Wechsel von SSS auf BSS wg zu hoher Varianz?

    • I3ase
      I3ase
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 708
      Moin.

      Und zwar spiele ich seit knapp 40k Händen NL10 SSS und pendel seit etwa 25k Händen zwischen 80$ und 110$. Meine Winrate beträgt mittlerweile nurnoch knapp 0,3 ptbb/100. Ich spiele täglich etwa 1-2k Hände und die Sessions variieren immer zw. 150 un 200bb. Langsam fühle ich mich nicht mehr wohl bei solch einer Varianz.
      Wie sieht es bei der BSS aus? Ich lese oft wie hoch doch die Winrate dort ist. Hat man dort auch so heftige Swings? Evtl noch größere aufgrund des großen Stacks? Oder kleinere weil man mehr Einfluss auf das Spiel nehmen kann?
      Denke darüber nach noch etwas einzucashen um dann auf NL10 BSS zu spielen. Was würdet ihr mir empfehlen?
  • 14 Antworten
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      bei bss hast du größere varianz
    • RacOviedo
      RacOviedo
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.729
      Wechseln von SSS auf BSS weils einfach geiler ist! ;)
    • Schlauch84
      Schlauch84
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 105
      spiel erst seit ner woche oder so bss find das auch besser. man lernt auch mehr.
    • Pokerxx
      Pokerxx
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 6.317
      Wenn die Varrianz größer ist warum hat man dann bei der SSS 50 Stacks und bei der BSS 30 Stacks...

      SSS hat m.M.n mehr Varrianz. Aber trau mich irgendwie ncih einen Diamant User mit 2.000 Beiträgen + zu wiedersprechen, aber wayne :D
    • blackcobra212
      blackcobra212
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2007 Beiträge: 530
      Also ich wurd auch auf bss wechseln.

      Ich finds viel besser zu spielen und ich glaube die varianz ist geringer da man ja am Flop oder Turn meistens nicht All-In ist und so mehr Einfluss auf die weitere Hand nehmen kann.
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Man hat bei der BSS sicher eine kleinere Varianz, aber das Problem ist hier nicht die Varianz, sondern die Winrate, die schaut auch recht aussagekräftig aus, sprich ich würde sagen auch wenn es hart klingt du spielst einfach zu schlecht, würde dir raten am Spiel zu arbeiten, das Geld reicht für die BSS, sprich du kannst auch die lernen, aber die ist schwerer, ich würde dir also an sich zur SSS raten, aber wenn du da keine Lust mehr hast, ist vlt die BSS doch besser, wenn du dort wirklich Zeit investierst zum lernen und dich bemühst, ansonsten scheiterst du aber überall.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      in der SSS gibt es aufgrund der vielen push oder fold entscheidungen eine größere varianz, da man nur ganz selten sein geld mit den nuts reinstellt im vergleich zur BSS.
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      Original von Pokerxx
      Wenn die Varrianz größer ist warum hat man dann bei der SSS 50 Stacks und bei der BSS 30 Stacks...

      SSS hat m.M.n mehr Varrianz. Aber trau mich irgendwie ncih einen Diamant User mit 2.000 Beiträgen + zu wiedersprechen, aber wayne :D

      schau einfach mal bei pt nach wer die höhere standard abweichung hat (=varianz).

      wenn zb. 2 leute auf nl100 spielen, und einer BSS und der andere SSS spielt, dann hat der BSS-Spieler eine höhere Varainz in $ und BB.


      Und 50 Buyins bei der SSS sind ja eigentlich nur 10 BSS Buyins



      Wenn du die swings in Stacks ausdrücken willst, hast du bei der SSS höhere Swings (in $ oder BB entspricht bei der SSS ein Down von 5 stacks einem stack bei der BSS)
    • schilf
      schilf
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 126
      würd auch so sagen bei SSS hast in stacks höhere varianz, aber in $ wahrscheinlich bei der BSS. Trotzdem is BSS geiler :)
    • Domdenik06
      Domdenik06
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 241
      auch grade von sss auf nl10 und nl25 auf bss auf nl5 gewechselt ! mi gefällts tausendmal besser ... endlich weg von breakeven .. hoffe es bleibt so!

    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      BSS macht deutlich mehr Spaß, solltest aber von der Pike auf lernen ^^
    • schilf
      schilf
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 126
      Original von Domdenik06
      auch grade von sss auf nl10 und nl25 auf bss auf nl5 gewechselt ! mi gefällts tausendmal besser ... endlich weg von breakeven .. hoffe es bleibt so!

      loool mein graph sieht etwa genau so aus.. und hab auch genau bei 17k hnden die SSS aufgegeben ^^
      hatte nach 4k händen ein plus von 60$ dann wieder runter bis break even
      auf NL5 BSS läufts bei mir auch eindeutig besser
    • I3ase
      I3ase
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 708
      Erstmal vielen dank für alle Antworten.

      Bin heute auf die BSS umgestiegen und ich muss sagen, es macht tierisch fun. Die erste Session wurde nach 900 Händen mit 39 ptbb/100 beendet. Natürlich bin ich mir bewusst dass ich das nicht longterm halten kann und dass die Varianz heute auf meiner Seite war. Dennoch sehr motivierend. Bin mal gespannt wie es weiterhin läuft.
    • Domdenik06
      Domdenik06
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 241
      Original von schilf
      Original von Domdenik06
      auch grade von sss auf nl10 und nl25 auf bss auf nl5 gewechselt ! mi gefällts tausendmal besser ... endlich weg von breakeven .. hoffe es bleibt so!

      loool mein graph sieht etwa genau so aus.. und hab auch genau bei 17k hnden die SSS aufgegeben ^^
      hatte nach 4k händen ein plus von 60$ dann wieder runter bis break even
      auf NL5 BSS läufts bei mir auch eindeutig besser
      jo sss war mir zuuu glückabhängig .. hat auch kein spaß gemacht immer genau nach "anleitung" zu spielen !! poker amcht doch nur spaß wenn man auch mal etwas nachdenken muss und versucht die gegner zu manipulieren... also bss macht definitiv mehr spaß