Nachhaltig schlagen?

  • 8 Antworten
    • monarco
      monarco
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 2.148
      LANGFRISTIG Gewinn machen (>20k Hände). Auf den Micros kannst du aber auch einfach nach dem empfohlenem Bankrollmanagement aufsteigen und brauchst nicht so lange dort spielen.
    • nermin64
      nermin64
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2008 Beiträge: 27
      danke und mit welcher software kann ich dies analysieren? Werde auf Titan Poker spielen(werde:warte auf cash).`?
    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      dazu braucht man keine software. Wenn du am 1. Januar 100$ hattest und am 13. Februar 150$ hast, kannst du wohl davon ausgehen .15/.3 langfristig geschlagen zu haben und den Schritt auf .25/.5 versuchen...

      kurze, einfache Formel: BR wächst langfristig = gut, BR wächst nicht über längere Zeit (ohne einen Downswing oder ähnliches, sonder einfach als standard) = viele leaks
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      von wirklich "schlagen" spricht man erst ab einer samplesize von 200.000 hands und mehr. und wenn du es nötig hast, so viel zeit auf einem limit zu verbringen, dann kannst du sicher sein, dass du beim pokern falsch bist. darum hat auch fast keiner von uns ein limit wirklich nachhaltig geschlagen ;)
    • West48
      West48
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.176
      Naja, ich muss Hasu da ein bisschen widersprechen !!!

      Viele Spieler kommen irgendwann auf einem Limit an auf dem sie erstmal bleiben wollen, dieses schlagen sie dann meist auch über einen viel längeren Zeitraum...

      Sonst muss ich ihm aber zustimmen, ein Limit schlägt man erst nach 200.000 Händen mit einer stabilen Winrate also um mal einen groben Richtwert zu geben: 1BB/100 sollte auf jedem Limit möglich sein.

      So lange muss man aber selten auf einem Limit verweilen (ausser es gibt keine Limits mehr darüber ^^).


      An den Threadsteller: Richte du dich einfach nach dem BRM und vor allem nach deinem Gefühl. Wenn du einfach nur 50$ gemacht hast weil du grad nur AA KK QQ oder AK oder Monster anderer Art bekommen hast und dien Limit nach 30 Minuten schon verlassen könntest, dann wirst du dem nächsten deswegen bestimmt noch nicht gewachsen sein ^^
      Was ich also mit nach dem Gefühl richten meine ist, wenn du die BR für das nächste Limit hast und glaubst, du kannst dich dort behaupten und "erntest" auf deinem jetzigen Limit nur noch Geld dann solltest du aufsteigen ^^
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Ein Limit zu schlagen ist eigtl mehr oder weniger Schwachsinn.
      Poker ist extrem dynamisch, die Gegner gegen die du jetzt spielst können in einem Monat schon wieder ganz andere Leute sein und wer sagt dir, dass du diese auch besiegen kannst nur weil du die aktuellen besiegen konntest?
      Mach dir einfach keinen Kopf darüber Limits zu schlagen und festen BB/100-Werten, gerade am Anfang reicht es dicke nach BR aufzusteigen.
    • KnDn
      KnDn
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 498
      und wie kobeyard immer so schön sagt:
      "man schlägt kein limit, man schlägt nur die leute die gerade dort spielen" =)
    • Leyley
      Leyley
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 652
      Sie halt zu dass dein skill deiner BR immer etwas vorraus ist...