NL50 so viel härter als nl25(Pokerstars)?

    • locutus24
      locutus24
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.464
      Mal ne frage:

      Ich schlage relativ Problemlos NL25 auf PS(vorher schon auf PP). Aber jedes mal wenn ich auf NL50 aufsteigen will mache ich so lange Miese bis ich wieder absteigen muß(möchte).
      Steals und Resteals sind nicht das Problem, und ich bin auch nicht durch nen Upswing auf NL50 getragen worden.Habe auch Stats von den Gegnern und Agiere entsprechend

      Einfach pech?Oder ist NL50 auf PS wirklich so viel schwerer zu beaten?Ist es eine Überlegung wert auf NL25 die BR für NL100 zu grinden?Glaube mich zu erinnern, gelesen zu haben das NL100 besser zu spielen sei
  • 5 Antworten
    • gonnagetya
      gonnagetya
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 643
      Hi,

      was bedeutet denn "jeses Mal" bzgl. Limitaufstieg in Zahlen ausgedrückt?

      Du hast doch durch das konservative BRM recht viel Luft bis zum Abstieg.. solltest Du diese Luft mehr als 2 Mal verbraten haben, hast Du vermutlich signifikante Leaks.

      Stats posten, dann kann man auch konkreter werden.

      Grüße,
      ggy
    • locutus24
      locutus24
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.464
      Mein BR management ist sogar noch Konservativer^^
      Für gewöhnlich läuft es so: Mit rund 45 Stacks steig ich auf, der Dealer verarscht mich so lange bis ich 6-9 Stacks verbraten habe, mich das Limit ankotzt und ich meine BR auf NL25 wieder gesund pflegen gehe...

      Mir ist schon klar das 9 Stacks locker im Rahmen der Varianz sind. Aber das Spielchen haben PS und ich nun schon 3 mal gemacht. Ich bin mir sicher das ich noch einige Leaks habe, aber allzu riesig sollten sie nicht sein(zumindest was die anprüche auf NL25 angeht).
      NL25 habe ich in meiner "Pokerlaufbahn" schon mit rund 50k Händen geschlagen. Dazu noch NL5+10 als BSS mit nochmal rund 50k(und nochmal 25k Fixed limit...jaja, meine Interessen schwanken^^)
    • Striker25
      Striker25
      Black
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 990
      also...
      NL100 auf stars ist ganz sicher nicht einfacher sondern zur zeit tight wie sonstwas und etwas schwerer zu schlagen. während sie dir darunter noch das geld hinterher werfen wollen gerade so viele leute ab NL100 Supernova werden, dass der Schnitt der Tische unter 20 % flopseen hat! NL50 ist dagegen noch paradiesesch weil alle mit irgend nem Quatsch rummoven wollen und Dich mit Deinen guten Karten auch meist ausbezahlen...
      Also erstmal sind 10 stacks nichts, die Varianz hast Du in jeder session. ich war in einer einzelnen session mal 25 stacks im minus, passiert eben. also spiel etwas konservativer(ich habe ein BRM von 100 stacks), betreibe datamining und lerne das blindspiel, was so langsam zumindest bei den tighteren Tischen auf PS interessant wird!
      auch könntest du, sofern du schon einige hände gespielt hast, etwas dein spiel analysieren und hier stats posten, was aber bei nur 5k händen blödsinn wäre...
      vielleicht auch nur pech bei den allins gehabt? pokerev?

      hab nicht zu viel respekt vor NL50, man kann es mit sss wirklich gut schlagen!
    • locutus24
      locutus24
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.464
      Zu Analyse habe ich noch zu wenig Hände auf NL50. Normal beschwer ich mich über 10 Stack Swings auch nicht sonderlich(kenne das mit den 25^^) Da es mir nur immer auf NL50 Passiert ist, dachte ich das der Skill der Gegner von 25 auf 50 vllt. nen Riesen Sprung macht^^
      Grundsätzlich spiele ich sowieso relativ Tight, vermeide Coinsflips soweit möglich etc. Woran ich noch arbeiten muß ist an meinem Blindspiel. Besonders im BB wenn der SB ind den Flop reindonkt...
      Ich werde wohl deinen Rat beherzigen und mein BRM konservativer gestalten damit ich mehr Zeit auf NL50 habe mein Spiel anzupassen.
    • greyboy
      greyboy
      Black
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 3.052
      NL50 = NL25 = beatable, grade als sss.