Varianz - wie hoch?

  • 8 Antworten
    • pwaWeller
      pwaWeller
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 820
      die varianz naehert sich keineswegs an den erwartungswert an!
      die prozentuale abweichung naehert sich der 0 an, die absolute abweichung wird immer groesser!

      was sich ausrechnen laesst:
      eine xx%-Umgebung fuer ein bestimmtes Ereignis, mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit und einer bestimmten Anzahl an Wiederholungen.


      Beispiel:
      100 Hände
      Wahrscheinlichkeit 60% (p) für Hero, 40% (q) für Villain
      Erwartungswert 100*0.6 = 60
      standardabweichung s: s^2 = n*p*q = 24 => s = 4.89

      Jetzt den Faktor (sigma) in Tabelle nachgucken
      sigma = 1.64 für 90% Sicherheit
      es ergibt sich:
      s*sigma = 8.03

      erwartungswert plus/minus sigma mal sicherheitsfaktor = erwartetes Intervall

      also lässt sich mit 90% Sicherheit sagen:

      wir gewinnen zwischen 52 und 68 mal!



      Sicherheit Sigma
      90% 1,64
      95% 1,96
      99% 2,58
    • Leraner
      Leraner
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 272
      Ok, danke dir...

      Warscheinlich kann man in der Zeit , in der man theoretisch die Varianz ausrechnet lieber weitere XXX Hände spielen :D
    • pwaWeller
      pwaWeller
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 820
      zum einen das, zum anderen bringts das fuer die aktuelle entscheidung garnich ;-)
    • thomasSP
      thomasSP
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 982
      @pwaWeller

      du scheinst dich ja ziemlich gut mit mathe auszukennen, vielleicht kannst du mir bei einer fragestellung helfen die mich schon länger beschäftigt?

      Also: ein würfel mit 6 seiten, 3 seiten mit x und 3 seiten y;

      mich würde interessiern ob man berechnen kann, wie viele versuche
      es maximal braucht, wenn ich bei meinen ersten versuch x gewürfelt
      habe, bis ich wieder x würfle.

      Also ob man das maximale intervall zwischen dem ersten "auftreten" von
      x bis zum nächsten auftreten von x berechnen kann.


      da die chanchen ja 50/50 stehen, könnte es dann eigentlich sein das Unendlich/2 (also auch Unendlich) mal x und dann Unendlich/2 mal y kommt??



      ich weiß, ich weiß hört sich alles komisch an, aber wüd mich halt mal interessiern. wäre toll wenn mir jemand eine sinnvolle! antwort darauf
      geben kann. Falls nicht kann man auch nichts machen.
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      jo, theoretisch kann nie wieder x kommen :-(
    • Leraner
      Leraner
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 272
      Also kannst du theoretisch auch nie wieder mit deinem AK gegen ein kleines Pocket Paar gewinnen :evil:

      Mein Rekord aus meinen SSS Zeiten wo man ja bekanntlich preflop all in geht , liegt bei 14 verlorenen Ak hintereinander. ( gegen kleine Pocket Pairs ) :D

      Nach den verlorenen 14 gewann ich erstmal wieder 6 hintereinander....
      Du siehst beim Poker ist alles möglich...
    • thomasSP
      thomasSP
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 982
      Scheiße! jetzt ist meine Roulette-strategy endgültig für`n arsch :(
    • pwaWeller
      pwaWeller
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 820
      Original von thomasSP
      Also: ein würfel mit 6 seiten, 3 seiten mit x und 3 seiten y [...]
      klares unendlich, fuer den maximalen intervall.

      [URL=http://de.wikipedia.org/wiki/Schrödingers_Katze]schroedingers katze[/URL]

      Raum und Katze und einem instabilen Kern. Sobald der Kern zerfaellt, stirbt die Katze.
      Hast da auch ne Wahrscheinlichkeit gegeben, dass der Kern zerfaellt. Laesst sich aber nich sagen wann.
      Bei deinem Wuerfel ists genauso!