Postflopspiel mit Draws

    • Anubis0509
      Anubis0509
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 305
      Laut Einsteigerartikel spiele ich MadeHands und Draws
      gleich. Soll heissen 2/3 meines Pots oder AllIn.

      Ist das im Einsteigerartikel nur eine einfache Variante, um
      generell ins Spiel zu finden?
      Ich muss mich doch nach Odds / Outs richten, um mein
      Spiel weiter zu verfeinern, oder spielt Ihr da stur 2/3 oder AllIn?

      Beispiel:

      Hero: 20 BB, also 2$

      Ein Limper, Hero raist um 0.50$

      Pot: 1.15$, Hero Stack: 1.50$

      Ich habe einen Flushdraw (9 Outs, ich brauche also Odds von 4).

      Villain geht AllIn.

      Pot: 2.65$, Hero: ???

      Ich muss 1.50$ zahlen, um 2.65 zu bekommen (abzgl. Rake).
      Da reichen meine 9 Outs nicht.

      Und nun? Nach Einsteigerartikel AllIn oder nach Odds und Outs folden?
  • 11 Antworten
    • basst99
      basst99
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 763
      gegen einen gegner machst du sowieso eine contibet... auch mit trash...
    • locutus24
      locutus24
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.464
      Kannst nicht so Pauschal sagen. Hast du nur den FD?oder auch noch overcards und vllt nen GS? Also bei nem FD mit Overcards und vllt noch nem Gutshot würde ich wohl callen. Ansonsten fühle ich mich noch nocht committed
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      In einem raised Pot spielst du den starken Draw (OESD bzw. Flushdraw) wie ne made Hand, weil in der Regel zu deinem Draw auch noch die Overcards dazu kommen.
    • knurrhahn007
      knurrhahn007
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 965
      Du verwechselst da was!
      Hast du die Initiative,also er checkt zu dir oder du bist als erster dran, dann machst du es wie im Strategieartikel beschrieben. Der Grund dafür sind weniger die Outs sondern auch die foldequity.
      Bei einem call sollst du natürlich schon nach outs u. odds entscheiden wenn du dies schon ausreichend verstanden hast, also auch overcards usw. dazuzählst.
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Nach der Shortstack-Strategie werden gemachte Hände und Draws gleich gespielt. Eure Hand ist in diesen Fällen so stark, dass es euer Ziel ist, All-In zu gehen und all euer Geld zu setzen. ;)

      Quellle: siehe Einsteigerartikel.
    • Anubis0509
      Anubis0509
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 305
      ZITAT knurrhahn007:
      Bei einem call sollst du natürlich schon nach outs u. odds entscheiden wenn du dies schon ausreichend verstanden hast, also auch overcards usw. dazuzählst.

      ZITAT MFR:
      In einem raised Pot spielst du den starken Draw (OESD bzw. Flushdraw) wie ne made Hand, weil in der Regel zu deinem Draw auch noch die Overcards dazu kommen.


      Diese beiden Aussagen habe ich in meiner Frage gegenübergestellt.
      Genau das war meine Frage!!!!
      Ich bin der Meinung, dass man strikt nach Einsteigerartikel spielen soll, also
      mit Draws generell AllIn geht, wenn vor mir schon jemand gesetzt hat, solange ich das Kapitel Odds und Outs noch nicht gelesen/verstanden etc. habe.

      Seht Iht das auch so??

      ----------
      Jetzt habe ich auch den Zitatbutton gesehen.....;-))
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Spiel es einfach wie ne made hand, letztlich lassen sich mit Sicherheit auch Spielsituationen finden wo es nicht 100 % korrekt ist, aber das lässt sich dann auch an konkreten Händen am besten entscheiden, nutze dafür einfach das Handbewerterforum.
    • Tornano
      Tornano
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 1.351
      Original von Anubis0509
      Laut Einsteigerartikel spiele ich MadeHands und Draws
      gleich. Soll heissen 2/3 meines Pots oder AllIn.

      Ist das im Einsteigerartikel nur eine einfache Variante, um
      generell ins Spiel zu finden?
      Ich muss mich doch nach Odds / Outs richten, um mein
      Spiel weiter zu verfeinern, oder spielt Ihr da stur 2/3 oder AllIn?

      Beispiel:

      Hero: 20 BB, also 2$

      Ein Limper, Hero raist um 0.50$

      Pot: 1.15$, Hero Stack: 1.50$

      Ich habe einen Flushdraw (9 Outs, ich brauche also Odds von 4).

      Villain geht AllIn.

      Pot: 2.65$, Hero: ???

      Ich muss 1.50$ zahlen, um 2.65 zu bekommen (abzgl. Rake).
      Da reichen meine 9 Outs nicht.

      Und nun? Nach Einsteigerartikel AllIn oder nach Odds und Outs folden?
      1.50 um 4.15 zu gewinnen. 2*1.50 wandern noch in den Topf.
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Du rechnest deine Investition von 1.50$ nicht Deinen Gewinnen zu. ;)
    • Tornano
      Tornano
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 1.351
      Ich muss die $ 1.50 meinem Erwartungswert gegenüberstellen und der ist nicht ~35% von $2.65 sondern sondern ~35% von $ 4.15 + Foldequity.
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Es geht ja hier nicht um eine Contibet, sondern um das Callen, wenn Villain dich all in setzt, also null Foldequity. Bei der Berechnung sind wir glaub ich nicht unterschiedlicher Auffassung, fand es nur missverständlich ausgedrückt, ist halt ne Frage ob du es über Equity ausrechnest oder über Odds. Und dann setzt du 1.5 um 2.65 zu gewinnen, also müssen die Odds auch besser als 1.6:1 sein, wenn ich mich nicht irre ;) . Was bei noch 2 zu sehenden Karten auch hinkommt, weil deine Overcards halt noch dazu kommen.