Code/Struktur Playernotes

    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Weiss nicht, ob's hier her gehört, aber woanders konnt ich's auch nicht einsortieren.

      Wie macht ihr euch otes über eure Gegner? Ich habe bei mir feststellen müssen, dass die arg unstrukturiert sind, d.h. ich sitze des öfteren mit jemandem am tisch, dem ich mal notes gegeben hab, kann die dann aber nicht mehr richtig gut einsortieren.

      Habt ihr einen Code oder ähnliches? Würde mich mal brennend interessieren, wie die notes bei anderen aussehen.
  • 12 Antworten
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Ich schreibe ganz ohne Kürzel, sehr natürlich. Etwa: "Optimist", "Calling Station", "Slowplays AA", so Sachen. Ist sicher verbesserungsfähig.
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.371
      schreibe sachen wie "d/c d/f drawy board hu "
    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      schreibe immer zuerst das limit, damit ich weiss, wann ich die note gemacht haben. wenn ich auf .5/1 jemanden sehe und die note .1/.2 heisst, schau ich zuerst mal, da er sich ja auch verbessert haben könnte.
      notes sehen dann in etwa so aus:
      .5/1sh donk flop c/f turn hu
      .25/.5 bluffbet auf 4-flushed board 3-handed
      usw.
    • frib
      frib
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 3.268
      bei mir kommt limit, datum, möglichst genau beschreibung der hand in die note

      bsp:
      - 5/10|23.1.|limp/3-bet AK
      - 5/10|2.2.| c/r turn mit AK gegen pfa hu auf 235 7 board
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ich schreib mir eher sowas auf: "ps.deler, foldet weak"

      :D
    • West48
      West48
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.176
      Hab eine ganze Liste mit verschiedenen Standart Notes die ich mache...

      Will hier nicht alles posten, aber in der Regel sieht das dann so aus:

      FL ,5$/1$
      - Maniac
      - Limpraises AKo in MP3
      - Openraises A2o in MP2
      - Overplays A2o
      - Openlimps 93o in Bu
      - Bluffraises Flop
      - Bluffbets every Street with Air
      - Defends BB with J3o against UTG+2


      Immer mit Limit oder einer anderen Zeitangabe, sonst kommst du irgendwann in Teufels Küche...
      Sonst solltest du dich kurz fassen und dir einfach auch ein paar Standart Notes angewöhnen, trotzdem musst du immer alle relevanten Infos unterbringen, eine Info, was der Typ Openraised bringt dir wenig ohne die Positions Angabe, an welcher Street jemand Checkraised ist halt wichtig, denn nur die Info das jemand dan Move Checkraise kennt bringt dir garnichts...
    • FossiFoo
      FossiFoo
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2007 Beiträge: 149
      limit dazuschreiben ist total die gute idee. danke!

      ansonst möglichst genaue beschreibung der hand natürlich, bei mehreren unerträglichen händen dann aber auch letztendlich "tag" oder "fisch" ;D
    • DonThomaso
      DonThomaso
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 455
      Mache mir neben Notes, spezieller Situationen, bei Leuten die ich besser kenne den Vermerk:
      TAG
      LOP
      LAG
      FISCH
      VOLLFISCH
      Grenzdebiel bis völlig Sinnfrei :D (Bei denen reicht Vollfisch einfach nicht mehr)
    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Hm, es scheint also keinen "Standardcode" zu geben. Beruhigend zu sehen, dass andere auch recht unstrukturiert Notes machen :) . Ich überlege grade, ob nicht ein Tool sinnvoll wäre, welches z.B. die letzten bekannten Hände des Gegners darstellt, irgendwie so zusammengefasst, dass man auf einen Blick sehen kann, wes Geistes Kind villain ist (oder beschreibe ich da grade die Funktionsweise von PA und PT ;) ) ?
      Vor diesem Hintergrund: Sind Notes überhaupt noch notwendig, wenn man PA/PT benutzt? Über die Stats sollten gewisse Eigenschaften ja recht einfach festzumachen sein.

      Edit: Gestern noch entdeckt, wohl eine meiner besten Notes: "WTF? Vollpfosten!"... natürlich keine Ahnung, was ich damit sagen wollte (ein Hinweis auf seine exorbitante Spielstärke wird es aber wohl nicht sein...)
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Die häufigste Note bei mir ist: "Fischeinstieg" (wobei das dann praktisch immer wirkliche Fische sind :D )
      Wirklich unglaublich wieviele nicht wissen was sie da bereits an Value verlieren, wenn sie an SH Tischen nicht im BB einsteigen. Naja mich freuts immer :D
      Sonst natürlich so Sachen wie "calldown A high", "kann bluffen", etc.
      Halt so Sachen die sich nicht direkt aus den PT Stats ablesen lassen.
    • Deradon
      Deradon
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 1.653
      Beispiel von ner Note bei mir:
      code:
      ,25/,50 FL SH - L P
      l/c>F.c/c>T.c/c>R.c/c:AKo(TPTK)
      F.d/f(2h,A-Board)
      


      Erste Zeile, Limit + "Art" (NoLimit/FL/SNG) + eigene Einschätzung (Lag/Tag/Maniac/..)
      Darunter dann Sachen die mir bei ihm aufgefallen sind, recht stark mit Kürzeln bearbeitet.
      Obs sinnvoll is, kA. Aber ich denke ja :)
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.334
      Probiere derzeit auch meine Notes zu optimieren (bzw überhaupt mal wirklich welche anzufertigen) und gewöhne mir nun an vor allem Farben für bestimmte Notes zu vergeben (also auf Full Tilt kann man einfärben)
      Mit bestimmten Farben verbind ich bestimmte Situationen und hoffe dadurch die richtigen Infos zur richtigen Zeit abrufen zu können.

      Beispiele:

      Overplay oder gar Maniacverhalten bekommt lila

      Ein zu weaker Spot wird blau

      Semibluffes wie Raise4freeSD oder Turnraises/3Bets mit Draws rot

      Sehr loose Downcalls grün

      Wenig Outs chasen ein helleres grün

      Seltsames Preflopverhalten ....