So, nun ich auch...

    • Homer4Life
      Homer4Life
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 248
      Hi!

      Hab hier schon öfters gelesen wie alle geschrieben haben "Hab im Casino meine BR verzockt"... hab diese Leute immer für Idioten gehalten, weils nunmal erwiesen ist, dass Casino definitiv -EV ist. So weit, so gut.

      Hab demletzt 900€ auf Unibet geschaufelt, um den Bonus zu clearen (bisschen weniger als die Hälfte meiner BR). Pokern lief so lala auf Unibet (NL100), aber ich wollte ja nur den Bonus clearen. Bei Unibet ist es leider so, dass man ja in der Software sofort ins Casino kann im Gegensatz zu Party, wo man noch den Client installieren muss. Also hab ich mal gedacht, setz ich mich mal mit n paar Euro zum Roulette. Das war der Anfang vom Ende...

      Leider (und ich schreib hier absichtlich leider) lief es am Anfang sehr sehr gut: Ich hab am ersten Abend 700€ und am zweiten 1500€ gemacht, weil ich gemeint hab, Muster erkannt zu haben, wie schwarz und rot aufeinander folgen. Hat auch erstaunlich gut geklappt :) (Off-Topic: Das Casino ist 100% rigged... so oft wie z.B. ne Zahl innerhalb von 5 Würfen 3x vorkam, war schon unheimlich).
      So, hab mich gefühlt wie der Erfinder der Gelddruckmaschine... und gierig wie ich war, hab ich natürlich am nächsten Tag weitergespielt. Es lief nicht so gut, und ich habe einfach kein Ende gefunden, hab gedacht das wird schon wieder, bis ich irgendwann mein letztes Geld noch auf Rot gesetzt hab und Schwarz gekommen ist...

      Innerhalb von 2 Tagen hab ich somit über 2500€ verzockt und Unibet in den Hals geworfen. Ich bin danach echt vor mir selbst erschrocken, wie ich zu so etwas fähig bin bzw wie labil ich in der Hinsicht bin. Ich konnte, selbst als es total beschissen lief, nicht aufhören, sondern wollte die Verluste unbedingt wieder reinholen, bis irgendwann neben Kontostand noch "0,16€" stand :(
      Bisher war ich Winningplayer auf NL50 mit 7PTBB und NL100 lief eigentlich auch ganz gut... nach dem Wechsel zu Unibet hab ich erst nen kleinen Hänger beim Pokern bekommen und danach den Totalabsturz im Casino. Nun bleiben mir noch 1100€ auf Party, mit denen ich jetzt wieder NL50 spielen darf...

      Ich will nun kein Mitleid, für so viel Dummheit hat man nichts anderes verdient... ich schreibe das hier mehr als eine Art Selbsttherapie, weil ich davon überzeugt bin, dass ich mich nach einer Pause, die ich jetzt definitiv einlegen werde, wieder fangen kann und konzentriert pokern kann. Ich muss nur ausschließen, dass ich nicht wieder in so einen Rausch verfalle und meine halbe BR verzocke...
      Noch ne wichtige Frage: Kann man sich irgendwie fürs Casino sperren lassen? Sicher ist sicher...


      So, nun dürft ihr mich flamen...
      Vllt rette ich ja hiermit jemand davor, das Gleiche wie ich durchzumachen und das Ganze erst zu erleben, bevor mans glaubt, dass Casino scheiße ist :/


      Greets,
      Homer4Life
  • 8 Antworten
    • pilgrim3030
      pilgrim3030
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 1.459
      einmal broke gehen is vllt ganz lehhreich.
    • scotty1985
      scotty1985
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 248
      zu spät... vielleicht hätt ich dich ja retten können..

      vor knapp zwei monaten noch ne viel dümmere aktion gemacht....

      ganze 5050 dollar beim blackjack verloren!!!!! viel dümmer gehts halt einfach nicht!
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Dein Fehler siehste immerhin selber ein. Bist auch sicher nicht der erste dem das passiert.

      Für die Zukunft kann ich dir nur raten:

      i) Finger weg von -EV Games (sogar Lotto ist meist -Ev)

      ii) Dont play on tilt

      iii) cool bleiben

      1100 euro ist immer noch mehr als null und wenn du dich nicht wieder ins casino wirfst, dann wird das schon wieder.

      Die größten Tugenden die du als Pokerspieler erlernen musst, sind Geduld und Selbstbeherrschung. Es gehen unglaublich viele Spieler broke, weil sie nicht mit ihrem Geld umgehen können.

      Das wichtigste ist, dass du dein Geld vernünftig verwaltest. Die besten Spieler sind schon broke gegangen, weil sie mit ihrem Geld nicht umgehen konnten.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Hallo Homer4Life!

      Zuerst einmal finde ich es mutig von Dir, dass Du über diese Geschichte hier berichtest. Ich selber weiss auch, wie verführerisch diese Casino/BJ Geschichten sind. Natürlich kennt man den ps-Artikel "Bankrollvernichtung Deluxe" zum Thema Casino-Games, aber man sagt sich (aus Langeweile, oder man will ein wenig Abwechslung haben): Ach komm´ nur ein bisschen gamblen!

      Und damit bist Du auch schon drin in der Mühle! Es gibt 2 Möglichkeiten:

      1. Du gewinnst am Anfang (was "tödlich ist", weil Du gierig wirst und siehst, wie einfach du Geld machen kannst). Problem: Bei den ersten Verlusten erinnerst Du Dich an die "schönen" Zeiten (als Du noch gewonnen hast) und möchtest diese wiedererleben.

      2. Du verlierst am Anfang, immer ein wenig und versuchst wieder auf "PlusMinus" zu kommen, gehst dabei immer grössere Risiken ein, weil Dein Verlust auch immer grösser wird. Die Folge: Worst case - Pleite! :(

      Was auch immer geschieht, ob es Anfangs gut oder schlecht läuft, das Ende ist immer ein Desaster!

      Mein Tipp: Ich weiss nicht, ob man sich sperren lassen kann für Casino Games, aber vielleicht bekommst Du es auch so hin: Such Dir eine Pokerplattform aus, bei der es keine Casino Games gibt. Ich bin bei ftp, da denke ich überhaupt nicht an diese Dinge, sondern konzentriere mich nur auf Poker.

      So, jetzt nimm´ Dein normales Pokerspiel wieder auf! Du hast einen Fehler gemacht, hast es eingesehen, darüber offen berichtet und eine wertvolle Erfahrung gemacht, aus der Du gelernt hast! Damit kannst Du das abhaken und mit Volldampf wieder erfolgreich pokern!

      Ich wünsche Dir alles Gute, mach´ was draus! :P
    • Homer4Life
      Homer4Life
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 248
      Wow, hätte nicht gedacht, dass so viele konstruktive Beiträge kommen :)

      Ist mir heute erst wieder eingefallen: Ich wollte auf meinem Hoch eigentlich 1000€ auszahlen lassen, weil ich irgendwie was "retten" wollte... Nur gabs irgendwie Probleme mit meinem MB-Account, sodass Unibet bis jetzt noch damit beschäftigt ist, das irgendwie zu fixen :) Ganz klar abgekartertes Spiel! Ne, Spaß, ist nur noch schlimmer, dass ich eigentlich von den eingezahlten 900€ nachher 1300€ hatte, die ich auch sichern wollte, und die jetzt wegen den Account-Probs trotzdem weg sind :rolleyes:
      Naja, vielleicht habt ihr ja Recht, dass es mal ganz gut war, dass ich auf die Schnauze gefallen bin und sowas in Zukunft nicht mehr mache.

      Werd mich ab Montag nun wieder dem Pokern widmen, NL50 restarted :) Bis dahin tut mir eine Pause glaub auch mal ganz gut...

      Nochmal danke für die aufmunternden Beiträge! :)
    • LordRaven
      LordRaven
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 408
      Als Party mir mal 10 Dollar für Casino geschenkt hat, hab ich schon Schweißausbrüche gehabt als ich 1 $ auf Rot gesetzt habe und fast Nervenzusammenbrüche, als ich mal so kühn war 5 $ auf eine Farbe zu setzen.

      Gut, dass ich für Glücksspiele absolut nicht anfällig bin...............aber kann mir schon denken, wie das bei Dir gelaufen ist, tilt und dann noch bei einem Spiel, das nicht zu schlagen ist.......
    • Ducilator
      Ducilator
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 926
      Original von Homer4Life
      Bisher war ich Winningplayer auf NL50 mit 7PTBB
      Upswing.

      Gruß
      Duc
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Einer meiner besten Freunde ist schon seit Jahren spielsüchtig und hat schon mehr als 100.000€ im naheliegendem Casino versenkt.
      Teilweise den ganzen Monatsverdienst erstmal gleich in den Automaten geworfen und als Höhepunkt mal fremdes Geld in Form einer bar kassierten Baustelle, seines damaligen Auftraggebers komplett auf schwarz gesetzt.
      Waren immerhin ca. 15k€. Kam dann auch und er hatte 15k€ Gewinn auf fremdes Geld.
      Und genau solche Erlebnisse sind es, warum er da nie so richtig rauskommt.
      Er zeigt mir auch immer wieder das Bündel 500€ Scheine, wenn er gewonnen hat und redet ungern über seine enormen Verluste.

      Ich kann mit Glückspielen nun gar nichts anfangen, aber wenn einer merkt, das es ihn anzieht und die Aussicht auf schnelles, leichtes Geld in den Bann zieht, sollte er es sich lieber eingestehen eine üble Sucht zu haben und entsprechende Hilfe in Anspruch nehmen.