call mit AA

    • assmagnet
      assmagnet
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 906
      hallo spiele atm nl50 und habe mir überlegt das es in manchen situationen sinn macht AA im bb nur zu callen und c/r nearly any flop wenn:
      - der gegner regular ist
      -meine range kennt
      -weiß das meine range>sein stealing range
      -er sehr oft zu 3bet folded
      -hohen flop af hat

      ich denke das dieses spiel nur sinn macht wenn es ausgeschlossen ist das andere spieler im pot einsteigen
  • 10 Antworten
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.497
      Im Limpe meine Aces immer UTG. Manchmal limpe ich auch 72o UTG, um die Gegner zu verwirren.
      Was haltet ihr von dieser Taktik?
    • Bigne0
      Bigne0
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 1.052
      Original von assmagnet
      hallo spiele atm nl50 und habe mir überlegt das es in manchen situationen sinn macht AA im bb nur zu callen und c/r nearly any flop wenn:
      - der gegner regular ist
      -meine range kennt
      -weiß das meine range>sein stealing range
      -er sehr oft zu 3bet folded
      -hohen flop af hat

      ich denke das dieses spiel nur sinn macht wenn es ausgeschlossen ist das andere spieler im pot einsteigen
      Soetwas kann nur Sinn machen wenn Du auch ein preflop Raise mit anderen Blättern callst, ansonsten wirst Du readable und es klappt allerhöchtens beim ersten mal.

      Da wir als SSS mit dem kleinen Stack aber keine Möglichkeiten haben um diese Line zu balancen kannst Du das vergessen.

      Ausserdem pushen wir nicht nur mit AA, somit würde uns der Gegner sehr schnell auf unsere verschiedenen Hände setzen können!
    • Bigne0
      Bigne0
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 1.052
      Original von mosl3m
      Im Limpe meine Aces immer UTG. Manchmal limpe ich auch 72o UTG, um die Gegner zu verwirren.
      Was haltet ihr von dieser Taktik?
      Damit kannst Du den EV der 72 Hand zwar steigern, da Du viel FE am Flop besitzt, verlierst aber einiges bei den Assen und was wichtiger is, was machst Du mit JJ,QQ,KK und besonders AK in UTG?

      Wenn Du also UTG raist kann jeder sicher sein, dass Du nicht AA hast, Du schreibst ja, dass Du das immer machst!

      Dieses Trapping ist sehr nutzlos und macht Dich ziemlich readable, ich treffe sehr oft auf solche Leute und hab denen schon einige Stacks mit sehr marginalen Händen abgenommen.
      Diese Situationen wären nicht aufgetreten, hätte diese Leute normal geraist!

      Im Goldforum gibts da auch eine Diskussion zu.
    • assmagnet
      assmagnet
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 906
      mache diese spiel auch mit TT/JJ/QQ raise dann aber nicht jeden flop
    • Bigne0
      Bigne0
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 1.052
      Original von assmagnet
      mache diese spiel auch mit TT/JJ/QQ raise dann aber nicht jeden flop
      damit wirst Du eine Menge Geld verlieren, da Du Deinem Gegner erlaubst selbst den Betrag zu bestimmen, mit dem er den Flop sehen kann!

      Zusätzlich bekommst Du am Flop nicht mehr genug Value/FE, da Dein Gegner seine Hand viel besser einschätzen kann und nur noch Hände weiterspielen wird die Dich hier schlagen!
      Preflop wissen die Gegner halt nicht was Du nun hast und gehen mit kleineren Pockets oft davon aus einen Coinflip zu haben, oder overplayen schlechte Asse. Alles Hände, von denen Du am Flop nichts mehr bekommst, es sei denn Du liegst meilenweit hinten!

      Das heisst Du solltest das Geld dort verlangen wo der Gegner noch denken könnte dass er vorne liegt und nicht wenn er bereits weiss wo seine Hand ungefär steht.

      Hat der Gegner z.b. 77 callt er Deinen Push preflop, spielst Du aber Deine Asse slow, wird er die Hand gegen jede Overcard aufgeben und Du hast wieder Value verschenkt.

      Es mag Situationen geben in denen ein preflop Slowplay gerechtfertigt ist, mir ist aber auch in >100k Händen noch keine aufgefallen!
    • assmagnet
      assmagnet
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 906
      meine these bezieht sich nur auf regs mit stats à la 16/10 mit 30ats der jeden flop c-betten
      bei rrandom donkeys mach ich das natürlich nicht
    • mosl3m
      mosl3m
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 6.497
      Original von Bigne0
      Original von mosl3m
      Im Limpe meine Aces immer UTG. Manchmal limpe ich auch 72o UTG, um die Gegner zu verwirren.
      Was haltet ihr von dieser Taktik?
      Damit kannst Du den EV der 72 Hand zwar steigern, da Du viel FE am Flop besitzt, verlierst aber einiges bei den Assen und was wichtiger is, was machst Du mit JJ,QQ,KK und besonders AK in UTG?

      Wenn Du also UTG raist kann jeder sicher sein, dass Du nicht AA hast, Du schreibst ja, dass Du das immer machst!

      Dieses Trapping ist sehr nutzlos und macht Dich ziemlich readable, ich treffe sehr oft auf solche Leute und hab denen schon einige Stacks mit sehr marginalen Händen abgenommen.
      Diese Situationen wären nicht aufgetreten, hätte diese Leute normal geraist!

      Im Goldforum gibts da auch eine Diskussion zu.
      u got leveled ^^
    • schadbaer
      schadbaer
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2007 Beiträge: 13
      Ich denke das der Raise immer gerechtfertigt ist. Man wird bei SSS nicht unbedingt readable da man einzelne Tische ja nicht sehr lange spielt.
      Harrington schlägt in seinem 1. Buch das Zufallsprinzip bei Aces vor - 3/4 wird geraist, der Rest gecallt. Bei Turnieren halt ich das so.
    • Bigne0
      Bigne0
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 1.052
      Original von schadbaer
      Ich denke das der Raise immer gerechtfertigt ist. Man wird bei SSS nicht unbedingt readable da man einzelne Tische ja nicht sehr lange spielt.
      Harrington schlägt in seinem 1. Buch das Zufallsprinzip bei Aces vor - 3/4 wird geraist, der Rest gecallt. Bei Turnieren halt ich das so.
      good comment.

      Bei Turnieren und auch bei der BSS ist das eine andere Sache, hier hat man ganz andere Möglichkeiten.


      Meine Antworten oben wurden auf Tilt geschrieben also nich ärgern, wenn ich da so rumgeschrien hab :)


      Ums mal ein bisschen zu entkräften, es macht keinen Sinn gegen Steals und aus UTG mit seinen Monstern zu slowplayen/trappen, hier können wir lieber mit etwas schlechteren Händen restealen um das mit den guten zu balancen, das bringt am Ende mehr Geld ein.
    • Cosler
      Cosler
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 915
      Naja, spiele ich ab und an gegen Unknown so. Aber wenn dein Gegner regular ist und dich kennt, dann geht es normalerweise nicht. Ein SSS Spieler, der nur callt preflop im HU-Pot oop...praktisch unmöglich. Ausser er slowplayed halt ein Monster ;)