Studium (FH): Umweltingenieurwesen u. Produktionstechnik

    • LuckyAce
      LuckyAce
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 347
      Hallo,

      kann einer zu diesen Studienfächern etwas sagen, in Bezug auf Zukunftchancen, ob es interessant ist etc. oder einfach etwas allgemeinens?

      möchte mich nicht nur auf den Text im Internet verlassen.

      Bin sehr dankbar für Antworten jeglicher Art.
  • 3 Antworten
    • Licious
      Licious
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 2.055
      Ich selbst studiere Abfallwirtschaft/Altlasten und könnte mir vorstellen, dass es einige Gemeinsamkeiten in der Ausbildung bzw. den Zukunftschancen geben wird.
      Hast du vielleicht einen Link mit mehr Informationen zum Studiengang Umweltingenieurwesen posten?

      Und/oder sonst kann man ja auch über ICQ, IRC oder Teamspeak quatschen.
    • LuckyAce
      LuckyAce
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 347
      Sollte ich mich dazu entscheiden, dann würde ich hier studieren:

      http://www.fh-luh.de/fb8/studium/umweltingenieur.html

      Leider gibt es nicht sonderlich viel Informationen dazu.

      Wenn sich die Studiengänge gleichen, kanste ja mal was dazu erzählen, icq oder so nutze ich persönlich nicht.



      Produktionstechnik wäre übrigens hier:

      http://www.fh-luh.de/fb7/studium/produktionstechnik.html
    • Licious
      Licious
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 2.055
      Ja, der Studiengang Umweltingenieurwesen ist meinem recht ähnlich. Es ist halt ein Studium, bei dem man von allem ein bisschen und von nix richtig viel lernt. Man bekommt halt ein paar Grundlage in Sachen Recht, Wirtschaft (vor allem wohl Bilanzierung), Naturwissenschaften (dabei ist die Chemie recht wichtig und somit sollte man damit auch ein bisschen was anfangen können), Informationstechnik und anderen (z.B. Verfahrenstechnik).
      Von daher sollte man selbst halt auch ein breites Interessenspektrum haben.

      Im Beruf wird man dann meist auch mit allem zu tun haben und somit oft zwischen verschiedenen Interessengruppen stehen., z.B. zwischen den wirtschaftlichen Interessen und den Ingenieuren. Von daher sollte man auch über ein gewisses Debattiertalent und Kompromißbereitchaft verfügen.

      Des Weiteren ist es halt noch ein recht junges Gebiet und es gibt noch unglaublich viele interessante Forschungsansätze - sowohl in naturwissenschaftlichen, als auch in rechtlichen und wirtschaftlichen Belangen.

      Zum Studiengang Produktionstechnik kann ich nichts sagen, außer dass Technische Mechanik ein schweres Fach ist (zumindestens hier ;) ).

      ich glaube aber, dass sich die beiden Studiengängen von den Anforderungen und den Berufsbildern stark unetrscheiden können und du dir überlegen solltest, was du willst, was dir liegt und was dich interessiert.