HU OOP gegen Callingstations

    • redcow
      redcow
      Gold
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 2.631
      Hi,

      Wie spielt ihr OOP gegen callingstations die einfach alles bis zum showdown callen und nie raisen, ob TP, set, oder einfach nur air. Mein Problem ist meistens läufts so, bin PFA isoliere den Fish bin dann HU, bet flop, fish call, bet turn, fish call, ich bin am River nix getroffen sobald ich behindchecke bettet er, gibt also nie nen free showdown, mit Ace high hab ich ja bei nem >70 Fisch noch showdown value aber mit busted draws oder Ten high wirds schwierig :/. Besonders wenn wir HU sind in nem unraised pot, mit was raised ihr da den pot ? Gegen "reasonable" Gegner die auch mal folden können ist ja bet any2 +EV aber gegen solche Fische..

      Wie adaptet ihr da ? Flop conti komplett auslassen weil wir keine FE haben und nur passiv auf pot odds callen? Problem ist wenn mir dass 4-5x gegen den gleichen passiert dass ich mit busted draws oder OC's am River bin und dann crying calle teilweise auch auf tilt, und er zeigt mir dann irgend ein sickes underpair was er am turn oder river gehittet hat dann bin ich auf monkey tilt.
  • 7 Antworten
    • rustyspoon
      rustyspoon
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.459
      Wenn du am River behindcheckst kann niemand mehr betten.^^
    • redcow
      redcow
      Gold
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 2.631
      das behindchecken war nicht aufn River bezogen ;) sondern allgemein die streets davor.
    • Vorlop
      Vorlop
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 566
      Denke OOP kann man überhaupt ned behind checken :P Hab aber das selbe Problem und würd mich da auch über ein paar Anregungen freuen. =)
    • hero333
      hero333
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 550
      Passiert mir auch relativ oft.

      #3
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Ein paar Anregungen:

      - Keine Purebluffs ohne SD Value, keine Autobets.

      - Semibluffs nur, wenn man eine Bet eh gecallt häte.

      - Midpairs bis zum River durchvaluebetten, Ace high oft noch am Turn valuebetten, River dann oft C/C

      - Auch mal den River bluffen mit busted Draws gegen manchme Callingstations, viele gehen ja mit hopless Hands zum River und haben dann einen hohen Fold to Riverbet.

      Wenn du isolierst, solltest du doch eigentlich in position sein, OOP bist du nur, wenn er dich coldcallt, oder du vom SB isolierst, Tipps:

      - Vom SB etwas tighter isolieren

      - etwas tighter isolieren, wenn man in den MPs ist und etwas looser, wenn man im BU ist, vor allem mit Ace high. Gegen solche Leute ist es sehr gut in position zu sein, um die free SD Bet machen zu können.

      Beide Tipps erhöhen deine Postflopedge, du gibst aber etwas Preflopedge auf, sobald du weiß, wie du gegen die bestimmte Callingstation spielen kannst und auch OOP wenige Fehler machst, würde ich generell etwas looser werden.
    • rustyspoon
      rustyspoon
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.459
      Gegen passive Callingstations kannst du in HU Games auch profitabel aus dem SB openlimpen...


      Ansonsten schaust halt wie ehrlich seine Raises sind, wenn er nur raist und bettet wenn er was hat isses ja kein Thema, kannst wunderbar adapten.
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Wenn er jedes mal nach check bettet, kannst du mit guter madehand jedes mal check raisen. Prima Sache... fast so gut wie die Fische, die ihre Midpairs und Draws jede Street donken.