Sit & Go's: Glück oder können?

    • Hendrix1970
      Hendrix1970
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 536
      Also zu mir: Bin 19 Jahre alt und hab gerade die Schule abgeschlossen...genug von mir.

      Ich spiele immer schön limit Poker und habe vor ein paar Tagen den Sprung nach 0.5/1$ geschafft. Dort ging es gleich gut los, denn ich habe am ersten Tag aus meiner 200$ BR eine schöne 300$ BR machen können. Das war der erste Tag, doch der zweite folgt sogleich: 100$ runter. :-(
      Ich weiß, 100 BB und so kein, echter Down Swing, aber eben doch ein drittel meiner BR und arge Selbstzweifel wegen des hohen Prozentsatzes den ich verloren habe).
      Zwischendurch hatte ich (nur so zum Spaß) ein paar Sit & Go's gespielt (was dem Thread den nNamen verlien hat!), bei denen ich immer ganz gut plaziert war:

      1. Platz
      2. Platz
      3. Plat
      und einmal raus bei 4 Sit & Go's 3 mal ins Geld.

      Ich mir also gedacht, die verlorenen $ kannst ja mal wieder rein spielen mit Sit & Go's. Ist eigentlich ziehmlich dähmlich sowas anzunehemen, denn in meiner vergangenheit (mit kleinerer BR und schmerzhaften Verlusten) haben ich bei den 3,4$ S&G's auf Poker Stars bereits massig Geld verloren (ca. 20 S&G's ca. -20$). Nungut, ich also an die 11$ S&G Tische bei Party Poker und gleich mal zweiter geworden, nochmal gespielt, dito...Ist doch ganz schön sich mit einer passiven spielweise auf Platz zwei zu schieben, wo man dann zwar sehr stark zurück liegt, vom Stack her, also keine Chance mehr auf Platz 1 hat, aber immerhin 19$ sicher. Nun hatte ich mir aber überlegt 19$? Mach mal mehr draus, also 22$ Buy in S&G. Siehe da: Platz 1 und 100$ gewonnen!

      Bilanz 7 mal gespielt 6 mal im Geld. Sollte ich vieleicht dauerhaft auf S&G's umsteigen oder ist das eine reine Glückssache? Nochmal mit den 6$ Dingern anfangen und langsam hochspielen? Wieviele Buy-in's braucht man denn so für eine S&G-Karriere?
  • 13 Antworten
    • flowerizzle
      flowerizzle
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 583
      40-50 buyings solltens schon sein wenn man längerfristig sng spielen will. badbeats und unlucky allins passieren schnell (zb grad selber mit AQo vs AQo gebusted. runner runner flush ftw!)

      und sngs sind wie alles im poker ne kombi aus können und temporärem glück. 7 sngs sagen garnichts aus zeigen aber zumindest das du wohl das grundprinzip verstanden hast. imo sind sng ne gute art $ zu machen ohne groß nachzudenken.

      wenns dir mehr liegt (und jetzt nicht von momentanen gewinnen beeinflussen lassen) dann steig drauf um.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      bei party solltest du wenn mit den 11$ sngs anfangen, bei den 6ern zahlste viel mehr rake (5+1 oder 10+1)

      7sngs sagen nicht viel, du musst auch für sngs viel an der theorie tun (hier die nl abteilung, bücher hoh un so)


      Auf lange sicht ist es auf jeden fall können :)
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Spielst du Limit oder NL? Das ist für die Frage wie profitabel, wie swingy etc nicht unwichtig...
    • Nico
      Nico
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2005 Beiträge: 633
      ich spiele zur zeit nur turbo und hu sngs auf stars, da ich von fixed limit erstmal genug habe. ist imho mal ein netter ausgleich und es sind wirklich massen an fischen am start. auch wenn man dann in der ersten hand mit aces auch mal von 58o preflop all in gebustet wird :)
    • Mandalor
      Mandalor
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2005 Beiträge: 126
      Von Turbo SnGs würde ich komplett abraten, Nico...
      Durch die extrem schnell steigenden blinds ist es schwierig mit einer passiven Spielart ITM zu kommen d.h. turbo SnGs sind bedeutend swingiger als normale SnGs

      Viel Glück, Hendrix! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass SnGs auf Dauer nicht so profitabel sind. Ich hab die ersten 10-20 SnGs auch 80% ITM geschafft, aber dann gings halt auch wieder runter.
      Ich kann nur NL empfehlen, da sieht das Ganze anders aus.
    • Nico
      Nico
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2005 Beiträge: 633
      naja, ich habe jetzt sicher schon über 150 gespielt und kann mir da schon ein ganz gutes bild machen :) grade die schnell ansteigenden blinds machen es attraktiv, da die gegner zunehmend weniger aggressiv und sehr sehr weak spielen. ist man otb noch lowstack, kann man sich durch stealen sehr sehr schnell wieder ranspielen. ich finde das wirklich super einfach zu handhaben.
    • Boku
      Boku
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 2.358
      Jap, Sng sind sehr profitabel, vor allem die Turbos aus den genannten Gründen :)

      Die Gegner werden sehr weak wenn 4 drin sind und 3 ins Geld kommen und die Blinds hochgehn, da pusht man any two cards all in und sieht seinen stack wachsen.
      Bin letztens mit einem short stack bei 6 Leuten noch zweiter geworden, weil ich bis zum headsup keinen Flop gesehn hab, immer gepushed, und alle haben gefoldet, weil die einfach zu weak waren, keiner will riskieren rauszufliegen.

      Einfach mal nen Sng-Coaching gucken, dann sieht man das mal von einem Sng-only-Spieler
    • Nico
      Nico
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2005 Beiträge: 633
      Original von Boku

      Bin letztens mit einem short stack bei 6 Leuten noch zweiter geworden, weil ich bis zum headsup keinen Flop gesehn hab, immer gepushed, und alle haben gefoldet, weil die einfach zu weak waren, keiner will riskieren rauszufliegen.
      Genau das liebe ich daran. Man kann sehr oft und mit nur wenig Glück ohne einen einzigen Flop itm kommen.
    • Avenger83
      Avenger83
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 555
      Original von Nico
      Original von Boku

      Bin letztens mit einem short stack bei 6 Leuten noch zweiter geworden, weil ich bis zum headsup keinen Flop gesehn hab, immer gepushed, und alle haben gefoldet, weil die einfach zu weak waren, keiner will riskieren rauszufliegen.
      Genau das liebe ich daran. Man kann sehr oft und mit nur wenig Glück ohne einen einzigen Flop itm kommen.
      und genau das macht den Swing aus, mal folden alle, mal findest du jemanden, der bereit ist mit Ax oder Pockets zu callen und der trifft sein Borad vielleicht
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
    • Nico
      Nico
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2005 Beiträge: 633
      wenn ich mich entschieden hab ob ich doch noch fl spiele oder (erstmal) ganz auf sngs/tourneys umsteige, werde ich sehen, ob ich mir hoh zulege. und gegen push oder fold hab ich nix :) aber ist natürlich vereinfacht.
    • Hendrix1970
      Hendrix1970
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 536
      Ja, ich werde denke ich mal probeiren meien Down zu überwinden und dann beides ein wenig parrallel spielen. Zur Zeit sieht es nehmlich so aus, dass ich im FL einfach keinen Showdown gewinne, habe ich A high Flush hat der gegner Full House, trips werden von ner double gutshot backdoor straight gekillt (obwohl man gebettet und geraist hat was das Zeug hällt), aber ihr kennt das ja ale selber, das wird sicher vorüber gehen.
    • flowerizzle
      flowerizzle
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 583
      Original von cubaner
      man kann sngs locker spielen mit nur allin/fold ;)

      bis ins mid/late fasst garnix spielen(oder gleich sit out :D ) dann anfangen zu pushbotten.