Bin beruhigt :)

    • KicoS
      KicoS
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 640
      Folgendes heute im Studivz gelesen (nicht zu verwechseln mit : geschrieben/gefragt :D ), in ner Pokergruppe mit ~5000 Mitgliedern:


      -------------------
      nur mal so als kleine anregung. mache gerade qm und habe hier etwas
      wahrscheinlichkeitstheorie...

      angenommen ihr seid auf nem draw. man callt hier ja meist aufgrund der odds die man
      bekommt.
      in jedem buch habe ich jetzt immer gelesen, dass es so und soviele outs gibt, die
      einem weiterhelfen. angenommen man sitzt aufm flushdraw. ihr habt 9 meist sichere
      outs. ergo, wenn ihr 2:1 bekmmt callt ihr.
      ist das nicht ein riesiger fehler?
      wird hier nicht gänzlich vernachlässigt, dass die wahrscheinlichkeit , das ein
      anderer spieler, der mit euch am tisch saß und 2 karten bekommen hatt, eins eurer outs
      gefoldet hat? wieso wird das so schamlos vernachlässigt?
      die outs stimmen doch nur, und wirklich nur wenn man hu spielt.
      nur ein hypothetisches beispiel.
      ihr spielt fullring. ihr sitzt auf nem heart flushdraw. jemand pusht aufm flop allin und
      ihr bekommt haar genau 2:1 potodds. jetzt sagt jeder, ya mathematisch richtige
      entscheidung, 9 outs zum sieg.
      aber die wahrscheinlichkeit, dass die anderen 8 spieler mind 1 herz gefoldet haben
      ist doch riesig.
      wenns dumm läuft reduziert sich die anzahl eurer outs auf null.
      wieso wird das nie und wirklich nie in betracht gezogen?
      bin selber ein verfechter der mathematik und schiebe oftmals alles auf die varianz.
      aber das scheint mir dann doch etwas abwegig.
      vor allem da ja gerade diese spieler argumentieren weake aces aus vorderer position
      zu folden, da zu 70% ws am fullring noch ein ace unterwegs ist dass einen dominiert
      haben könnte. dort wird ja mit den holecards der anderen spieler argumentiert...

      alles was ich sagen will ist. sollte man nicht wenn man schon den mathematischen weg
      nimmt, diesen auch vollkommen ausführen und wenigstens errechnen wieviele eurer outs
      im mittel schon vor dem flop dead sind?
      -------------------------------



      Es beruhigt mich ungemein, dass es Leute gibt, welche sich zwar gedanklich mit dem Thema Poker auseinandersetzten, aber dennoch kein Plan von nix haben zu scheinen :)
      Dachte schon die Fischdichte würde deutlich abnehmen, wenn sich gewisse Gundlagen verbereiten (wie hier z.B. Odds etc.)..

      Gruß, KicoS
  • 24 Antworten
    • 1
    • 2