Warmspielen

    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Mir ist gestern aufgefallen, dass ich 80% meiner -EV moves in den ersten 20% der Session spiele. Geht das sonst noch jemandem so?
      Ich hab das Gefühl, ich muss erst 20-30 Minuten warm werden, bis ich mein A-Game spielen kann.

      Wie handhabt ihr das? Am Anfang besonders tight oder wie?
  • 21 Antworten
    • sloFrodo
      sloFrodo
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 4.163
      Manchmal bin ich leicht übermotiviert und brauch einfach so 1-2 stacks (BSS;) ) inne fresse bevor ich mal wieder auf den boden komme...danach läufts dann meist ganz gut
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      einfach ne halbe stunde später anfangen?!
      nee, ernsthaft: wenn du wirklich die erste halbe stunde schlechter spielst als normalerweise, dann ist das ein RIESENLEAK ;-)
    • xxxTiCaLxxx
      xxxTiCaLxxx
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 1.973
      sloFrodo

      Manchmal bin ich leicht übermotiviert und brauch einfach so 1-2 stacks (BSSAugenzwinkern ) inne fresse bevor ich mal wieder auf den boden komme...danach läufts dann meist ganz gut



      hahaha wie geil, ich kann nicht mehr :D :D :D :D :D :D
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Original von PokerPaulMainz
      einfach ne halbe stunde später anfangen?!
      nee, ernsthaft: wenn du wirklich die erste halbe stunde schlechter spielst als normalerweise, dann ist das ein RIESENLEAK ;-)
      Ach nee, und ich dachte, das sei was tolles :D
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Vielleicht solltest du dich erstmal ne halbe Stunde mit der Materie beschäftigen bevor du deine Session startest...schau dir Videos/Coachings an, bewerte gezielt vor deiner Session Hände.

      Wenn du drauf stehst, kannst du vielleicht auch konzentrationssteigernden Übungen machen...wobei mir da spontan nichts Konkretes einfällt.
      Ich denke nicht, dass es dir was bringt tighter zu spielen, als du es beim A-Game tust, denn das wäre nicht dein A-Game.

      Ich kenn übrigens das Problem der Übermotivation und der Tiltresistenz nur zugut...ich verballer auch immer wieder mal ein bis zwei Stacks für nichts und wieder nichts.
      Da helfen die Psychologieartikel.
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Ich spiel am Anfang einfach looser und riskier mehr, dann kommen so bescheuerte Aktionen wie mit TPTK nen push von Villain im Flop callen etc ...
      Ich merk richtig, dass ich nach den ersten 200 Händen erst warm bin und vorher nicht. Gib mir in den ersten Händen 2 mal AK und ich bin 2 Stacks down :D
    • rioreiser22
      rioreiser22
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2007 Beiträge: 497
      vielleicht am anfang wenige tische spielen, wenn du merkst du bist jetzt top konzentriert mehr dazu nehmen (oder auch nicht mehr dazu nehmen, wies beliebt)
    • bumsgore
      bumsgore
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 782
      Mir gehts genau anders herum, ich komme an den Tisch mache mit ein paar guten Händen ordentlich Gewinn und dann fange ich an rumzublödeln.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      am anfang jeder session spiele ich das standard TAG-spiel gegen unknowns. wenn mit der zeit die reads ankommen, gibt es ein paar anpassungen. ich glaube, wenn du am anfang zu stürmisch bist, dann brauchst du noch etwas routine und dann läuft das aber auch.
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Jo, ich spiel erst seit 5 Wochen. Routine fehlt noch. Ich werde aber umso besser, je länger eine Session dauert. Normal ist, dass ich am Anfang erstmal 1-2 Stacks runterdonke und danach stetig hochspiele auf +

      Ohne das gedonke würde ich noch viel mehr + machen, das ärgert mich halt.
    • Guuruu
      Guuruu
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 3.889
      Playmoneytische für 20min zum Warmwerden? Ist dat nich ne Idee?

      Oder aber NL2?
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      bei mir gabs da was am anfang, was gut funktioniert hat, eventuell hilft es dir ja auch:

      jedes mal, wenn villain einen unlogischen move macht, ich aber keine hand hatte, mit der ich broke gehen wollte, hab ich mir immer selber gesagt: "schenk ihm die kleinen pots, spiel die standardlines und keine experimente."

      damit bin ich ganz gut gefahren, weil viele gegner auf den unteren limits so unreasonable spielen, dass sie dich all-in pushen ohne überhaupt zu wissen, was sie tun und dich dann mit deinem TPRK in varianzerhöhende situationen bringen. daher habe ich mir dann grenzen gesetzt, dass die schlechteste hand, mit der ich broke gehen werde, top 2pair ist gegen unknown.
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Gute Idee, Pommes.
      Ich spiele zu übermütig am Anfang, calle zu viel - folde zu wenig. Das Problem hab ich später überhaupt nicht mehr. Ich werde es mal so versuchen, mehr Disziplin. Merci

      Ach ja, der Effekt ist stärker, wenn ich vorher eine Episode High Stakes Poker gesehen hab, und ich eine typische Farha- oder Negreanu-Starthand bekomme ... dann juckts schon mal, und ich denk mir: scheiss auf SHC :D :rolleyes: :D
    • Plumplori
      Plumplori
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 712
      Original von Guuruu
      Playmoneytische für 20min zum Warmwerden? Ist dat nich ne Idee?

      Oder aber NL2?
      es gab hier mal jemand der hat zu beginn der session sein glück an playmoney tischen ausgelotet (fin den fred nicht mehr). wenn er dort gewonnen hatte, ist er zu den realmoney tischen gewechselt ;)

      ne im ernst. lies dir einfach davor ein paar strategieartikel durch oder schau die ein video an...
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Das Problem ist nicht fehlendes Wissen (ok, das natürlich insgesamt, aber ich spiel ja später "besser" und weiss nich mehr) ...
    • snuus
      snuus
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 71
      nich so viel coldcallen , sonst hilft das ganze warmspielen ja nix ^
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.042
      am Anfang fehlen auch jegliche Reads über unknown Spieler... Ich mach eigentlich auch immer - am Anfang. Ich versuch am Anfang immer noch tighter zu spielen um das abzustellen...
    • Pauldolski
      Pauldolski
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 87
      Also ich hab/hatte das gleiche problem wie du. bin mehr oder weniger ohne plan rangegangen, meine 4-6 tische auf und ab dafür.
      Seit ein paar Tagen versuche ich "bewuster" anzufangen. Hört sich ziemlich bescheuert an, klappt aber ganz gut.
      Erst mal ein paar handbewertungen durchgehen, vielleicht noch mal die im Grab'em gespeicherten Hände der letzten Session angucken und dann langsam die tische aufmachen...
      Is für Fortgeschrittene vielleicht Blödsinn, da mir aber auch noch son bisschen die Routine feht, hat sich das für mich bis jetzt eigentlich als positiv rausgestellt!

      Gruß Pauldolski
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Gute Idee ... ich seh mir einfach die Hände an, bei denenn ich in der letzten Session am Anfang einen Stack verdonkt hab. Konfrontationstherapie =)
    • 1
    • 2