Mittlere Pockets bei Overcards HU

    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Hallöle,

      mir ist aufgefallen, dass ich mit mittleren Pockets HU sehr unsicher werdem wenn Overcards aufm Board liegen. Nehmen wir mal folgende hypothetische Hand:

      Hero openraised aus CO mit 88, BU call, 2 fold.
      Board ist JQ5 rainbow. Wie gehe ich hier nun vor? Conti am Flop sollte klar sein, aber was, wenn z.B. noch eine Overcard am Turn kommt, oder z.B. J oder Q? Bin da immer sehr unsicher, ob ich bis zum River durchbetten soll, wenn 3 Overcards da liegen, die durchaus in der playing zone von villain sind.

      Wie sind eure Standard-lines in so einer Situation?
  • 12 Antworten
    • Shore
      Shore
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 4.086
      HU bette ich das gegen Unbekannte auf allen Lines durch. IP geb ich mir aber am River auch mal die Freecard, wenn ein Draw ankommt oder die dritte HighCard.
    • West48
      West48
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.176
      Jo sehe ich ähnlich !!!

      Die Bet am Flop ist korrekt, und am Turn musst du neu evaluieren... Wenn dort 3 Karten aus der Playing Zone liegen die dich alle schlagen, dann bette ich am Turn und nehme mir am River IP den Free Showdown, OOP ist schwer...

      Da musst du gucken ob nicht am Flop einige Draws möglich waren die am River nicht angekommen sind, dann kannst du betten, bzw. c/c aber hattest du einen ziemlich Draw armen Flop dann kannst du höchstens c/c spielen...

      3 Overcards sind einfach zu scary, sich am River von der Hand Raisen zu lassen ist aber auch Mist, denn dein Gegner könnte genauso gut ein kleines Pocket halten und callt dies down in der Hoffnung die Overcards hätten dich verfehlt...


      Ist eben schwer, ich mache mir vor allem zu diesen Situationen Notes also was die Leute eben in welcher Position Coldcallen, dann kannst du sie wesentlich besser auf Handranges setzen und solche Entscheidungen fallen leichter.
    • jan121212
      jan121212
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2007 Beiträge: 908
      was macht man denn dann, wenn man vom gegner action bekommt
      sollte man das pocket dann noch runtercallen oder nicht
    • stonedchris
      stonedchris
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 88
      Denke ohne read und Gegenwehr bis zum River ist oop dann c/c am sinnvollsten. Fold kommt kaum in Frage, es sei denn es kommt echt jeder offensichtliche draw oder eine dritte Overcard in seiner range an.
    • tobx
      tobx
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 252
      Am River OOP bei einem trockenem Board c/c zu spielen, halte ich für suboptimal, da ja fast immer nur noch bessere Hände betten werden. Mit b/f bekommst du dagegen unter Umständen noch Value von einer schlechteren Hand. Dafür musst aber wahrscheinlich auch den Read haben, dass dein Gegner sehr loose called.
    • stonedchris
      stonedchris
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 88
      Original von tobx
      Am River OOP bei einem trockenem Board c/c zu spielen, halte ich für suboptimal, da ja fast immer nur noch bessere Hände betten werden. Mit b/f bekommst du dagegen unter Umständen noch Value von einer schlechteren Hand. Dafür musst aber wahrscheinlich auch den Read haben, dass dein Gegner sehr loose called.
      hmm, ist die frage ob du dich da so oft vorne siehst, oder? Ich denke eher, eine bessere Hand kann nach unserer Action auch schonmal behind checken und wir sparen uns Geld. Bettet er, dann macht er das oft nur, weil er uns nach dem check nix gibt und macht das auch mit schlechteren paaren oder als purebluff, da gewinnen wir dann den Pot und bekommen denselben Wert, wie wenn wir betten. Seh da einfach kein value mehr, wenn einer schon 2 Overcards an Flop und Turn called.
    • Shore
      Shore
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 4.086
      Auf den unteren Limits verdienst du am meisten dadurch, dass deine Gegner zuviel callen. Wenn du ihnen die Chance auf die Freecard gibst, dann werden sie sich mit schlechteren Händen (z.B Midpair, Thirdpair oder einfach nur A-High) öfter behind checken, als zu betten. Für gewöhnlich wird er nur bessere Hände am River betten, wenn er sich bisher passiv verhält. Hin und wieder bekommst du dann Value von Bluffs, wenn du check/call spielst. Spielst du hingegen bet/fold wirst du öfters von schlechteren Händen ausbezahlt als durch check/call, da Villain sich häufig die Freecard nimmt.
    • stonedchris
      stonedchris
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 88
      Also, wir müssen uns hier schon auf den Threadersteller beziehen. Der spricht von 2-3 Overcards, die in der Range von Villain liegen... wenn du nen Vollfisch da hast und das weißt, der Flop dazu 26K oder sowas ist, dann seh ich eure Line ein, aber sonst?

      Wir haben da oben immerhin ein konkretes Beispiel. Vielleicht findet ein Mod den Thread ja mal.

      Dazu kommt noch, dass ein checkraise für uns extrem scheiße wäre, da b/f nicht in Frage kommt ist für mich c/c die einzig mögliche Variante hier. Der foldet hier auch keine bessere Hand mehr.
    • West48
      West48
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.176
      Ausserdem haben wir durchweg die Initiative, manche Spieler callen das auch nur runter weil sie bei den 2 Overs nur 2nd Pair haben...

      Sehe ich viel zu oft das mich mal ein 2nd Pair mit mittelmäßigem Kicker nur runtercallt. Auch sehe ich es oft, das irgendwer reinlimpt und sagen wir mal sein A hittet also Top Pair, aber er nur einen scheiß Kicker hat und dann callt er straight an allen Straßen durch, wird aber nie aktiv...

      Nur weil wir aggressiv mit unseren Händen spielen heisst das leider nicht, das unsere Gegner das auch tun, hier kommts denk ich mal auf FR oder SH an und auf das Limit bzw. auf den Tisch, viele Gegner callen schlicht runter, da nehm ich mir teils auch mal den Free Showdown, auch wenns oftmals zu passiv ist weil sie Bottom Pair downgecalt haben...
    • Shore
      Shore
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 4.086
      Gut, auf das Beispiel bezogen ist der check sinnvoll.

      Original von stonedchris
      Dazu kommt noch, dass ein checkraise für uns extrem scheiße wäre, da b/f nicht in Frage kommt ist für mich c/c die einzig mögliche Variante hier. Der foldet hier auch keine bessere Hand mehr.
      Wieso kommt b/f nicht in Frage? Wenn er uns am River raised, sind wir meist beat. Er wird selten gegen PFA, der Flop und River bettet, einen Move versuchen. Deswegen kann man da beruhigt folden, falls er raised.
    • stonedchris
      stonedchris
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 88
      Aber die Overcards liegen ja schon am Turn alle. Es mag wenige Spieler geben, die das machen, aber in der Regel wird auf den Limits, dazu noch FL, der Raise nicht auf den River verlagert, daher hätte er wohl den Turn geraised, wo wir gleich folden können.

      Mir erscheint es doch unlogisch, ihm für seine Calls keinen Credit zu geben an Flop und Turn (wir feuern immerhin nochmal trotz 2 Overcards) und dann ohne weitere Bedrohung den river b/f zu spielen?
    • Shore
      Shore
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 4.086
      Original von stonedchris
      Aber die Overcards liegen ja schon am Turn alle. Es mag wenige Spieler geben, die das machen, aber in der Regel wird auf den Limits, dazu noch FL, der Raise nicht auf den River verlagert, wo wir gleich folden können.
      Schon mal auf Titan Poker gespielt? ;)

      Das hat auch mit Value zu tun. Auf den Microlimits wirst du meistens nochmal mit der gehitteten 5 oder einem niedrigeren Pocket (auf das Beispiel oben bezogen) gecallt. Wenn du hier nur checkst und dann callst. Dann schlägst du eben nur Bluffs und verlierst im Schnitt öfters gegen bessere Hände. Schlechtere Hände werden sich den Free Showdown nehmen und du bekommst dadurch einen BigBet weniger, als wenn du bet/fold spielst.

      Du investierst also mit check/call genausviel wie durch bet/fold, wenn du am River callen musst, aber machst langfristig gesehen weniger Gewinn.

      Das ist denke ich aber auch stark vom Gegner abhänig.