Pech....

    • naten12
      naten12
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2008 Beiträge: 20
      Will wissen , ob ihr auch schon mal so viel Pech hattet wie ich .. folgendes:
      Hab das Geld bekommen ! und 7 Sit´n´Goes gespielt von denen 4 an der Bubble draussen und anderen 3male da drunter raus..... obwohl ich nice hands hatte...
  • 19 Antworten
    • pilgrim3030
      pilgrim3030
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 1.459
      so richtig nice hands ?

      dann kann das eigentlich nicht sein!!!!!(1)
    • Denab
      Denab
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 546
      Das ist nur normal. Es ist selbst dann normal wenn du bei 15 aufeinanderfolgenden SnGs rausfliegst, ohne ITM zu kommen.
    • Marinho
      Marinho
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 3.574
      Original von Denab
      Das ist nur normal. Es ist selbst dann normal wenn du bei 15 aufeinanderfolgenden SnGs rausfliegst, ohne ITM zu kommen.
      Spätestens dann sollte man aber einsehen das man jetzt am besten den Fokus auf Theorie legt.
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      sei doch froh, du kommst wenigstens an die Bubble.
      Ich schaff zur Zeit nichtmal das.
    • Marinho
      Marinho
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 3.574
      Seh ich anders, wer an der bubble zu oft busted hat eindeutig ICM leaks ;)
      Aber wie gesagt die Samplesize ist schon recht bescheiden von OP.
    • KraGena
      KraGena
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 286
      naja

      bei 7 SnGs kann dir eigentlich keiner was sagen, 7 SnGs ist doch keine samplesize
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      is ganz normal
      deshalb sollten anfänger nicht mit sng anfangen


      die frühe phase muss man einfach tight spielen
      das kann jeder


      aber wenn die blinds hoch werden, muss man ICM können und aggro werden
      und das kann man ohne übung halt nicht


      so long...
    • nermin64
      nermin64
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2008 Beiträge: 27
      warum sollte ein Anfänger nicht mit den SnGs anfangen??
    • Dornam
      Dornam
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 36
      So ich hab heute 14 SnGs hinter mir ohne itm zu kommen.
      Ich verliere alle Hände mit denen ich All in gehe. Dabei war ich laut Equlitor in 9 Fällen mit 75% oder mehr vorne und 5 waren Coinflip, aber mit Tendenz in meine Richtung. Darunter waren so Hände wie AQ verliert gegen KQ ( K trifft im Flop und Turn), KQ verliert gegen KJ, KJ gegen J3, JJ gegen AK, AK gegen 77 usw usf.
      Ich hoffe nun das diese Pechsträhne mal so langsam aufhört ...

      Das große Problem ist in meinen Augen das die Fische mit Crap das All in callen und einen dann weglucken...
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      Original von Dornam
      So ich hab heute 14 SnGs hinter mir ohne itm zu kommen.
      Ich verliere alle Hände mit denen ich All in gehe. Dabei war ich laut Equlitor in 9 Fällen mit 75% oder mehr vorne und 5 waren Coinflip, aber mit Tendenz in meine Richtung. Darunter waren so Hände wie AQ verliert gegen KQ ( K trifft im Flop und Turn), KQ verliert gegen KJ, KJ gegen J3, JJ gegen AK, AK gegen 77 usw usf.
      Ich hoffe nun das diese Pechsträhne mal so langsam aufhört ...

      Das große Problem ist in meinen Augen das die Fische mit Crap das All in callen und einen dann weglucken...
      DAS große Problem ist, das du nicht den longterm nutzen der crap all in calls der fische entdeckst.
    • zeAve
      zeAve
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 1.301
      Original von ikeapwned
      Original von Dornam
      So ich hab heute 14 SnGs hinter mir ohne itm zu kommen.
      Ich verliere alle Hände mit denen ich All in gehe. Dabei war ich laut Equlitor in 9 Fällen mit 75% oder mehr vorne und 5 waren Coinflip, aber mit Tendenz in meine Richtung. Darunter waren so Hände wie AQ verliert gegen KQ ( K trifft im Flop und Turn), KQ verliert gegen KJ, KJ gegen J3, JJ gegen AK, AK gegen 77 usw usf.
      Ich hoffe nun das diese Pechsträhne mal so langsam aufhört ...

      Das große Problem ist in meinen Augen das die Fische mit Crap das All in callen und einen dann weglucken...
      DAS große Problem ist, das du nicht den longterm nutzen der crap all in calls der fische entdeckst.
      Quote for Truth
    • Cosler
      Cosler
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 897
      Original von naten12
      Will wissen , ob ihr auch schon mal so viel Pech hattet wie ich .. folgendes:
      Hab das Geld bekommen ! und 7 Sit´n´Goes gespielt von denen 4 an der Bubble draussen und anderen 3male da drunter raus..... obwohl ich nice hands hatte...
      Och Mensch, Du Armer...

    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Original von nermin64
      warum sollte ein Anfänger nicht mit den SnGs anfangen??
      weil du nl50 spielen kannst, ohne ernsthaft ahnung von pfr equity zu haben
      oder auch FL 0,5/1

      aber bei sng brauchst du es immer
      weil sie den unterschied machen


      anfänger können einfach nicht die stärke von händen richtig abschätzen (ging mir ja nicht anders ;) )

      auch gibt es noch viele andere faktoren zu berücksichtigen
      zb die verteilung der stacks oder ähnliches


      bin eh der meinung, dass anfäner erstmal fixed limit spielen sollen, um die grundprinzippen und moves des pokern zu lernen ...
      aber am tisch freu ich mich auch über alle, die es nicht tun ;)
    • gornach
      gornach
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 10
      Ich hab gerade mal das forum nach dem Begriff "Pech" durchsucht und bin dabei auf diesen Thread gestoßen. Mir ging das in der letzten Zeit auch sehr ähnlich: Habe für meine Verhaltnisse einen ziemlichen Downswing plus Limitabstieg hinter mir. Hochs und Tiefs gibt es ja wahrscheinlich in jeder Pokerkarriere. Ein problem wirds nur, wenn es einen halt noch relativ am Anfang erwischt, weil man einfach total verunsichert wird was die eigene Spielweise angeht.

      Ich spiele zwar noch nicht so lange, aber eins habe ich inzwischen gelernt: Man muss einfach akzeptieren, dass auch das Pech zum Pokern dazu gehört. Man kann ja noch so gut spielen, sich mit ICM auskennen usw. Letztendlich sind das ja alles nur Wahrscheinlichkeiten. Langfristig gesehen zahlt sich das Spielen nach bestimmten Kriterien bzw. Strategien halt sehr wahrscheinlich aus. Aber kurz- oder mittelfristig kann es auch komplett anders laufen.

      Original von Denab: Das ist nur normal. Es ist selbst dann normal wenn du bei 15 aufeinanderfolgenden SnGs rausfliegst, ohne ITM zu kommen.


      Spätestens dann sollte man aber einsehen das man jetzt am besten den Fokus auf Theorie legt.


      < Sowas regt mich deshalb auch tierisch auf. Es ist natürlich nicht normal, dass man 15 SnGs nacheinander ohne ITM zu kommen rausfliegt. Vor allem wenn man "gut" gespielt hat, ist es eben sehr unwahrscheinlich. Aber auch nicht unmöglich. Man kann aber trotzdem "korrekt" gespielt haben. Was ich damit sagen will: Es liegt nicht immer in der eigenen Hand, ob man gewinnt oder verliert. Man kann nur einen großen Teil dazu beitragen. Letztendlich kann einen aber doch das Pech erwischen und man verliert eine Menge an Geld und Selbstwertgefühl ohne wirklich etwas dafür zu können.
    • Kody
      Kody
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 254
      Also 15 sngs am Stück zu verlieren ohne jeglichen Gewinn sollte einem doch zu denken geben (vor allem auf den lows).
    • lilBuddha87
      lilBuddha87
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 494
      Finde ich überhaupt nicht unwahrscheinlich. Ist mir auch schon passiert. Am nächsten Tag hab ich die 15 BI wieder reingeholt, es gleicht sich also irgendwann aus (vorausgesetzt man kann SnGs spielen)
    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      naja aber trotzdem hat er nicht unrecht wenn er sagt das wenn man 15 SnG´s nicht itm war sich sich erstmal verstärkt der theory zuwenden soll. Sicherlich kann man mal 15 in folge nicht itm kommen (gerade wenn man mehrere Tische spielt kommt das häufiger mal vor) aber machen wir uns doch nicht vor leaks haben wir alle noch irgendwo. Selbst die Coaches würden wohl nicht von sich behaupten 100% ohne leaks zu spielen. Das man leaks hat heißte ja nicht das man keine edge über die Gegner seines Limits hat und normalerweise Gewinn machen müsste. Wenn man nun aber nen down hat und sich erstmal wieder der Theory zuwendet kann man seine leaks veringern, damit die edge ausbauen und dadurch die varianz veringern. Außerdem bekommt man Bestätigung dafür das man eigendlich recht gut spielt und damit Selbstvertrauen für die weiteren SnG´s.
      Und das finde ich alles besser als eventuell mit zweifel weiter SnG´s zu zocken
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Längste Pechsträhne bei SnG´s
    • gornach
      gornach
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 10
      Dass jeder von uns Leaks hat, habe ich gar nicht bestritten. Man sollte ständig an sich arbeiten, seine eigene Spielweise überdenken und sich kontinuierlich (wodurch auch immer) weiterbilden. Aber das sollte man tun egal ob man gerade gewinnt oder verliert. Man kann ja auch schlecht spielen und trotzdem einen Haufen Geld machen (zumindest kurzfristig). Und das ist häufig - gerade für Anfänger - noch schlimmer. Denn man setzt seine Spielweise fort, ohne sich wirklich Gedanken darüber zu machen.

      Ich habe mir gerade das Video "Professionelle Einstellung" angeschaut. Einige Dinge (z.B. das Zitat von Grennsteinn) sind sehr hilfreich. Aber dass es keine Downswings geben soll, sondern dass alles nur von einem selber abhängt, ist Schwachsinn. Wenn ich mehrere Male nacheinander QQ+ bekomme, damit pushe und dann rausfliege, obwohl ich weit vorne lag, dann ist das einfach Pech. Wie schon gesagt: Pokerstrategien (ICM etc.) liefern einem Wahrscheinlichkeiten, keine Garantien.