Umstieg auf SH = downswing

    • Caeadyen
      Caeadyen
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 697
      ok nie gedacht ich muss hier mal posten aber es soll ja Helfen sich das ganze mal von der Seele zu schreiben.

      kurz mal nen überblick, ich hab anfang letztes Jahr noch FL gespielt bis zu .50/1 Dollar da dann denn umstieg auf SH gemacht und nach anfänglichem bergauf ging es dann nur noch bergab ... aber nicht nur im SH .. nein .25/.5 ( das limit das ich geschlagen hatte, sogar nachhaltig war auch zu hard für mich ....) also gings weiter bergab ... bis ich dann zu SSS gewechselt hab .. dachte das haste am Anfag auch mal gespielt das kannste .... nungut ... irgendwo ist ein post ich bin losing Player auf NL10 ( und keine Ahnung warum ... Standart stragtegie soll ja für NL10 reichen)

      nungut ... irgendwann durch boni und sonst so genug BR für BSS zusammen bekommen also damit angefangen ...
      NL5 geschlagen ( ok wenig Hände aber das limit ist ja nur mit set mining schlagbar o.O)
      NL10 ... nach 5k Händen denn ganzen verlust von SSS weggemacht und dann nach 11k Händen genug BR für NL25 gehabt ...
      NL25 ... schwieriges limit im FR aber schlagbar ... hab zwar keine übermässige winnrate aber war doch +
      und dann BR für NL25 SH bekommen und es geht genauso los wie damals bei FL ... erst lief es gut .... und dann fing der absturz an ...
      NL25 läuft auch nichtmehr..

      und SSS erstrecht nicht .... ich hab ja ansich kein problem damit die coin flips zu verlieren (wobei schon witzig wenn mann mehr verliert als gewinnt aber ok) ... aber bei denn 80 + Favorit sollte man doch mehr als 1 von 10 gewinnen oder?

      langsam aber sicher sind halt 2 Möglichkeiten a) ich bin wirklich zu blöd für Poker oder b) ich hab einfach Null GLück (... würde zu meinem Leben passen aber anderes Thema)

      sodelle das musste ich mal loswerden ...

      und denke ich mach mal ne pause bis nach dem Wochenende ... soll ja angeblich helfen ...

      Caeadyen
  • 6 Antworten
    • Caeadyen
      Caeadyen
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 697
      habs rausgefunden ... ist pech ... bin einfach ein pechvogel ... also sollte ich das ganze lieber sein lassen ...
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Mit dieser Einstellung solltest du dich auch nicht an einen Tisch setzen - "mein Leben ist eine einzige Pechsträhne". Außerdem würde ich nicht immer sofort die Spielart wechseln. Die Limits sind mit ABC-Poker/nobrainer-Moves schlagbar. Du hast also entweder Pech oder krasse Leaks. Das Pech wirst du woanders auch haben, also solltest du vielmehr an deinen Leaks arbeiten. :P

      Hier kann dir wohl keiner helfen, solange du keine Stats postest. Und wenn's nur die Handanzahl und die BBs/Stacks sind, damit man den "Downswing" einschätzen kann.
    • calm0815
      calm0815
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 761
      Stats posten und nen PokerEV Graphen hochladen. So ist dir denke ich am besten geholfen.
      Und jetzt zu deinem Problem:
      Nimm dir die 2 tage doch jetzt mal um etwas zu lesen. Erstmal die Silber Artikel usw. Dann schaust noch im Handbewerter Forum vorbei und liest dir die Beispielhände durch. Da kriegt man ein ganz gutes Feeling für das jeweilige Limit. Und last but not least: Spiel mal einen Tisch, max. 2 und kommentier jede Hand für dich selbst, oder nimm nen Video auf und schau es dir später an. Vielleicht findest du so noch nen paar Sachen, die dir sonst nicht auffallen würden.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Seltsam, dass ca. 80% der Spieler die von Fullring kommen auf Shorthanded plötzlich "Pech" haben.
      Ich bin mal so frei und sage, dass das mit Pech höchstwahrscheinlich wenig zu tun hat, sondern das es am Postflopspiel mangelt.
      Benutz den Content der dir hier und in anderen Foren geboten wird. Dann wird dein "Pech" auch verschwinden.
    • Annika2900
      Annika2900
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2006 Beiträge: 574
      Original von Ghostmaster
      Seltsam, dass ca. 80% der Spieler die von Fullring kommen auf Shorthanded plötzlich "Pech" haben.

      Es ist vielleicht doch eine größere Umstellung als man vorher denkt?

      Ich hatte nach dem Limitaufstieg auf NL50 in 12.000 Händen 5.6 PTBB und dachte mir jetzt teste ich mal SH an. Tut ziemlich weh bis jetzt, allerdings kann ich ganz klar sagen, dass das nix mit Pech zu tun hat. Es ist eben eine völlig neue Spieldynamik und da muss man sich eben erst reinfinden.

      Also Caedyen, wenn die Session vorbei ist noch ein bissi Analyse betreiben, viell. Hände posten und dann aber auch damit abschließen und am nächsten Tag mit frischem Mut und klaren Kopf wieder an den Tisch. :P

      Liebe Grüße
      Annika
    • knurrhahn007
      knurrhahn007
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 965
      Frage mich wie viel du bei SH mit wie vielen Händen minus gemacht hast, denn dass bei SH die Varianz höher ist als bei FR ist klar. Die bad beats die richtig weh tun fügen dir eben die aller dicksten Fische zu und derer gibt es SH NL25 zu hauf. Viele dieser Fische denken, der der mit den schwächsten Händen das meiste Geld auf den Tisch wirft ist der beste Pokerspieler. Wenn man dann ein paar Hände geg. diese Soperprofis verliert dann besteht äußerste TILTGEFAHR.
      Vielleicht ist das dein Problem.??

      Was mir beim Umstieg schwergefallen ist war, dass ich preflop etwas looser spielte, wie ichs eben in den Videos sah, mein Postflopspiel aber für dieses Preflopspiel viel zu schwach war. Spiel ruhig so thight weiter wie bei FR und erweitere deine Range erst wenn du in der Lage bist deine Gegner besser einzuschätzen um Postflop diese erweiterte Range profitabel auszunutzen. - Postflopspiel verbessern und dann Prefloprange erweitern und nicht das Pferd von hinten aufzäumen.

      LG Knurrhahn