Snowboard kaufen

  • 25 Antworten
    • Excellent
      Excellent
      Global
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 351
      nein
    • BigJanne
      BigJanne
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.447
      wieviel willste investieren? einen big blind? :P
    • ScHnibL0r
      ScHnibL0r
      Black
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 3.593
      egal ;) brauchs halt morgen.
    • mju12
      mju12
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 14.120
      Leih es dir doch sonst Vorort, oder hast du vor öfter du boarden ?
    • IbaracusI
      IbaracusI
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.117
      er will kein snowboard kaufen, er will einen SNOWBOARDLADEN kaufen!

      guck doch mal hier: http://www.hangloose.at/
      ob der kompetent ist, ka, sieht aber ganz ordentlich aus...
    • ScHnibL0r
      ScHnibL0r
      Black
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 3.593
      Original von mju12
      Leih es dir doch sonst Vorort, oder hast du vor öfter du boarden ?
      ich geh ja in 3 wochen wieder boarden und ich wollte mir sowieso eins kaufen weil ich snowboarden über alles liebe;) nur leider is mein altes kaputto
    • art2k7
      art2k7
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 98
      da wirst du einem gleich noch viel sympathischer , board = :heart:

      also auf hangloose sieht man schon ne ganze menge ordentliche boards,
      brauchst keine extreme beratung. Du nimmst je nachdem was du investieren willst was aus der mittelklasse von nitro, burton, forum, ride. Damit kannst du absolut nichts falsch machen. Wenn du schon ein guter Parkfahrer bist dann kannst du dich mit den details beraten lassen wenn du dich nicht selbst gut auskennst von wegen welches board sich für rails, kicker usw für tricks besser eignet. (es sei du wilst nen freeride board, aber is bestimmt freestyle gemeint denke ich).

      Solltest du nur noch ne alte bindung haben dann würde ich dir auch empfehlen gleich ne neue zu kaufen, kannst es dir ja sicherlich leisten ;) . Board alleine macht noch nicht viel aus. Also da kann ich dir die aktuellen Ride bindungen sehr empfehlen.(hauptsache keinen plastikscheiss kaufen)+(schuhe mitbringen zum anpassen)

      Solltest beim boardkauf natürlich noch auf die breite achten ob du ggf. noch ein Wide board brauchst damit du nicht in den schnee beim kanten kommst.

      solltest du das alles schon aber wissen dann = nuff said ;)
    • boristheblade
      boristheblade
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 1.081
      FAME - Boardshop
      Franz-Josef-Kai 31-33
      A - 1010 - Wien
    • XeroX
      XeroX
      Black
      Dabei seit: 19.01.2005 Beiträge: 2.105
      schnib braucht sicher kein wideboard bei seiner stattlichen körpergröße :)

      kauf dir auf jeden fall eins was einfach nur hammerfett aussieht, die boards haben teilweise traumhaft designs, da sind skier der reinste witz in dem bereich
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.155
      als waschechter tiroler der die berge scho vo kind auf kennt kann i wirklich nur bestätigen, dass "DISEIN" das ALLERWICHTIGSTE BEI EINEM GUTEN SNOWBOARD ISCH :heart: :heart: :heart: :heart:

      bei den derzeitigen schneeverhältnissen in galtür/ischgl wär mir ein neues board sowieso viel zu schade... es sicher scho relativ steinig falls ihr mal abseits fahrt... den rest kannst dir denken...

      Ich mein wenn dir ein smallblind wurscht ist dann kauf da halt nach jedem snowboardurlaub ein neues board... aber so würd ich mir vor ort eine gute ausrüstung ausleihen und lieber in ein 2009/10er board investieren...
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      Also ich bin in meinem Snowboardlehrer und -tester Leben nun schon vieles Gefahren.
      Aber seitdem ich zum ersten Mal den F2 Eliminator unter den Füßen hatte kommt mir nichts anderes mehr ins Haus!
      Der ist so unfasbar geil zu fahren - sowohl auf harten Pisten (carveb) als auch im Gelände (freeriden)! Und das Design... mhhhh... me likes:



      (das is das 2006er Modell, wie der aktuelle aussieht weiß ich nit...)


      Da der aber auf normalen Pisten ziemlich aggresiv auf die Kante zieht brauchste da auf jeden Fall gute Schuhe. Am besten ein (Softboot-)Step-In-System mit nem externen Highback.
      Das ist der optimale Kompromiss zwischen Komfort und guter Kraftübertragung.
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.155
      bitte empfiehl einem piefke (ich weiß es ja nicht, aber denke dass er nicht soo gut fährt...) nicht ein relativ aggressives board...
    • steven-dev
      steven-dev
      Black
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.408
      simon hat schon 720°s gekicked, da konntest du noch nicht mal die babypiste runtertuckern!
    • ScHnibL0r
      ScHnibL0r
      Black
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 3.593
      ehm cybergnom ist es eigtl. sinnvoll nen board zum "normalen" fahren , nen board zum freeriden und nen freestyleboard für funpark usw zu kaufen
      oder gibts auch allrounderboards die für alles nahezu perfekt sind.
      hab jetzt so nen freestyle board mal ausgeliehen is natürlich geil zum springen usw aber sobald die piste bischen vereist ist usw rutscht man sehr leicht weg, da die kanten fast nur an 2 punkten mit dem schnee(eis) aufeinandertreffen und dann die kraft natürlich viel zu groß is und man kann sich dann auch nich so gut un die kurven legen.
      kann natürlich auch sein , dass es am board oder an mir liegt aber das board kostet glaub 950€ , soschlech kanns nicht sein.
      und wegen den boots und bindung , was sind derzeit die besten boots?
      und ist nen step in system wirklich besser als ne softbindung bei der übergtragung ? was sind derzeit so die besten bindungen?


      wie ist Der Boot
      und taugt davon eins?

      danke schonma


      btw : jmd der 24/7 poker spielt kann ja nich sportlich sein und schon gar nich snowboarden.
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.155
      ich fahr scho seit knapp knapp 15 jahren snowboard und kann dir sagen es gibt kein perfektes board mit dem du alle gebiete abdecken könntest...
      Ich tendiere zu einem allround board dass nicht zu aggressiv ist da du wohl als nicht sooo regelmäßiger geübter fahrer nicht damit umgehen kannst.
      Weiters würd ich dir empfehlen möglichst verschiedene bindungssysteme auszuprobieren. bin flow, burton und salomon gefahren und jede war auf ihre art etwas anders. Ich muss sagen dass mir das flowsystem nicht sooo gefällt, erstens muss es wirklich sehr gut einstellt sein und 2. gefällt das system nicht jedem. Daher rate ich nochmal du solltest in ischgl einfach ins sporthaus okay gehen und dir alle 1-2 tage ein anderes system anschauen. Dann siehst du ja was dir am besten liegt...
      die beste bindung bzw. der beste schuh gibts nicht... jeder empfindet anders.
      was ich dir aber sehr empfehlen würde ist möglichst schnell deine füße auf "duckfoot" umzustellen falls du es noch nicht hast... falls du springen willst und switch fahren lernen willst...

    • boristheblade
      boristheblade
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 1.081
      Original von cybergnom
      Also ich bin in meinem Snowboardlehrer und -tester Leben nun schon vieles Gefahren.
      Aber seitdem ich zum ersten Mal den F2 Eliminator unter den Füßen hatte kommt mir nichts anderes mehr ins Haus!
      Der ist so unfasbar geil zu fahren - sowohl auf harten Pisten (carveb) als auch im Gelände (freeriden)! Und das Design... mhhhh... me likes:



      (das is das 2006er Modell, wie der aktuelle aussieht weiß ich nit...)


      Da der aber auf normalen Pisten ziemlich aggresiv auf die Kante zieht brauchste da auf jeden Fall gute Schuhe. Am besten ein (Softboot-)Step-In-System mit nem externen Highback.
      Das ist der optimale Kompromiss zwischen Komfort und guter Kraftübertragung.
      eliminator ftw! bestes board das ich bisher hatte. step-in-softboots würd ich jedoch nicht empfehlen, bin mal eine woche damit gefahren und war sehr enttäuscht. lieber ne anständige strap-bindung + anständigem boot.

      meine bindung:

      sp brotherhood

      super preis leistungs verhältnis



      für den größeren geldbeutel würde ich diese empfehlen:

      c60

      wahrscheinlich die beste bindung auf dem markt


      mein boot:

      salomon malamute

      super bindesystem, sehr hart, sehr gute kraftübertragung... super fürs carven und freeriden
    • grandhand
      grandhand
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.535
      Kauf Dir vernünftige Ski, Rutschebrett fahren ist was für Low-Stakes :D
    • mcpott
      mcpott
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 374
      Hi,

      hab mir selber vor kurzem das Atomic Alibi (click). Ist auch nen super Allround Board, konnte es leider noch nicht testen, erst in 2 Wochen :P Hat aber 5 Jahre in Folge den TWS Good Wood Award gewonnen. Soll sehr geil sein!

      Dazu hab ich die K2 Cinch CTX (click) geholt. Ist halt auch nen Step-In System, auch wohl das Beste zur Zeit...



      Achja, hat jemand ne gute Beratung für mich, was Jacke/Hose angeht? Irgendeine Top-Marke, die man sich zur Zeit anschuen sollte?
    • webrula
      webrula
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.608
      Original von mcpott
      Hi,

      hab mir selber vor kurzem das Atomic Alibi (click). Ist auch nen super Allround Board, konnte es leider noch nicht testen, erst in 2 Wochen :P Hat aber 5 Jahre in Folge den TWS Good Wood Award gewonnen. Soll sehr geil sein!

      Dazu hab ich die K2 Cinch CTX (click) geholt. Ist halt auch nen Step-In System, auch wohl das Beste zur Zeit...



      Achja, hat jemand ne gute Beratung für mich, was Jacke/Hose angeht? Irgendeine Top-Marke, die man sich zur Zeit anschuen sollte?
      leichenschänder!
    • 1
    • 2