einen Minijob angemeldet ist. Man befindet sich in Deinen privaten Räumen mit Deinem privaten Kram und Besitz! Bei einem schwarzen Job ist die Hemmschwelle Mist zu bauen deutlich geringer: "Zeigen Sie mich doch wg. der 80-EUR Weinflasche an! Die Sozialabgaben, die Sie dann nachzahlen müssen betragen deutlich mehr!"
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      vielleicht brauchen auch die tochter der nachbarin und deren freundin die beide noch auf die schule gehen, etwas geld und sind sich nicht zu schade bei dir zu putzen.

      kleb doch mal nen zettel in deiner straße an die bäume