Wie teilt ihr euch eine Session ein?

    • Remoh
      Remoh
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 1.196
      Mich würde mal interessieren wie ihr euch eine Pokersession einteilt. Oder ob ihr euch irgendwie besonders darauf vorbereitet.

      Geht ihr vor einer Session zuvor noch aufs Klo?
      Räumt ihr zuvor euer Arbeitsumfeld auf bzw. stellt gewisse Objekte besonders hin?
      Begrenzt ihr eure Session anhand von der Anzahl an Händen oder der Zeit?
      Analysiert ihr nach dem aktiven Spiel nochmal die wichtigsten Hände?
      Macht ihr irgendwas besonderes während dem spielen (Tee trinken, besondere Musik hören, einen Stressball in der Hand halten, Chiptricks "üben"...)?


      Und dann noch eine Frage an eher NL Spieler:
      Spielt ihr in der Session aktiv mit eurem Tableimage? Sprich anfangs LAG um später um einiges tighter zu spielen oder umgekehrt?
      Oder spielt ihr einfach das Tableimage, was ihr aufgrund der Karten habt?
  • 7 Antworten
    • Finally
      Finally
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 3.889
      also ich spiel immer mit paar Pokerchips rum :D ,

      spiele solang ich Zeit hab oder bis ich merk das die Kozentration schwächer wird.

      da ich zurzeit "nur" nl50 SH spiele achte ich nicht besonders auf mein Tableimage, denke das normales ABC-Poker für das Limit reicht
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      Meißtens ist es so, dass ich mir nen Kaffee mache, warte bis ich aufs Klo muss(das ist meißtens unmittelbar danach :D ) stelle alle chatprogs aus und fange an. Während dessen hör ich eigentlich immer music - Ich denke dass meine Konzentration steigt wenn ich außer den Pokergeräuschen noch Musik höre. Ebenso achte ich sehr auf mein Tableimage, wobei mir pt/pa durch Anzeige meiner eigenen Stats am Tisch sehr behilflich ist.

      Also ich spiele auch (noch) nl50 und kann "finally" da nicht zustimmen. Mein Tableimage kann ich bei 9+ Table nicht wirklich groß beeinflussen und deshalb spiele ich auch nur sehr selten mehr Tische als 6 Tables. Du sagst: "anfangs LAG um später um einiges tighter zu spielen oder umgekehrt?" . Am Anfang spiel ich auf jeden Fall tighter. Der Grund dafür ist, dass ich am Anfang Informationen sammle, die ich dann brauche um bestimmte Situationen richtig einschätzen zu können. Klingt ja alles eigentlich standard, denn der Sinn ist ja, dass ich nicht so einfach anfangen kann, jemanden mit 3bets zu konfrontieren wenn der nur AA oder KK raist. Mit der Zeit kommt dann auf jeden Fall mehr ein LAG-Image zu Stande. Dass ich ein Image spiele, welches ich auf Grund von Karten habe, kann ich nicht sagen, wenn mir jemand zu oft am Bu raist, 3-bette ich any sc, broadways, suited onegappers, suited Aces. Was ich damit sagen will ist, dass ich dazu keine besonderen Karten brauche um mein Image entstehen zu lassen.


      thats it ;)
    • pYrania
      pYrania
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 854
      6 Uhr: aufstehen, duschen, Kaffee, Wohnung und vor allem den Schreibtisch aufräumen.
      7 Uhr: an 16 NL Tische setzten und bis 14 Uhr durchballern.
      14-1 Uhr: freetime. (freundin/freunde/bla/noch mehr poker). ^^
    • n8f4LL
      n8f4LL
      Black
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 1.985
      2300 aufstehn, Kaffee trinken, Fische füttern, hände bewerten/video schaun, 24uhr an die Tische bis 0600, frühstücken, 0700 auf der arbeit sein ..... 18 uhr schlafen

      manchmal wenn ich merke ich werd unkonzentriert oder tiltig im kopf brech ich ab, schau ne folge irgendwas oder zock ne runde PS3. danach gehts wieder an die Tische.

      aufräumen ist overrated. muss halt nur vorher genug zu trinken da sein, die senseo voll wasser, Tasse, Kippen etc. da.
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      Original von n8f4LL
      2300 aufstehn, Kaffee trinken, Fische füttern, hände bewerten/video schaun, 24uhr an die Tische bis 0600, frühstücken, 0700 auf der arbeit sein ..... 18 uhr schlafen

      manchmal wenn ich merke ich werd unkonzentriert oder tiltig im kopf brech ich ab, schau ne folge irgendwas oder zock ne runde PS3. danach gehts wieder an die Tische.

      aufräumen ist overrated. muss halt nur vorher genug zu trinken da sein, die senseo voll wasser, Tasse, Kippen etc. da.
      hast du ne freundin?? Was arbeitest du? klingt verdammt gut der Tagesablauf--> meine Freundin killed mich...
    • sonY23
      sonY23
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 545
      music is teh bringer...
      Winamp Playlist mit allem vollklatschen, was ich hab (130 GB reichen für die Session *prahl*) und shuffle an..
      Irgendwann achte ich auch gar nicht mehr drauf, was läuft, Hauptsache is an...
      Ansonsten muss Trinken da sein und ganz viele Kippen =)
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      fuck die ersten beiden hier im thread klingen schon hart, ich poker meist abends zweimal je zwei stunden, aber irgendwie höchstens an 4abenden die woche :(