#23 Das Spiel gegen einen Maniac von Metzga25 (bronze)

  • 5 Antworten
    • Sense
      Sense
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2005 Beiträge: 1.023
      schöner artikel hand 3 hätte ich am flop geraist obwohl es wirklich klar ist das kein wert hat gegen so einen.

      Und zu Hand 1, angenommen das board wäre nicht paired sonder bsp: 27K rainbow callst du auch down nach dem turnraise ?
      Ich richte mich da einfach nach dem board ist es dry call ich down!?
    • Sense
      Sense
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2005 Beiträge: 1.023
      liest das überhaupt einer?
    • tagwandler
      tagwandler
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 15.352
      Original von Sense
      liest das überhaupt einer?
      Ja =)

      Zu deinem Comment:

      Hand 1) Auf einem K72 Board ist es nach dem Flopcall etwas wahrscheinlicher, dass der Maniac was getroffen hat. Das Board ist zwar auch optimal zum bluffen, weckt aber in dem durchschnittlichen Maniac nicht die gleichen "Triebe" wie ein Paired Board. Da man gegen einen Maniac Showdown-Bound spielen muss, könnte man auf so einem Board über c/c c/c Bluffinduce nachdenken. Bet/Fold wäre ziemlich sinnfrei gegen einen Maniac - dann will ich für die eine Bet lieber noch ne Karte für meine möglichen 6 Outs sehen. Tendentiell sollte man mit AQ high aber sicherlich nen Showdown sehen.

      Hand 3) Draws ohne Showdownvalue gegen nen Maniac aggressiv zu spielen ist Geldverschwendung.
    • Metzga25
      Metzga25
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 8.197
      3)Wie Tagwandler bereits gesagt hat (und ich eigentlich auch bei der Hand) macht es keinen Sinn einen Draw aggressiv zu spielen, da uns ein Manaic mit Trash, Ace high ACtion gibt und wir unseren Darw nur teuer machen.

      Hand1) Kommt auf den Typ Maniac an, wenn jemand any Turn raised dann ist Bet/calldown besser. Quasi um Bluffraise zu induzieren, wenn er nicht sinnfrei mit allem Action macht kann man auch adapten.
    • tagwandler
      tagwandler
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 15.352
      Original von Metzga25
      Hand1) Kommt auf den Typ Maniac an, wenn jemand any Turn raised dann ist Bet/calldown besser. Quasi um Bluffraise zu induzieren, wenn er nicht sinnfrei mit allem Action macht kann man auch adapten.
      Najo, aber selbst wenn der Maniac mit any-2 den Turn raised, dann haben wir mit AQ high auf nem unpaired Board nicht automatisch überdurchschnittliche Equity. Hängt natürlich sehr stark vom Board und der Range den Gegners ab, aber nehmen wir mal ne 50% Range beim Gegner an:

      Board: Kc 7d 2s 6h
      Dead:

      equity win tie pots won pots tied
      Hand 0: 47.687% 46.79% 00.89% 10356 198.00 { AsQh }
      Hand 1: 52.313% 51.42% 00.89% 11380 198.00 { 33+, A2s+, K2s+, Q2s+, J4s+, T6s+, 96s+, 86s+, 76s, 65s, A2o+, K5o+, Q7o+, J7o+, T7o+, 98o }

      Ohne Equity-Vorteil liegt in der Turnbet also kein Value. Da wir trotzdem zum Showdown müssen sollte c/c c/c in der Regel passen. Gegen ne andere Range beim Gegner und ner besseren Equity bei Hero gebe ich dir natürlich Recht, dass Bet/Calldown dann angemessen ist.