Flushdraw aktiv vs. passiv

    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Hi,

      ich spiele schon länger die mikro NL HE Limits und kaum auf die Frage, welchen Sinn es eigentlich hat seinen Flushdraw aktiv zu spielen.

      Also als preflop aggressor z.B. 2/3 in den Flop Pot zu spielen usw.

      Gründe die ich mir vorstellen kann:

      1. ganz klar Fold Equity: Er trifft auch nur jedes 3. Mal den Flop und die Fold Equity erhöht meine Equity von 35% für den Draw ohnehin nochmal.

      2. Den Pot wachsen lassen. Da bin ich mir nicht sicher, ob dieses Argument Sinn macht. Mir "gehört" ja 35% vom aktuellen Pot, aber warum soll ich 2/3 setzen und im Falle eines Calls habe ich dann ja auch selbst 2.5:1 bekommen. Was meint ihr?

      3. Kenn ihr weitere Gründe?
  • 8 Antworten
    • killerfurbel
      killerfurbel
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.490
      bin zwar FL-Spieler... aber man erzeugt große Foldequity ohne allzugroße Kosten bzw Risiko. Hier gibts einen Artikel dazu, ist aber FL ... dürfte aber vom Konzept her bei NL genauso sein

      http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/fixed-limit/166/

      EDIT: bzw. besser noch hier: http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/fixed-limit/185/2/#h1_2

      oder auch mathematisch hier: http://www.pokerstrategy.com/de/strategy/fixed-limit/77/ (ab Gold)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Als PFA ist es selbstverständlich dass ich meinen FD am Flop bette, würde in den meisten Fällen sowieso eine Contibet ansetzen, mit 9 Outs zu einer sehr starken Hand mach ich das dann umso lieber =)

      Als Nicht-PFA IPraise ich im HU einen FD auch mal gerne, im Multiwaypot call ich lieber (super Odds, und bei Hit können noch 2 oder 3 Spieler mir donaten)

      OOP als Nicht-PFA bietet sich im HU ein c/rai an v.a. gegen Leute die ständig contibetten. Bei passiven Gegnern, die eher weniger contibetten und auch recht schnell ihre Hand aufgeben donke ich manchmal auch einfach so 2/3 PS.
    • windrider
      windrider
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2005 Beiträge: 1.572
      Hast ja schon die Gründe fürs Aktivspielen genannt, das Problem bei der passiven Spielweise ist, wenn du bei getroffenem flush auf einmal bettest werden dir auch die schlechten Spieler kaum noch value geben, das Board ist mit nem möglichen Flush zu scary.
      Bei nem oesd oder besonders bei nem verstecktem Doppelgutter kann man schonmal ne bet bei guten odds callen und die Gegner werden kaum von ihrem TP usw. wegkommen, wenn du dann deine Straight bettest oder raist
    • stinn
      stinn
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2007 Beiträge: 652
      wenn ihr im reraised pot den flushdraw aggressiv gegen 3 anspielt, sich das board am turn paired und euer (nut)flush am river ankommt. spielt ihr gegen unknown um euren stack?
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Original von stinn
      wenn ihr im reraised pot den flushdraw aggressiv gegen 3 anspielt, sich das board am turn paired und euer (nut)flush am river ankommt. spielt ihr gegen unknown um euren stack?
      Gegen 3 ist so selten. Ich wüsste aber auch nicht ob es so korrekt* wäre.
    • stinn
      stinn
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2007 Beiträge: 652
      waren am turn nur noch zu zweit :D
      ich bin broke gegangen und hab nen FH gesehen und frag mich ob ich in zukunft weiterhin so easy (gegen unknown) broke gehen will..
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Wenn sowas doofes ankommt spiele am River eben Potcontrol oder wenn du Position hast Check behind oder callst halt nur noch kleine Bets.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von stinn
      wenn ihr im reraised pot den flushdraw aggressiv gegen 3 anspielt, sich das board am turn paired und euer (nut)flush am river ankommt. spielt ihr gegen unknown um euren stack?
      Viiiiiiiel zu allgemein um das zu sagen - konkrete Hände einfach ins Bsp-Hand-Forum posten

      Ganz allgemein, auf nem Paired Lowcard-Board (z.B. 9 6 3 3 7) geh ich mit A Q definitiv broke, auf sowas wie A K T K Q dürfte je nach Bet-/Stacksizes ein Fold oft die richtige Wahl sein


      Edit: Q natürlich, nicht Q sonst wär gar kein Flush möglich^^