Continuation-Bets auf NL 25 SH

    • arp32
      arp32
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2007 Beiträge: 1.750
      Ich spiele seit einem Monat NL 25 SH auf PP und habe die Erfahrung gemacht, dass Continuation Bets nur auf guten Boards für Continuation Bets, z.B. Boards mit einer Scarecard (Q,K,A), spielbar sind. Ansonsten wird man eigtl. immer gecallt bzw. geraist.
      Muss man auf NL 25 SH auch als PF-Agressor sehr tight spielen? Lohnen sich Continuation überhaupt?
  • 8 Antworten
    • eRbiNatoR
      eRbiNatoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 913
      ja sie lohnen sich,warum sollten sie sich nicht lohnen? Du musst als PFA dem Gegner auch erstmal die Möglichkeit geben postflop zu folden und für sowas ist u.a. die conti.bet da
    • Skorpinus
      Skorpinus
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2005 Beiträge: 2.047
      Hab das ganze auf NL20 Sh auf Titan auch beobachtet. Das Problem für uns als Tags is, dass wir meistens am Turn dann weak werden. Eine C-Bet wird je nach Gegner aber auch mit Undercard gecallt. Daher versuche ich es jetzt immer häufiger einzurichten, den Turn nochmal zu betten, die FE ist das um einiges höher.
    • redcap
      redcap
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 34
      hab knappe 15 k seit dem neuanfang wider auf nl25sh gespielt muss sagen das ich schon sehr viel conti mache kommt halt auf gegner an und history mit ihm aber in 70% gibts ne conti und sec-barell.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Gegner beobachten und Notes machen.

      Gegen Ultra-CallingStations kann man sich die Conti ohne Verbesserungsmöglichkeiten sparen, FDs OESDs und gute Aces kann man gegen die aber trotzdem auch betten.

      Gegen manche Leute die den Flop noch gern anschauen aber am Turn alles außer TP wegwerfen ist eine 2nd-Barrel gute Wahl.

      Gegen Dauer-Floater (gibt's das auf NL25 schon?) kann man OOP auch jede Menge 2nd-Barreln, Monster dafür schön c/r spielen.

      Und gegen die normalen Nits, TAGs, und Fische die folden können, geht die CBet super.

      Im Multiwaypot kann man sie sich dagegen meistens wirklich sparen, bis auf wirklich gut geeignete Boards.
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Solche Dauerfloater gibt es wirklich nicht viele auf Nl25SH, aber es gibt sie. Mit Reads mal ab und zu eine Secondbarrel einstreuen und die lassen einen in Ruhe :) Wichtig ist hier der Wert "Fold to Flopbet" in PAH.
    • ElHeisenberg
      ElHeisenberg
      Global
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 7.196
      Wenn man auf Contibets verzichtet, bekommt man mit seinen Monstern auch nicht so viel Value. Ich ärger mich drum auch nicht unbedingt, wenn einer mich das dritte mal hintereinander bluffminraist. Ich mach einfach konsequent weiter, irgendwann zahlt es sich aus und dadurch ist die ganze Sache +EV.

      Ab und zu mal einen Move a la checkraise oder 2nd barrel mit air einbauen, ist auch nicht schlecht. Natürlich nicht gerade im 4-Handed Pot, wo dann die Potsize viel zu gross wird.

      Auch wenn man dann verliert, oder auf einen erneuten Raise folden muss, werden sich das viele Gegner merken und es wieder versuchen. Und dann laufen sie in ein Monster :)

      Ich würde das Ganze als Investition in die Zukunft anschauen. Und die Möglichkeit auf einen villain'schen Fold gibts ja immer.

      btw. Ohne Reads contibette ich in 95% der Fälle. Gegen Callingstations etwas weniger, ebenso gegen Gegner mit Hirn - aber immer noch in etwa 75% der Fälle.
    • toatreffnix
      toatreffnix
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 657
      Da kann man LeonOrellano nur hart rautieren.
      Ich war auf nl25sh sogar ganz knapp im Minus was die contis an sich angeht, trotzdem habe ich es aus oben genannten Gründen nicht bereut sie zu machen.

      Dass es ab und an tierisch nervt wenn man dauernd gecallt wird ist halt so :)
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Die Continuation Bets ganz wegzulassen sollte man gegen die meisten Spieler nicht machen.
      Stattdessen mehr second barrelln (in guten spots natürlich). Wenn man dann trotzdem von crap downgecallt wird, fängt man an looser zu valuebetten (auch mal second pair usw).
      Außerdem ist eine Continuation Bet, die in zB 40% klappen muss, selten unprofitabel, da auch die größten Fische mal folden und eben nur dann callen, wenn sie bottom pair, ace high, gutshot oder ähnliches haben.
      Außerdem haben wir oft noch genug Equity oder sind auch mit ace high vorne, zB wenn wir overcards haben haben wir 6 Outs und gegen hände wie einen gutshot haben wir auch ohne overcards 6 outs.

      Der einzige Grund, weniger Continuation Bets zu machen, ist wenn die Gegner anfangen am Flop zu check/raisen. Aber auf NL25 wird hauptsächlich sehr passiv gespielt, sodass das kaum vorkommen wird.