Anfänger Fragen

    • AlexanderHill
      AlexanderHill
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 140
      Hi Leute

      ich hab ein paar Tage auf einer Internet Seite Holdem gespielt (mit Spielgeld nat.). Dann bin ich auf diese Seite gestossen und war entsetzt, was ich bisher alles falsch gemacht habe.

      Also SHC ausgedruckt, Odds und Outs gelesen (noch nicht alles kapiert), wieder auf die Seite und siehe da: nur noch jede 10. Hand ist im Schnitt spielbar. Ist das normal? Das Problem ist jetzt: vorher hat das Spielen einen riesen Spass gemacht und ich hab verloren. Jetzt wirds eher langweilig (jede 10. Hand spielen heisst schon manchmal, nur alle 20 - 30 Minuten ein Game). Wie viele Hände spielt ihr im Schnitt? Womit kann ich langfristig rechnen?

      Die nächste Frage: ich habe auf der Seite nur einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung, in dem ich mich für Fold, Bet etc. entscheiden muss. Die Zeit reicht mir nicht immer aus, um meine Outs richtig zu sehen. Wie übe ich das am Besten?

      Ich möchte mit Partypoker erst dann beginnen, wenn ich nur noch wenig Verluste mit Spielgeld einfahre. Daher werd ich noch etwas brauchen, bis ich mich dort anmelde.

      MfG
      Alex
  • 9 Antworten
    • beastrider
      beastrider
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 225
      Hallo.

      An die Tatsache das man nur selten seine starting hand spielt solltest du dich gewöhnen. In der Zeit wo du nicht spielst kannst du dich super beschäftigen.

      Versuche die Boards zu lesen. Versuche deine Gegner zu lesen. (ist jedenfalls das, was ich immer mache)

      so erkennst du schnell mit wem du es am tisch zu tun hast.

      Irgendwann ist es dann an der Zeit um an 2 Tischen zu spielen. Dann versuchst du das "lesen" an 2 Tischen.

      Damit ist man(n) (ich zumindest) ausreichend beschäftigt.
    • stoffelxx
      stoffelxx
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 187
      im schnitt spielst du ca. 18% deiner hände mit SHC, das ist also jede 5. hand. damit es auf dauer nicht zu langweilig wird kannst du mehrere tische auf einmal aufmachen, bevor du damit anfängst solltest du dich allerdings erstmal auf 1 Tisch konzentrieren bis du dich sicher genug fühlst (besonders odds/outs, flush/straight/fullhouse-gefahr auf einen blick erkennen etc.)

      Wenn du mit spielgeld viel verlust machst, läuft irgendetwas falsch... spielgeld ist nicht mit echtem geld vergleichbar da ungleich mehr Spielgeld den weg ins system findet als echtes geld.
    • FreeRider74
      FreeRider74
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 51
      Bzgl. Outs würde ich die Beispielhände durchgehen und mir bei jeder Hand auf jeder Straße die Outs ausrechnen. Manchmal werden in den Anregungen der anderen auch deren Berechnungen bzgl. Outs erwähnt, dann vergleiche Deine Berechnung mit jenen, die das schon besser beherschen.

      FreeRider74
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      ist normal, man spielt wie gesagt nur 16-20% seiner hands. also eigentlich jede fünfte ;)

      Das du am anfang länger brauchst, um alles zu erkennen, odds zu errechnen und so ist normal. später kann man das schneller (ist einfach ne übungssache, musst du wissen wie du besser übst, während des spiels, durch erneutes lernen der theorie, durch beispielhands im forum). Dann fängt man auch an, mehr als einen table zu spielen, dadurch wirds dann nicht mehr so langweilig
    • vipa
      vipa
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 593
      Die Berechnung der Outs ist ja einfach nur ne Frage des abzählens, welche Karten deine Hand zur besten Hand machen würden. das ist ja oft nicht schwer. die Odds brauchste dann nicht mehr ausrechnen wenn du dir die tabelle einfach ausdruckst. Nach einiger Zeit kannste das dann auch auswendig.
    • Pokerradi
      Pokerradi
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2005 Beiträge: 3
      Original von vipa
      Die Berechnung der Outs ist ja einfach nur ne Frage des abzählens, welche Karten deine Hand zur besten Hand machen würden. das ist ja oft nicht schwer. die Odds brauchste dann nicht mehr ausrechnen wenn du dir die tabelle einfach ausdruckst...

      Liebste vipa, hilf einem beginner, der gerade beim Zählen der Outs ein Problem hat: Laut Tabelle hat z.B. ein Straightflush Draw 15 Outs. Ich zähle lt. Tabelle 8 (OESD) + 9 (Flush Draw) = 17. Wo kommen die beiden überhängenden Outs her?

      MfG Pokerradi
    • musilak
      musilak
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 39
      2 der Outs dür den OESD haben ja gerade die Farbe, die du für den Flush brauchst. Deswegen musst du 2 abziehen und kommst damit auf 15.
    • myhann
      myhann
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 127
      Spielgeld hat nun einmal nicht viel mit Pokern zu tun. Da dort keiner Hemmungen hat, kann man nach SHC tatsächlich kaum FLOPS sehen!
      Es hat ja doch immer jemand vorher geraist!
      Aus Deinem Statement kann man erkennen, daß Du Dich durchaus schon mal an das RICHTIGE Pokern wagen kannst!

      Also Quiz machen und dann los (Natürlich an BR Management halten! )
    • ditjo
      ditjo
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 3
      .