x

  • 39 Antworten
    • FreakyDee
      FreakyDee
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 382
      Juhuuu - ein "mich hats schlimm erwischt"-Thread :D

      Naja, dann fang ich mal an ...

      Ich sitze seitdem ich 9 bin (bin jetzt 20) im Rollstuhl - spinale Muskelatrophie (auf deutsch "Muskelschwäche") - aber solange ich noch das Bierglas heben kann gehts mir gut :rolleyes:
      Im Jahr 2005 wurde ich dann wegen einer Skoliose (krumme Wirbelsäule) an der Wirbelsäule operiert und habe seitdem 2 Stäbe und 18 von solchen Titanschrauben "hinten" (jaja, nettes Wortspiel) im Rücken drin. Ich verlor damals bei der OP ca. 3 Liter Blut, hatte aber das Glück in einer Fachklinik zu sein ... die erste Woche nach der OP war ich fast nicht ansprechbar (Morphium - auch guter Stoff), aber danach gings wieder aufwärt und als die Ärzte meinten, ich sollte doch mal ein Bierchen (damit mal wieder alles "durchgeschwemmt" wird) trinken, war die Welt wieder in Ordnung und 18 Tagen nach der OP konnt ich wieder in die geliebte Heimat.

      Man muss wohl immer das Beste aus seinem Leben machen =)
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      du hast zu früh im thread gepostet, wer soll das noch steigern?
    • Kamillenteeboy
      Kamillenteeboy
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 2.854
      mein größter beat wär zu beatig um ihn zu erzählen
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 14.892
      Durch eine Favela in Belo Horizonte zu der Kindertagesstätte zu laufen, die ich mit meinem e.V. unterstütze und die Klebstoff/Schuhleim-Straßenkinder zu sehen, die man als "verloren" abhaken muß....

      Brag: Danach die Kinder der Tagesstätte zu sehen.
    • payback
      payback
      Global
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 2.985
      fuck----------- im abit drunk aber das sieht man mal wieder wie lebenswert das leben eigentlich ist. alles schwuchteln dei rum heulen wegen kleinigkeiten.
      mich wollte mal ein skinhead grundlos abstechen, weil ich halbitlaiener bin.
      war full drunkenn und hatte 1000000% glück das ich minimum kickeboxing tactics drauf hab.
      grundlos steuerte der idiot nachts gegen 3 uhr diagonal von der anderen starssen seite auf mich zu und beschimpfte mich als sau türke hau ab etc.
      ich vor ihm er ,zieht ein messer und ich geh direkt in protect haltung und der wichser haut zu konnte den stich abwehren mit 1ner hand (4 sehnen durchscnitten), dann sah ich rot und ballerte dem skin 3-5 fäuste mitten in die fresse, kinn, er ging auf die knie( ne er fiel nicht um) hab ihm dann noch en knie in dei fresse geschlagen, messer weggekickt und bin davon gerannt...
      minga schätze mal da hat ich en schutzengel.

      genau wie mit em wasser wär fast 3 mal ertrunken obwohl ich the sea eigentlich liebe.

      scheisse ich glaub noch nie in meinem leben ging mir en post so ans herzen
    • wunderfab
      wunderfab
      Black
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 6.557
      tut mir echt Leid für euch. das schlimmste was mir glaub ich mal passiert ist..........hmmm ich hat schon mal ne 6 in Mathe........AHJA ICH HABS:
      ich hab mir beim judo den scheiß großen zeh gebrochen! der scheiß judo-master hat mich dann einfach nur da stehen lassen und gemeint so schlimm seis ja nicht. Und die fotze von ärztin hat gemeint er wär nur verstaucht. Bis ich mir dann 4 Jahre später denselben Zeh nochmal beim kicken angebrochen hab und dann hieß es der is nicht mehr zu retten, der war mal gebrochen und is falsch verwachsen :evil: naja eig *wayne*
    • Ghaempler
      Ghaempler
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2007 Beiträge: 1.254
      Hatte mir bei nem fahrradunfall den rechten arm recht kompliziert gebrochen sodass er operiert werden musste.
      Als ich dann von der Krankenwagenliege auf so ein op bett umsteigen wollte und mich mit dem linken arm abgestützt hab, brach der auch noch durch (war wohl vorher irgendwie angebrochen).
      Hinterher waren beide Arme bis oben eingegipst und ich war doch sehr eingeschränkt in so ziemlich allem.
      8 Wochen lang jeweils 5h fürs arschabwischen gebraucht ;(
    • Skydive
      Skydive
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 2.929
      2 mal in einem abstand von ca einem Jahr ne lungenembolie
      sprich blutgerinsel in der lunge
      ziemlich stechender schmerz beim atmen konnte bicht liegen weil ich dann keine luft bekam und sitzen ging so einigermaßen aber halt starke schmerzen, jedenfalls viel zu stark um schlafen zu können.
      die zeweite lungenembolie gabs weil die erste noch net komplett verheilt war und die medikamente zu früh abgesetzt wurden.
      Beim 2ten mal bin ich mit eigenem auto zum krankenhaus hab auch slebhst meinen koffer geschleppt und war vorher in der stadt bücher und so kaufen
      im krankenhaus haben se mich blöd angeschaut als ich denen den diagnose zettel vom arzt gab weil sie mich eher innem krankenwagen mit notarzt erwatet hatten
    • wunderfab
      wunderfab
      Black
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 6.557
      Original von Ghaempler

      8 Wochen lang jeweils 5h fürs arschabwischen gebraucht ;(
      das find ich doch echt hart sick, ich kack 1-3 mal, durchschnittlich warsch schon 2 mal am Tag, das wärn dann manchmal 15 Stunden, ziemlich -EV imo! :(
    • ElHeisenberg
      ElHeisenberg
      Global
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 7.196
      Naja, ich hab da eigentlich nur Peanuts zu berichten, wahrscheinlich, weil ich ein sehr vorsichtiger Mensch bin und bisher vor grösseren Unglücken verschont geblieben bin.

      Das Schlimmste waren bis jetzt meine 4 Weisheitszähne. Irgendwie waren die so komisch gebogen und der Zahnarzt musste sie rausdrehen. Pro Zahn dauerte das Ganze ca. 45 Minuten. Eine Praxissklavin musste meinen Kiefer halten, damit er nicht bricht und zu zweit wurde an meinen Zähnen rumgezogen. Dummerweise war die eine Seite trotz drei Spritzen und zwei weiteren, nachdem ich immer noch Schmerzen hatte, noch nicht ganz betäubt. Das hat so verdammt wehgetan... Danach sah ich aus, als ob ich gerade mit einer Fonduegabel ein Massaker angerichtet hätte.
    • sNeijdaN
      sNeijdaN
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 921
      Mit ca 13, als ich nochn cooler Skakter war, lag ich so schön fröhlich auf ner kleinen Rampe und sonnte mich, als auf einmal einer vonner anderen Seite der Rampe angesprungen kam und mich net sehn konnte...
      Er hatte leider kein Skateboard sondern en Fahrrad und riss mir mit seinem Pedal en Stück Fleisch ausm Arm...

      Mit ca 11, beinm Fußbal aufm Hartplatz, bin ich aufn Stein gefallen mitm Ellbogen -> Trümmerbruch, aber erst 2 Tage später meinen Eltern was gesagt, wiel ich Angst hatte ich würd anschiss bekommen^^

      Ebenfalls mit 11, Treppe hochgesprintet mit 2 Glasflaschen inner hand...hingefallen arm am Glas aufgeschnitte, 10 cam lange narbe von der Schnittwunde, man konnte sehn bis aufn knochen und meine mom is fast umgekippt ^^

      mit 16, wollt ich nachts zum Nacktbaden ins Freibad...aufm Weg dorthin, hat mich en Reh von meinem 125er geholt, der Ständer bohrte sich in den Fuß und schabte wie ein Löffel ein schönes Loch hinein

      ebenfalls mit 16, nochmal mit Roller, aufer Landstraße bissel dicht nem Opa aufgefahrn, er macht Vollbremsung an ner Bauernhofeinfahrt, weil er dachte es wär rechts vor links...ich hab damit natürlich nich gerechnet und ab hinten rein....
      grade erst Ende Dezember...Für Silvester kein Koks und Nutten georgt...fahren wir doch nach Hoilland da gibbet ja alles...leider gibbet anner Grenze auchn Zoll, jetzt haben 3 Leute nen Strafverfahren laufen...
    • payback
      payback
      Global
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 2.985
      Original von LeonOrellano
      Das Schlimmste waren bis jetzt meine 4 Weisheitszähne. Irgendwie waren die so komisch gebogen und der Zahnarzt musste sie rausdrehen. Pro Zahn dauerte das Ganze ca. 45 Minuten. Eine Praxissklavin musste meinen Kiefer halten, damit er nicht bricht und zu zweit wurde an meinen Zähnen rumgezogen. Dummerweise war die eine Seite trotz drei Spritzen und zwei weiteren, nachdem ich immer noch Schmerzen hatte, noch nicht ganz betäubt. Das hat so verdammt wehgetan... Danach sah ich aus, als ob ich gerade mit einer Fonduegabel ein Massaker angerichtet hätte.
      verdammt muss mir 3 weissheitszähne ziehen lasssen diesen demnächst.
      der erste war ahm ich habs wie en mann ertragen und hab der hübschen zahnarzthelferin tief in die augen geguckt.
      ist zum kotzen dieser geschmack von den einlagen wo der zahn mal war.

      hmmm ist nur die frage lass ich dass vom zahnarzt machen oder vom kieferchirurgen, glaub zahnart bezahlt die kasse nicht in der schweiz. oder muss ich mal wieder auscahsen für solche scheiss rechnungen X(
    • Deradon
      Deradon
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 1.653
      2 wöchiger Urlaub mit Kumpels in ner abgelegenen Hütte.
      Am ersten Tag gleichmal Baden gehen!
      Bäm, 3 Schritte ins Wasser und ich bin auf irgend nen Stein getreten. Naja, nen wenig dumpfer Schmerz, geht schon. Nach 2 Minuten dann dochmal ausm Wasser weil der Schmerz nich so richtig aufhörte. Beim Schuhe anziehn draußen hab ich erstmal bemerkt das es irgendwie komisch rot auf die Wiese tropft oO
      Oh, da hängt nen lustig dicker Hautfetzen von meinem großen Zeh ab ...
      Fleischfetzen übern ganzen großen Zeh hinh da jetzt nurnoch loose dran, gut das ich den Schmerz irgendwie zu dem Zeitpunkt nich spürte ^^
      Handys keine dabei oder kein Empfang und wir alle nur mit Fahrrad in der scheiß abgelegenen Gegend. Also schön mit 1. Hilfekasten versorgt und ich durft mir 2 Wochen den faulen Lenz machen während die andren an der Hütte noch nen wenig rumgearbeitet haben ;)
      Ende vom Lied, meine größte Narbe die ich hab, ist am großen Zeh und ich spür beim Aikido Training teilweise noch Schmerzen darin ^^
    • LudwigB
      LudwigB
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 515
      Um diesen gruseligen Fred mal was aufzulockern...... Ich habe mal nen Kaktus aufgefangen, der gerade von unserem Etagenfernseher (damals im Studentenwohnheim) nach einem heftigen Windstoß runterfiel. Kann mir das bis heute nicht erklären, war ne absolute Reflexhandlung. Hat 2 Wochen gedauert bis ich alle Stacheln aus der Hand hatte. Waren auch so widerliche dünne dabei, die sich tierisch verbogen haben und leicht abgebrochen sind, wenn man versucht hat sie rauszuziehen. Ich denke das war mit das dämlichste was ich je gebracht hab :-) .
    • umereine
      umereine
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 14
      Freitag während der Arbeit, ich fahr gerade zunem Kunden als plötzlich meine Eiier zu schmerzen beginnen (KEIN SCHERZ), ich denk mir... hmm, naja mal schauen was kommt... der schmerz ist nicht weg gegangen. als ich dann abends heimgekommen bin hab ich mir dass mal genauer angesehen, siehe da... der rechte Hodensack ist etwa auf die doppelte grösse angeschwollen... ich denk mir, hmm... naja mal abwarten, wird schon nicht so schlimm sein. Fakt ist ich konnte die ganze nacht so gut wie gar kein Auge zudrücken... der schmerz wurde immer schlimmer. Also bin ich am Samstag morgen zum Arzt, dieser schickt mich dann sofort ins KH. Im KH dann nach 2-3h kommt der Chef Urologe und meint so, Hodentorsion(Erklärung weiter unten) muss sofort Operiert werden. Normalerweise muss dies innerhalb von 6-8 Stunden Operiert werden, da die Blutzirkulation unterbrochen wird und der Hoden sonst abstirbt, ich hab 15h gewartet und es hat glücklicherweise noch knapp gereicht. Nunja, 1 Woche mit nem Netzstrumpf rumlaufen damit die Eier schön gelagert sind...

      Hodentorsion: Die Hodentorsion ist eine akute Stieldrehung von Hoden und Nebenhoden mit Unterbrechung der Blutzirkulation und hämorrhagischer Infarzierung. Die Ursache kann das Fehlen eines Bändchens sein das den Hoden im Hodensack fixiert, dann reicht schon eine falsche Bewegung z.B. beim Krabbeln oder beim Sitzen auf einem Fahrradsattel um eine Verdrehung zu erreichen. Häufig tritt diese Erkrankung im Säuglings- oder Kindesalter auf. Sie kann jedoch auch bei Jugendlichen und Erwachsenen vorkommen.
    • RacOviedo
      RacOviedo
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.729
      Hmmm naja allzu krass waren meine BadBeats dann nicht, aber man kann sich das Zeug ja mal von der Seele schreiben. ;)


      - Mit ca. 7 Jahren am ersten Tag des Skiurlaubs im Hotel "Fangen" gespielt...ich renn die schöne Marmortreppe hoch, strauchel irgendwie und mach nen einwandfreien Flugkopfball auf eine Treppenkante. Ging dann zu den andern Kids zurück und die waren alle noch geschockter als ich, denn mein ganzes Gesicht war voll mit Blut. Und natürlich habe ich bis heute eine Narbe quer über die Stirn...aber die sieht man nicht mehr allzu gut.

      - Mit ca. 11/12 am ersten Tag der Sommerferien (ja, immer am ersten Tag...sonst sind ja die Ferien nicht ordentlich versaut) wollten wir nen kleines Race mit den Inlinern machen (ich habe diese Scheissdinger schon immer gehasst...wieso hatte ich überhaupt welche?!), und naja...nach 10 Metern fall ich auf die Fresse und merk sofort, dass mein Handgelenk im Eimer ist. Die Hand war irgendwie 5 cm weiter unten als der Unterarm. Tja, dann konnten die Ärzte das Zeug nicht wieder einrenken, weil es ein komplizierter Bruch war. Also Operation, zwei Drähte quer durch das Handgelenk und 7 Wochen Gips bis fast zur Schulter. => Nice Holidays in Italy....man war das beschissen!!

      - Dann erst vor 2-3 Jahren: Wir waren in ner Bar und wollten dann noch weiter in die nächste Stadt...also nix wie los, volle Kanne rennen, weil der Zug schon da stand. Beim Bahnhof gings dann steil bergab in die Unterführung...und weil son Hirnie mich überholen wollte (ONOZ ICH BIN DER SCHNELLSTE), hat er mich leicht "retouchiert" (na, welcher Fussballer wars? ;) ) und ich flieg halt auf die Fresse. Eigentlich hats nicht so wirklich geschmerzt, aber irgendwas mit meinem linken Daumen war nicht ok, das war mir klar. Konnte ihn auch nicht mehr in alle Richtungen bewegen. Nun gut, ging dann trotzdem noch weitersaufen und erst am nächsten Tag zum Spital. Die sagten mir, ich müsse das noch eine Woche abschwellen lassen, dann OP.
      Es war irgendson winzig kleiner Kackknochen im Daumenansatz gebrochen. Die musste mich ca. 15x Röntgen, um das Ding überhaupt zu sehen. Dann haben sie mir zwei fette Haken in die Hand reinoperiert, die könnt ihr HIER betrachten. Und nach 5-6 Wochen beim rausziehen, da dachte ich, dass meine Knochen gleich wieder brechen. Der hat da mit der Zange rumgezogen wie ein wildgewordener Stier. Aber ok, nun ist wieder alles gut. ;)


      - Hm und sonst noch: Vater fast bei nem Amoklauf ums Leben gekommen, konnte sich aber durch nen Sprung ausm Fenster aus ca. 7-8 Metern retten.

      - BadBeats in der Liebe? Hmm die zählen nicht...Frauen sollten nicht zuviel Aufmerksamkeit erhalten. ^^
    • Snorky
      Snorky
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2005 Beiträge: 753
      Original von FreakyDee
      Juhuuu - ein "mich hats schlimm erwischt"-Thread :D

      Naja, dann fang ich mal an ...

      Ich sitze seitdem ich 9 bin (bin jetzt 20) im Rollstuhl - spinale Muskelatrophie (auf deutsch "Muskelschwäche") - aber solange ich noch das Bierglas heben kann gehts mir gut :rolleyes:
      Im Jahr 2005 wurde ich dann wegen einer Skoliose (krumme Wirbelsäule) an der Wirbelsäule operiert und habe seitdem 2 Stäbe und 18 von solchen Titanschrauben "hinten" (jaja, nettes Wortspiel) im Rücken drin. Ich verlor damals bei der OP ca. 3 Liter Blut, hatte aber das Glück in einer Fachklinik zu sein ... die erste Woche nach der OP war ich fast nicht ansprechbar (Morphium - auch guter Stoff), aber danach gings wieder aufwärt und als die Ärzte meinten, ich sollte doch mal ein Bierchen (damit mal wieder alles "durchgeschwemmt" wird) trinken, war die Welt wieder in Ordnung und 18 Tagen nach der OP konnt ich wieder in die geliebte Heimat.

      Man muss wohl immer das Beste aus seinem Leben machen =)

      Respekt für deine Lebenseinstellung ! Wünsche dir alles gute !
    • Tromeo
      Tromeo
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2006 Beiträge: 1.014
      mit 5 hab ich mein plüsch walross auf einem tennisplatz verloren. ;(

      ich werde dich nie vergessen seelefant :heart:
    • MadFabian
      MadFabian
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 1.083
      Ich geb auch mal was zum besten:
      Ist jetzt denk ich so 3 1/2 Jahre her. Es war Wochenende und wie das halt Sonntag nachmittags so ist, war ich Fussball spielen. Kurzzusammenfassung: Ich hab mir bei diesem Spiel in einer Sutuation ohne Gegnereinwirkung das Kruezband gerissen, weil ich irgendwie doof im Rasen hängen geblieben bin.
      Nun gut. Die Folge war, dass ich operiert werden musste. Allerdings hatte sich ein letzter Rest des Kreuzbandes so blöd im Knie eingeklemmt, dass es für die Ärtzte aussah, als hätten sie es mit einem Meniskusriss zu tun. Konsequenz: Ich war für die Operation falsch narkotisiert und sie konnten das Kreuzband nicht richten.
      2 Wochen später bin ich schließlich erneut operiert worden, diesmal ausreichend narkotisiert.
      In den folgenden Tagen sind die Wunden nicht richtig verheilt. Eine ging immer wieder auf und es kamen verschieden Flüssigkeiten heraus. Also nochmal zum Arzt: "Da müssen wir wohl nochmal rein kucken." --> Bluttest zwecks Narkose
      Ergebnis: Noch am selben Tag wurde ich in eine Spezialklinik verfrachtet. Dort stellten die Ärzte fest, dass sich im Knie alles entzündet hatte. Es folgten 2 weitere Operationen, bei denen auch das neue Kreuzband wieder entfernt wurde, weil es zu zersetzt war und ein Krankenhausaufenthalt. In dieser Zeit habe ich dann natürlich auch noch eine Prüfung an der Uni, sowie den Anfang des Semesters verpasst, was mich natürlich im Studium ewas zurückwarf.
      Bis heute laufe ich nun ohne Kreuzband durch die Gegend (kann das Knie durch gezieltes Muskeltraining recht gut stabilisieren). In den letzten Wochen hatte ich aber wieder ein paar Probleme mit dem Knie. Wird wohl auf eine Operation in nächster Zeit hinauslaufen. Ich hoffe, dass es dann mal klappt und ich mir den ganzen anderen Scheiss sparen kann.
    • 1
    • 2