was machen bei so einem tisch ?

    • Ridcully
      Ridcully
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 271
      hi ihrs

      folgendes passiert mir immer wieder.

      da sitzt einer am tisch, der spielt 60% seiner hände ( also etwas mehr als die hälfte wird geschätzt) und er raised übernatürlich stark , alles was er spielt.
      in den seltensten fällen steigt er am turn aus .. wenn dann am river , aber eher selten.

      egal was kommt, er bettet first in oder raised im nachhinein .. kein check .. kaum call.

      wenn die mehreit am tisch tight ist und nach shc spielt ist sie in der regel gezwungen vor dem river zu folden, es sei den diese spiele haben setss ( ohne A oder K ) oder besser noch staight oder flush.

      wenn man mal seine karten am showdon zu sehen bekommt, sind es alle A8 und besser,alle KT und besser und alle QT und besser sowie alle pockets ( BB karten lass ich mal aussen vor.)

      im regelfall staubt er schon die hälfte alle pötte bis zum turn ab, weil die meissten leute aufgeben müssen ( wenn sie nach shc spielen und sich post flop an die gängigsten dinge halten. selbst wenn er trash hatte, hat sich seine hand bis zum turn ja in der regel verbessert,aber schlau genug bei flush gefahr auszusteigen ist er schon noch wenn er selber keinen hat.

      klar verliert er mal nen dicken pott, aber jedesmal wenn ich wieder gegen so jemanden spiele wächst sein kapital ( als mein messbarer indikator für seinen erfolg ) ja langsam und stetig an. von dicken einsteigerpötten die oft am turn folden will ich gar nicht reden.

      was tun??
  • 2 Antworten