Das Spielen aus dem CutOff

    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Spiele momentan NL50 ShortHanded und stoß bei meinem Spiel immerwieder auf die Frage was ich aus dem CutOff spielen sollte.

      Vom Button FirstIn ohne Limper spiel ich AnyAce, aber was mach ich aus dem CutOff bei der selben Situation ? Weil wenn ich ausm CutOff firstin Raise sieht man auf NL50 sogut wie Never nen 3bet ( außer er hat halt dementsprechend Premium etc. ) und Calls sieht man auch relativ selten.
      Ab welchem Ace sollte ich vom CutOff so als grobe Richtung am Standart NL50 Tisch anfangen zu betten ? Momentan spiele ich ausm CutOff so ab A8 A9 offsuite ohne Limpers, mit Limper erst ab AT etc. Suited als FirstIn spiel ich vom CutOff meistens alle Aces.


      Sollte ich da generell eher Tighter werden oder Ruhig bis A5 oder so runter gehn. ( Was macht ihr da so )

      Danke für die Antworten
  • 5 Antworten
    • Perhalo
      Perhalo
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2006 Beiträge: 176
      A9+, Axs, any pair, any broadway, any sc ist eine gute CO first in range, denke ich. Wenn du dich damit sicher fühlst und der Tisch schön weak/tight ist, kannst du noch 45o+ und any suited one gapper dazunehmen.
      Idealerweise ist der Spieler links von dir sehr tight und die Blinds lose/passiv, so dass viele Pötte gegen Fische mit spekulativen Händen in Position spielen kannst. :)
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      A9+, Axs, any pair, any broadway, any sc ist eine gute CO first in range

      Jo find die Range auch gut als Richtlinie.
    • knurrhahn007
      knurrhahn007
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 965
      Die kleinen Aces o. würd ich eher weglassen, da gerade dadurch, daß fast niemand 3 bettet ungute Situationen entstehen wenn wir eine A am flop finden. Viel lieber sind mir da alle spekulativen Hände da die auch das Potenzial haben sehr große Pötte zu gewinnen.
      Ansonsten würd ich die range eher an den Gegnern als an der Position fest machen.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Jo ich spiele halt momentan 8Tabling ohne PT und aus dem CO musst du ja auch immer gleich die Stats von 3 Spielern anschaun wenn nicht sogar noch Limper und ohne PT ist es schwer, sicher pauschal kann man immer bissl sich orientieren aber bei ~100Händen die man vorher gegen Unknown spielt ist es eher schwer sein Spiel da Gegnerspezifisch zu gestalten.
    • Perhalo
      Perhalo
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2006 Beiträge: 176
      I smell nits :D

      Ohne marginale Situationen zu spielen, kann man SH auf höheren Limits nicht erfolgreich spielen. Die Range ist einfach auch für das Limit sehr gut, wenn man nicht gerade Postflops Skills wie meine Oma hat. :) Ansonsten empfehle ich das Fullringspiel.

      Andere Sache : wieso spielst du ohne Stats ohne preflopranges 8 tables? Ich würd erstmal mein Spiel optimieren und das Limit schlagen, bevor ich da so krass rumgrinde.