Morgens Aufstehen - Was tun?

    • nosTa1337
      nosTa1337
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 2.418
      Also es geht darum, morgens aufzustehen. Ich hab voll das Problem damit. Ich bin in ner Ausbildung und muss auch erst um 8:30 anfangen (wohn auch nur 5min weg davon) trotzdem komm ich regelmäßig 10-15min zu spät, weil ich meist verschlafe. Oder wie heut morgen, ich stell mir Wecker auf 7:45, werd auch wach, hab schlummer modus drin und schlaf weiter. Um 8 klingelt er wieder und ich lieg dann wach im Bett, schau auf die Uhr und die Zeit vergeht. Irgendwann isses dann halb und ich kann mich mal dazu aufraffen, mal aufzustehen.

      Habt ihr irgendwelche Tipps? Eventuell früher schlafen gehen? (hab noch nen Film bis 0:45 geguckt) - Wenn ich meinen Handy Wecker aufen Schreibtisch stehe bringt das auch nichts, dann steh ich auf, machs aus und leg mich wieder hin.

      Morgenmuffel ftw^^

      //edit:

      evtl sowas? clocky

      Original von zweiblum88
      also wenn du regelmäßig zu spät kommst, gibts da keinen Ärger?
      Ne, hab nen coolen chef xD , dafür bleib ich aber meist auch bis 17:45~ mal früher mal später so um den dreh halt

      [quote]Original von DasWiesel
      *klick*

      den hab ich seit Samstag. Bin zwar erst nen paar Mal damit aufgestanden, bisher bin ich aber begeistert.
      Hatte bisher auch immer das Problem, daß ich Wecker einfach ausgemacht und weitergeschlafen hab.
      Das hab ich mit dem irgendwie nicht. [/QUOTE]
      Bin am überlegen mir den zuzulegen allerdings nicht bei Amazon (habs günstiger gefunden): *** klick ***


      UPDATE 19.2.08

      Wecker ist jetzt da, heut morgen auch davon geweckt worden, leider noch kein Erfolg gehabt (ok bin heut pünktlich gekommen, trotzdem bin ich nich wirklich aus den Federn gekommen). - Werde den Wecker jetzt ma 2 Wochen testen und mich nochma melden.

      UPDATE

      so nachdem ich den Wecker jetzt schon einige Monate habe, kann ich sagen -> bringt 0 ^^
  • 73 Antworten
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      also wenn du regelmäßig zu spät kommst, gibts da keinen Ärger?

      Mit 830 und 5 Min Anfahrt bist du wohl besser bedient als der (arbeitende) Bundesdurchschnitt, der glaub bei über 1/2 Stunden Anfahrt liegt.

      Wenn du schnell bist morgens und beim Arbeiten deinen Kaffee / Tee trinken kannst kannst ja locker bis 745 schlafen - das konnte ich nichtmal als ich noch zur Schule ging.

      045 sehe ich auch nicht als Problem - 7 Stunden ist okay zu schlafen.

      Da ich auch sehr ungerne aufstehe und das scheiß Handy 5 mal in Schlummer-Modus fällt bevor ich aufstehe. kann ich aber gut mitfühlen :-)

      Am besten für mich funktioniert echt bei Zeit ins Bett gehen: 8 Stunden vor dem geplanten aufstehn ins Bett, dann noch was lesen (TV vor dem Bett hab ich keinen mehr - zappen kostet nur unnötig Zeit) und lange genug schlafen.

      Nicht zu viel trinken - schon 2-3 Bier schlagen an wenn du um 12 ins Bett gehst und um 730 raus willst.
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      einfach das Handy weit weg legen, damit du aufstehen musst um es aus zu machen!

      alternativ mehrere (3-4) wecker stellen im Abstand von 1-2 Minuten dann stehst auch du auf :D

      hat mir fürher immer sehr geholfen!
    • Nerd1960
      Nerd1960
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2008 Beiträge: 77
      Ich habe 2 Wecker einen 5 minuten früher als ich aufstehen muss und der 2 steht weiter weg also muss ich da hingehen.Mittlerweile steh ich denn schon beim ersten auf nämlich wenn mal nochmal eingrunzt ist man richtig breit.Bischen Willen zeigen und los.Naja die Woche über versuche ich immer so 8 Stunden zu schlafen und man ist auch fit danach.
    • DasWiesel
      DasWiesel
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2005 Beiträge: 1.185
      *klick*

      den hab ich seit Samstag. Bin zwar erst nen paar Mal damit aufgestanden, bisher bin ich aber begeistert.
      Hatte bisher auch immer das Problem, daß ich Wecker einfach ausgemacht und weitergeschlafen hab.
      Das hab ich mit dem irgendwie nicht.

      Der funktioniert so, daß von 30min vor Weckzeit ganz langsam das licht heller wird. So langsam, daß die maximale Helligkeit (die man auch einstellen kann) zur Weckzeit erreicht wird.
      Zur Weckzeit kommt dann noch Vogelgezwitscher (oder nen anderer Ton, kann man einstelen), daß auch leise anfängt und dann lauter wird.

      Bei mir wars bisher immer so, daß ich kurz vor dem Vogelgezwitscher langsam wach geworden bin. Und mit aufgewacht mein ich aufgewacht und nicht aus dem Schlaf gerissen, wie es bei anderen Weckern ist.

      Hatte bisher noch keine Probleme aufzustehen und dann auch wach zu bleiben. Weiß auch garnicht ob ich nochmal einschlafen könnte wenn ichs versuchen würde.

      Um in die Gänge zu kommen brauch ich morgends aber trotzdem noch was Zeit^^

      Bin nun auch erst zweimal mit dem Wecker aufgewacht, deswegen ist meine Beurteilung sicher noch nicht 100 prozentig, bisher bin ich aber absolut begeistert.

      Auch die Verarbeitung des Weckers ist gut und stabil finde ich.
      Hab bisher zwar nur Vogelgezwitscher ausprobiert als Weckton (welcher imho auch am geilsten ist :D )aber da gabs auch absolut kein Knacken, als er anging.
      Die Leuchtstärke des Displays kann man übrigends auch manuell einstellen und dunkel machen, im Gegensatz zu dem was einige Kritiker bei Amazon schreiben.

      Ich denke es lohnt sich auf jeden Fall das Teil mal auszuprobieren. Ich bin bis jetzt begeistert :)

      Bin jetzt mit 6 Stunden Schlaf wacher, als ich es mit nem normalen Wecker nach 9 Stunden jemals war.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Versuch es mal mit früher schlafen gehen, ich weiss noch wie ich zu Schulzeiten mal krank war und daher abends immer um 22 Uhr schlafen bin, wenn am nächsten Morgen um 7 der Wecker ging konnt ich gar nicht mehr liegen bleiben.
      Ansonsten versuch mal Aufstehen zu üben. Klingt bescheuert, hat bei mir aber auch mal funktioniert. Du legst dich quasi ins Bett und stellst den Wecker auf eine Minute und denkst dir einen bestimmten Ablauf aus den du immer wiederholst. Z.B. haust du erst auf den Wecker, reckst und streckst dich, stehst aus dem Bett aus, machst dann den Wecker richtig aus und gehst dann sofort ins Bad. Das übst du jetzt meinetwegen an einem Abend ein paar Mal und bereits am nächsten Morgen setzt du das "gelernte" dann in die Tat um.
    • Schalle
      Schalle
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.332
      Wenn du um 8 Uhr wach bist und auf die Uhr schaust, ist es dann ein reines Motivationsproblem oder wirst du "körperlich" nicht wach? Sieht nämlich eher so aus als ob du deinen Kreislauf nicht in Gang bekommst, und da hilft nicht unbedingt früheres schlafen gehn
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      disziplin ftw.

      muss zum frühdienst um halb 5 raus und geh trotzdem immer um 0 uhr ins bett, einfach zum wecker ausmachen aufstehen und dann eben zusammenreisen und das bett meiden.
      wasser ins gesicht, kaffee trinken + eine rauchen und schon bin ich fit.
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Original von Schalle
      Wenn du um 8 Uhr wach bist und auf die Uhr schaust, ist es dann ein reines Motivationsproblem oder wirst du "körperlich" nicht wach? Sieht nämlich eher so aus als ob du deinen Kreislauf nicht in Gang bekommst, und da hilft nicht unbedingt früheres schlafen gehn
      #2, ein bisschen sporteln und vitamine könnten da helfen ;)
    • JanieJones
      JanieJones
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2006 Beiträge: 699
      ich hab jetzt meine konsequenzen daraus gezogen, dass ich immer extrem fertig bin, wenn ich früh morgens aufstehen muss. da ist der ganze tag im eimer, da ich nachmittgs müde bin und auch z.b. beim pokern kein A-game mehr spielen kann.

      conclusio: ich hab meinen tag auf den kopf gestellt. ich schlafe von 15-23h und gehe dann morgens um 8 arbeiten. nach der arbeit lege ich mich schlafen.

      der grund war vor allem, dass ich meine diplomarbeit endlich fertig bekommen muss und nach der arbeit beim mir einfach nix geht, wenn ich schlafdefizit habe.

      soziale folgen hat das bei mir keine, da die meisten meiner freunde noch studieren und sowieso abends im wirtshaus sitzen. komme dann zwischen elf und zwölf nach und vereinsame so nicht. am wochenende geht man sowieso nicht vor 23h fort, ist ja noch nix los in den clubs.

      ich habe zumindest vor, das bis zum ende meiner diplomarbeit durchzuziehen. ist für mich zur zeit echt ideal. 23h aufstehen, eine kleinigkeit essen, bis 3 diplomarbeit-schreiben, dann noch so lange ich lust habe pokern (zur besten zeit bei den ami-seiten) und dann habe ich auch noch eine stunde zeit, mich auf den heimtrainer zu setzten und meine kilometer runterzuradeln.

      problem solved, für mich zumindest.
    • cryx
      cryx
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2005 Beiträge: 1.574
      sorg dafür, dass du einen wecker bekommst, der dich von der schlafphase direkt in eine wachphase trommelt ;) habe mal gehört/gelesen, dass das am schlaftechnisch besten sei. also sirene ftw
    • philgo
      philgo
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 2.257
      Das Problem erledigt sich von selbst, wenn es die erste Abmahnung gibt!
    • Excellent
      Excellent
      Global
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 351
      einfach am abend ein bisschen früher ins bett gehen auch wenn man um 23 uhr noch nich müde is! denn die quittung bekommt man halt am nächsten morgen^^

      und versuche einen rhythmus zu finden, d.h. immer regelmäßig um die gleiche uhrzeit ins bett zu gehen.
      _________________________________________________________________________
      ich selbst mache es zwar nicht, weiß aber das es hilft wenn ich es denn mal mache ;)
    • Brian1986
      Brian1986
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.022
      gesunden schlafrhythmus finden.
      es gab ne zeit an der ich von 4-7 und von 13-16 uhr nachmittags schlief. nicht zu empfehlen.

      seit ich wieder einen gesunden schlafryhtmus gefunden habe, bin ich am Abend (so gegen 23 uhr) sooo müde, dass ich in nullkommanix einschlafe und früh um 7 von ganz alleine aufwache.
      Habe zur Zeit Semesterferien und versuche trotzdem JEDEN Tag vor 9 uhr aufzustehen! Wochenende is wieder ein anderes thema ,)

      ==> wie gesagt: Schlafrhythmus finden und fit biste
    • Bonner83
      Bonner83
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 2.206
      hier, das soll gut funktionieren, ein Schlafphasenwecker:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafphasenwecker

      http://www.axbo.com
    • Finally
      Finally
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 3.891
      naja.. kommt drauf an wieviel schlaf du brauchst, es gibt menschen die brauchen vielleicht nur 6 stunden schlaf und sind top fit und es gibt welche die brauchen 10 stunde und sind dann immernoch verschlafen :D

      geh doch einfach mal früher pennen, so um 22 oder 23 :D .

      also ich geh noch zur schule und muss um 6:45 aufstehen. Wenn ich um 0:30 ins bett geh dann bin ich so am arsch das ich entweder einen auf krank mach oder zu spät komm....

      deswegen geh ich meistens um 23 ins bett ;) , bin dann zwar immernoch kaputt aber dann penn ich im zug ein bisschen^^


      ps. hab nen Radiowecker und wenn dann plötzlich übelst laut so ein rauschen kommt bleibt dir nix anderes übrig als aufzustehen :D
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Ich hab das gleiche Prob und ich hab den Axbo Schlafphasenwecker. Du trägst halt das komische Bändchen und er säuselt dich morgens wach. Dummerweise hab ich dann trotzdem keinen Bock aufzustehen, weil er mich manchmal 30 Minuten vor der Aufstehzeit weckt - und bleib nochmal liegen bis das Ding mich dann mit kreischendem Gequike aussem Bett rausreisst ...
      Hilft mir also nicht so gut. Der Sonnenaufgangswecker wäre da für mich wohl besser, da er immer zu ner festen Zeit loslegt.
    • Bonner83
      Bonner83
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 2.206
      gut zu wissen, im internet liest man nur von positiven erfahrungen.... bin mir nämlich schon länger am überlegen, ob ich mir den hole, aber in letzter zeit komm ich auch so bestens ausm bett... denke großen anteil daran hat regelmäßiger sport....
    • courtl
      courtl
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 320
      Original von Bonner83
      hier, das soll gut funktionieren, ein Schlafphasenwecker:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafphasenwecker

      http://www.axbo.com
      Hab ich auch gehört, dass der Axbo ganz gut funktionieren soll und wollte den gerade empfehlen!
    • DasWiesel
      DasWiesel
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2005 Beiträge: 1.185
      Der Sonnenaufgangswecker wäre da für mich wohl besser, da er immer zu ner festen Zeit loslegt
      naja das Hellerwerden der Lampe fängt auch schon 30min vor Weckzeit an. Geht allerdings gleichmäßig und stufenlos von dunkel zu hell und wenn man viel zu früh wach wird kann man die maximale Helligkeit runterstellen. Dann erreicht er die Helligkeit bei der man wach wird später.
      Trotzdem wird man wohl meistens etwas vor der eingestellten Zeit wach. Ich schätze so 5-10 minuten.