88 bis 22 Paare Spielen

    • sawal
      sawal
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 38
      Hallo Forum mein erster Beitrag und direkt so ne dumme Frage.

      Ich habe immer Probs wenn ich niedrige Paare vor dem Flop spielen soll. Soll heißen 88 bis 22 Paare. Laut SHC soll ich diese ab späte Pos. Mitgehen oder Erhöhen. Wenn ich das noch richtig in errinnerung habe soll ich am Flop so spielen als ob mein Gegener Top Paar hat. Bei so ein niedriges Paar liegt die wahrscheinlichkeit das am Flop eine höhere Karte kommt doch recht hoch. Warum spiele ich das pockte Paare trotzdem an???

      thx Sawa
  • 6 Antworten
    • soliver77
      soliver77
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2007 Beiträge: 825
      naja.. wenn du die Paare spät raist, dann haste die chance, die Blinds zu stehlen. Ansonsten ist es ja mit diese kleinen Paaren (in der Regel) Ziel das Set zu floppen und ne Menge Asche zu machen =)
    • delfink
      delfink
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.916
      wenn du aus late position geraist hast würd ich am flop nochmal ne contibet machen, auch wenn ne overcard da liegt. aber nur bei maximal 2 gegnern.
      ich feuer bei einem gegner dann am turn noch ne barrel ab wenn eine ungefährliche karte kommt.
    • sawal
      sawal
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 38
      Erst mal danke euch beiden für die schnelle Antwort.

      Ich spiele im mom Fl 0,10/0,20$.
      Habe mich bis jetzt meistens an die SHC gehalten und mit kleine pockets in später Position Mitgehgangen oder Erhöht. Aber in der Regel den Flop verfehlt, und auch meist eine höhere Karte auf dem Flop gehabt. Contibet habe ich auch bei max 2 Gegner gemacht aber verscheucht habe ich recht wenige damit. Wenn jetzt noch am Turn eine höhere Karte kommt folde ich meist.

      @ soliver77
      Ansonsten ist es ja mit diese kleinen Paaren (in der Regel) Ziel das Set zu floppen und ne Menge Asche zu machen

      Verstehe die Pokersprache noch nicht so ganz. Also Ziel ist es mit einem Pocket den Flop zu treffen sonst check/fold oder vielleicht nocht ne Conti??

      thx Sawa
    • almboa
      almboa
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 668
      das set zu floppen bedeutet, dass du einen drilling machst! das ist in den meisten fällen eine mörderhand mit der du ne menge kohle machen kannst!
      wenn du nicht triffst, kommt es immer aufs board und auf die gegner an! wenn du 3 gegner am flop hast, kannst normal direkt check/fold spielen, gegen 1 gegner contibette ich fast immer, gegen 2 kommt es evtl. drauf an ob du infos über sie hast. wenn du eh weißt dass sie callen, kannst du auch direkt check/fold spielen, wenn dir die gegner unbekannt sind, mach trotzdem ne conti.
      wenn du 77 hast und am flop Q62 kommt, hast du noch sehr oft die beste hand!

      zusammenfassend: die kleinen pockets sind spekulative hände, mit denen du einen drilling machen willst und dann maximale auszahlung kassieren willst. oft kriegst du action von TPTK (Top Pair Top Kicker) und kannst nen dicken pott gewinnen!

      almboa
    • delfink
      delfink
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.916
      Original von almboa
      wenn du 77 hast und am flop Q62 kommt, hast du noch sehr oft die beste hand!
      genau,
      auf diesem flop würde ich auch betten um die hand zu schützen, damit keiner kostenlos den turn sehen kann und dann eventuell mit k4 noch einen könig trifft oder einer mit 34 durch eine 5 am turn eine straight bekommt.
    • sawal
      sawal
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 38
      Danke almboa für deine ausführlichen Zeilen. Das habe jetzt selbst ich verstanden. :D

      Sawa