Poker Schule / Uni

    • TheChaos25
      TheChaos25
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2007 Beiträge: 170
      Hey,

      ich hab mir mal die zwei Bücher geholt Poker Uni und Poker Schule von Jan Meinert. Ich hatte bis lang keine zeit mich intensiv damit zu beschäftigen aber was ich so gesehn hab sah sehr gut aus. Es sind vile Artikel enthalten, die es auch hier gibt, jedoch werden da einige Sachen viel intensiver behandelt (so kommt es mir zumindest vor) besonders der bezug auf sich selbst im Buch macht es sehr angenehm zu lesen, auch die vielen Beispiele sind sehr lehrreich.

      Also ich kann die zwei nur empfehlen, würde aber gerne mal eure Meinung hören, ob ich mich irre (wenn es bereits jemand gelesen hat) oder ob ihr noch andere Buch Tipps habt die vileicht besser sind als die zwei.

      Also dann cu BB
  • 24 Antworten
    • BellyBusterStraight
      BellyBusterStraight
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2007 Beiträge: 701
      die bücher hab ich noch nicht gelesen
      aber falls du FL solltest du auf jeden fall small stakes holdem von sklansky lesen
      da steht eigentlich alles wichtige drin
      In irgendnem Artikel stehen auch Buchtipps ;)
    • JohnnyRico
      JohnnyRico
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 1.278
      hab auch beide bücher hier liegen, hab aber bisher nur die poker Uni zu etwa 75% gelesen.
      gefiel mir aber ganz gut bisher. gute beispiele und tabellen und so weiter drin.
      lesenswert.

      gruß
    • Thricker
      Thricker
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 112
      also ich hab die poker uni gelesen...ist schon nicht schlecht, kann es aber leider nicht mit anderen büchern vergleichen, weil es das einzige pokerbuch ist, das ich bisher gelesen hab...insgesamt gefallen mir aber content/coaching hier besser, da ich sowieso immer den pc laufen hab, wenn ich zu hause bin und ich mir mit ein paar mausklicks genau das raussuchen kann was ich brauche...
    • TheChaos25
      TheChaos25
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2007 Beiträge: 170
      ich finds toll das einige doch die Bücher haben aber doch komisch das ihr nur Poker Uni habt weil ja Poker Schule der Einstieg dazu ist.
    • coolk
      coolk
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 275
      Sind beide Spitze. Vor allem das Preis Leistungsverhältnis ist ein Wahnsinn.
    • normeo99
      normeo99
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2008 Beiträge: 12
      habe beide gelesen und finde beide gut... eher die poker-schule.
      die poker uni wiederholt relativ viel und geht bei speziellen dingen einfach tiefer ins detail...

      allerdings muss ich gestehen, ich spiele viel nach erfahrung und gefühl, aber ein wegweiser ist das auf jeden fall
    • groovling
      groovling
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7
      ich hatte mir zum Einstieg damale die Poker Schule gekauft. An sich fand ich das Buch schon sehr schön gemacht. Gute verständlich!

      Als ich gesehen hab dass es noch eins (Poker Uni) gibt wollte ich es mir eigentlich auch kaufen, aber beim durchblättern sah es so aus als seien ungefähr 50% des Inhalts identisch! Kann das sein?
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ich hab "poker schule" auch gelesen und finde das buch einfach nur grottig.
      da werden ständig total undifferenzierte aussagen getroffen, deren informationsgehalt dem von wikipedia-poker-artikeln unterlegen ist.

      das buch ist vielleicht geeignet um totalen greenhorns die regeln von hold'em beizubringen und zu verdeutlichen, dass man preflop nicht unbedingt jede hand spielen muss.

      die silber-artikel von ps.de sind weitaus informativer als dieser schinken. sieh zu, dass du ihn loswirst und keine zeit damit verschwendest :D
    • Hannen82
      Hannen82
      Silber
      Dabei seit: 04.11.2007 Beiträge: 1.713
      Original von mcmoe
      ich hab "poker schule" auch gelesen und finde das buch einfach nur grottig.
      da werden ständig total undifferenzierte aussagen getroffen, deren informationsgehalt dem von wikipedia-poker-artikeln unterlegen ist.

      das buch ist vielleicht geeignet um totalen greenhorns die regeln von hold'em beizubringen und zu verdeutlichen, dass man preflop nicht unbedingt jede hand spielen muss.

      die silber-artikel von ps.de sind weitaus informativer als dieser schinken. sieh zu, dass du ihn loswirst und keine zeit damit verschwendest :D
      # 2
    • Pantalaimon
      Pantalaimon
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 923
      Die "Pokerschule" war mein Einstieg in die Welt des Pokern. Die "Pokeruni" habe ich dann quasi nur gekauft, um beide Bände zu haben.

      Pokerschule is für Anfänger (wie ich damals :D ) absolut zu empfehlen. Die "Pokeruni" is schon eher was für fortgeschrittene. Setzt auch schon einiges an Sachkenntnis voraus. Aber beide sind klasse. Wenn auch eher auf Livegaming ausgelegt. Fürs Onlinpokern speziell sind sie nicht so gut. Aber um überhaupt mal mit der Materie Pokern in Verbindung zu kommen absolut empfehlenswert.
    • LawrenceCrane
      LawrenceCrane
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 113
      Fand sie gute. Vor allem für den Preis!
    • ooTRIADoo
      ooTRIADoo
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 136
      Erstmal muss es ein Anfänger, und an die richten sich die Bücher, schaffen Silberuser hier zu werden.

      Bis man da genug Punkte hat dürften einige Wochen ins Land gezogen sein, wenn man nicht ganz broke geht davor.

      Auf NL5 mag das Risiko der SSS ja noch minimal sein, aber ausreichend Points gibts erst ab NL25 finde ich und Anfänger neigen eher dazu auch mal zu gamblen und dann ist dort schnell die Kohle weg.

      Da isses schon nicht schlecht mal nen Blick reingeworfen zu haben.

      Ausserdem gibts Leute die lesen lieber in Büchern als vorm PC zu kleben, oder sich alles auszudrucken (was eh viel zu teuer ist).

      Für Anfänger durchaus ok, mir hats damals auch geholfen einige Dinge anders zu sehen.

      Die Schule lesen, fleissig spielen und dann Sklansky, Miller und Harrington dazu nehmen ist nicht unbedingt der falsche Weg.

      Die Artikel hier nehm ich eher als Ergänzung oder Anregung wahr.
    • LawrenceCrane
      LawrenceCrane
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 113
      Sehe ich genauso. Hab mir auch die neuen Harrington Cashgame Bücher bestellt. Ich les zB einfach wenn ich in die Arbeit fahre. Ist natürlich Geschmackssache, man fährt sicher auch gut wenn man sich aufs Internet beschränkt.
    • Milkmoo
      Milkmoo
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 1.218
      Original von LawrenceCrane
      Sehe ich genauso. Hab mir auch die neuen Harrington Cashgame Bücher bestellt. Ich les zB einfach wenn ich in die Arbeit fahre. Ist natürlich Geschmackssache, man fährt sicher auch gut wenn man sich aufs Internet beschränkt.
      ich hoffe für uns alle, dass du mit der bahn fährst :D
    • TobiasK1985
      TobiasK1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 3.642
      Original von Hannen82
      Original von mcmoe
      ich hab "poker schule" auch gelesen und finde das buch einfach nur grottig.
      da werden ständig total undifferenzierte aussagen getroffen, deren informationsgehalt dem von wikipedia-poker-artikeln unterlegen ist.

      das buch ist vielleicht geeignet um totalen greenhorns die regeln von hold'em beizubringen und zu verdeutlichen, dass man preflop nicht unbedingt jede hand spielen muss.

      die silber-artikel von ps.de sind weitaus informativer als dieser schinken. sieh zu, dass du ihn loswirst und keine zeit damit verschwendest :D
      # 2

      # 3
    • Django92
      Django92
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2007 Beiträge: 264
      Original von TobiasK1985
      Original von Hannen82
      Original von mcmoe
      ich hab "poker schule" auch gelesen und finde das buch einfach nur grottig.
      da werden ständig total undifferenzierte aussagen getroffen, deren informationsgehalt dem von wikipedia-poker-artikeln unterlegen ist.

      das buch ist vielleicht geeignet um totalen greenhorns die regeln von hold'em beizubringen und zu verdeutlichen, dass man preflop nicht unbedingt jede hand spielen muss.

      die silber-artikel von ps.de sind weitaus informativer als dieser schinken. sieh zu, dass du ihn loswirst und keine zeit damit verschwendest :D
      # 2

      # 3
      # 4
    • Miggl
      Miggl
      Global
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 6.207
      Original von Django92
      Original von TobiasK1985
      Original von Hannen82
      Original von mcmoe
      ich hab "poker schule" auch gelesen und finde das buch einfach nur grottig.
      da werden ständig total undifferenzierte aussagen getroffen, deren informationsgehalt dem von wikipedia-poker-artikeln unterlegen ist.

      das buch ist vielleicht geeignet um totalen greenhorns die regeln von hold'em beizubringen und zu verdeutlichen, dass man preflop nicht unbedingt jede hand spielen muss.

      die silber-artikel von ps.de sind weitaus informativer als dieser schinken. sieh zu, dass du ihn loswirst und keine zeit damit verschwendest :D
      # 2

      # 3
      # 4
      #5

      Ich kann dir die Reihe "Harrington on Hold'em" (Band 1-3) auf Englisch empfehlen, sowie "The theory of poker" und "No Limit Hold'em Theory and Practice" von Sklansky.
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.402
      Für Einsteiger ist das Buch ok, hab es damals auch gelesen. Aber für Fortgeschrittene leider ungeeignet
    • FlorianBaum
      FlorianBaum
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2007 Beiträge: 6
      also ich halte beide bücher (gelesen) zum anfangen recht okay, sehr viel live pokererfahrungen, wenig online. aber für fortgeschrittene absolut nichts! ;)

      ciao
    • 1
    • 2