Wohnung kaufen - Was ist zu beachten? / Makler für Wohnungsmiete

    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Ich überlege mir, eine Wohnung zu kaufen statt zu mieten. Der Wohnungsmarkt in Stuttgart ist einfach beschissen. Wohnen bleiben möchte ich circa drei Jahre und danach die Wohnung entweder vermieten oder weiter verkaufen.

      Was gibt es zu beachten? Hat damit jemand Erfahrungen?
      Ich habe mal ein wenig im Internet in Foren gestöbert aber nichts sonderlich konkretes gefunden.
  • 6 Antworten
    • Cosler
      Cosler
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 897
      Am besten du beauftragst einen seriösen Makler damit. Kostet zwar extra, aber der regelt doch so einiges für dich.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Original von Cosler
      Am besten du beauftragst einen seriösen Makler damit. Kostet zwar extra, aber der regelt doch so einiges für dich.
      Ich habe keine Ahnung von Maklern allgemein.

      Wenn ich eine Wohnung mieten möchte, gehe ich dann einfach zum Makler und sage was ich will und er kümmert sich darum, so dass ich nur noch die Wohnungen anschauen und den Vertrag unterschreiben brauche?
      Wird die Provision nur gezahlt, wenn ich den Vertrag für die Wohnung unterschreibe, oder auch schon ein Teil vorher?

      Wie finde ich seriöse Makler? Sollte ich direkt mehrere angehen?
    • Freo
      Freo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 1.778
      Ich würde es lassen. Als Kapitalanlage lohnt eine einzelne Eigentumswohnung nicht (zu teuer, hohes Risiko) und auch als Selbstnutzer sind die Transaktionskosten (Makler, Notar, Grunderwerbsteuer) einfach zu teuer für ganze drei Jahre Wohnzeit.
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      3 Jahre Wohnzeit find ich auch bissel "wenig" um sich was zu kaufen

      andersrum dachte ich auch wäre ne gute Anlage, aber hab da auch keinen plan von
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Um eine Frage meinerseits selbst zu beantworten, wenn man wikipedia glauben mag:

      Die Maklercourtage wird bei Abschluss eines Verkaufs- oder Mietvertrages fällig (Erfolgshonorar), so dass jede Vorleistung eines Maklers auf eigenes Risiko erfolgt. Je nachdem ob ein Exklusivvertrag oder ein offener Vertrag vereinbart wird, bei dem der Interessent bzw. Anbieter auch ohne den Makler tätig werden darf, steigt und fällt das Interesse des Maklers, sich zu engagieren.
      (Quelle: de.wikipedia.org)
    • Cosler
      Cosler
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 897
      Original von Kreatief
      Original von Cosler
      Am besten du beauftragst einen seriösen Makler damit. Kostet zwar extra, aber der regelt doch so einiges für dich.
      Ich habe keine Ahnung von Maklern allgemein.

      Wenn ich eine Wohnung mieten möchte, gehe ich dann einfach zum Makler und sage was ich will und er kümmert sich darum, so dass ich nur noch die Wohnungen anschauen und den Vertrag unterschreiben brauche?
      Wird die Provision nur gezahlt, wenn ich den Vertrag für die Wohnung unterschreibe, oder auch schon ein Teil vorher?

      Wie finde ich seriöse Makler? Sollte ich direkt mehrere angehen?
      Ja, mehrere angehen. Seriösität ist natürlich für dich etwas subjektiv zu beurteilen, aber Angebotsvielfalt und Erscheinungsbild wie z. B. Webauftritt oder Aufmachung von Zeitungsanzeigen sind da doch Indikatoren. Am besten, du beobachtest ein wenig die Tagespresse und schaust da, welche Maklerbüros regelmäßig mit größeren Anzeigen werben. Die sind dann wenigstens so seriös und erfolgreich, dass sie sich ein regelmäßiges Werbebudget leisten können ;)

      Provision (Courtage) ist immer erst bei Vertragsabschluß fällig. Nie vorher.

      Ob kaufen oder mieten für 3 Jahre ist dir überlassen. Beides hat Vor- und Nachteile. Eigentum ist mittel- bis langfristig natürlich günstiger. Von der doch relativ sicheren Kapitalanlage mal abgesehen. Mieten gibt dir das Höchstmaß an Flexibilität und bindet halt kein Kapital.